Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern: Quintett steht vor Rückkehr aus Corona-Quarantäne

Von Christian Guinin
Aufgrund des positiven Corona-Tests von Süle mussten Joshua Kimmich, Serge Gnabry, Jamal Musiala und Youngster Karim Adeyemi abreisen und sich in Quarantäne begeben. Draxler, der erstmals seit über einem Jahr wieder dabei war, plagen muskuläre Probleme.

Beim FC Bayern steht am Montag die nächste PCR-Testung an. Wie der kicker berichtet, soll sie darüber Aufschluss geben, wann die fünf sich in Quarantäne befindlichen Spieler um Joshua Kimmich wieder zur Mannschaft stoßen können. Ein Akteur soll demnach schon ein negatives Testergebnis vorliegen haben.

Bei dem Quintett handelt es sich um den vergangene Woche positiv getesteten Niklas Süle und seine Kontaktpersonen der ersten Kategorie Kimmich, Jamal Musiala, Serge Gnabry und Eric Maxim Choupo-Moting.

Letzterer soll nach Informationen der tz schon negativ getestet worden und aus der Quarantäne zurückgekehrt sein. Choupo-Moting hält sich aktuell bei der Nationalmannschaft Kameruns auf, um am Dienstag das letzte WM-Qualifikationsspiel gegen die Elfenbeinküste zu bestreiten.

Nach Bild-Angaben sind alle Spieler symptomfrei, was die Grundvoraussetzung für eine Freitestung ist. Sie können sich nun, sieben Tage nach Antritt der Quarantäne, einem weiteren Test unterziehen. Ist dieser negativ, dürfen die Spieler die eigenen vier Wände wieder verlassen.

Süle war bei einer Testung bei der deutschen Nationalmannschaft positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der 26-Jährige reiste daraufhin umgehend vom DFB-Team ab, inklusive seiner direkten Kontaktpersonen.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung