Cookie-Einstellungen
Fussball

Bundesliga: Bochum vergrößert Eintracht-Sorgen - Der Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX

Im letzten Spiel des neunten Spieltags in der Bundesliga gewinnt der VfL Bochum gegen Eintracht Frankfurt. Ein Ex-Frankfurter leitet den Sieg des Aufsteigers ein. Der Liveticker zum Nachlesen.

Alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga live sehen - nur mit dem DAZN-Abo!

Der kampfstarke VfL Bochum hat die Sorgen von Eintracht Frankfurt in der Bundesliga erheblich vergrößert. Der Aufsteiger besiegte die mysteriös wechselhaften Hessen am Sonntagabend mit 2:0 (1:0) und schob sich durch den zweiten Sieg in Folge an der Eintracht vorbei. Bei Frankfurt war nichts von Europa-League-Schwung zu spüren, die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner rutschte auf den 15. Tabellenplatz ab.

Der ehemalige Frankfurter Danny Blum (3.) erzielte seinen ersten Bundesligatreffer für den VfL, Sebastian Polter (90.+2) traf spät zum Endstand. Goncalo Paciencia vergab vom Elfmeterpunkt früh in der ersten Hälfte die Chance zum Eintracht-Ausgleich (11.), Daichi Kamada scheiterte am Innenpfosten (86.).

Bundesliga: VfL Bochum - Eintracht Frankfurt 2:0 - Die Statistik zum Spiel

VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt 2:0 (1:0)

Tore

1:0 Blum (3.), 2:0 Polter (90.+2.)

Aufstellung VfL Bochum

Riemann - Gamboa, Masovic, Lampropoulos, Danilo Soares - Losilla, Löwen (81. Stafylidis), Rexhbecaj - Asano (81. Antwi-Adjej), Blum (67. Holtmann) - Polter
Aufstellung FrankfurtTrapp - Hinteregger, Hasebe, Tuta - Kostic, Jakic (45. Rode), Sow (75. Hauge), Toure (75. Hrustic) - Kamada - Paciencia (28. Lammers), Borre
Gelbe Karten- / Sow (45.+1.), Kostic (73.)
Gelbe Karten

Bundesliga, VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt 2:0 - Der Liveticker zum Nachlesen

Fazit: Zum dritten Mal in den letzten vier Spielen bleibt der Aufsteiger ohne Gegentor. Die starke Defensive war heute der Trumpf, auf den das Reis-Team bauen konnte. Der frühe Treffer zum 1:0 spielte den Bochumern natürlich auch in die Karten, dazu kamen am Ende vielleicht auch die größeren Kraftreserven. Glück und Können waren gefragt, um einen Elfmeter des Gegners ohne Gegentor zu überstehen - beim Pfostenschuss von Kamada in der Schlussphase war es dann wohl das Glück des Tüchtigen, das auf der Seite des VfL war. Frankfurt verliert zum zweiten Mal in Folge. Das Manko beim Glasner-Team ist weiter die durchwachsene Offensivleistung. In der Tabelle hat Bochum, dass in den drei zurückliegenden Partien sieben seiner insgesamt zehn Zähler holte, Frankfurt jetzt überholt: Der VfL ist Vierzehnter, die SGE belegt mit zwei Punkten weniger Rang 15.

VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt: Bundesliga Jetzt im Liveticker - Abpfiff

90.+3.: Für Polter ist es der zweite Saisontreffer.

90.+2.: Toooor! VFL BOCHUM - Eintracht Frankfurt 2:0. Die Gastgeber pressen bei einem Einwurf der Gäste in deren Hälfte mit Erfolg. Der Ball kommt links zu Stafylidis, der die Kugel in der Box vor dem herausstürzenden Trapp weiter in die Mitte leitet. Polter steht dann zehn Meter vor dem Tor völlig frei und hämmert die Kugel in die Maschen. Der Rest ist erlösender Jubel bei den Hausherren.

VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt: Bundesliga Jetzt im Liveticker - Tor Bochum

90.+1.: Vier Minuten Nachspielzeit haben Schiri Fritz und sein Team veranschlagt.

90.: Konter Bochum: Trapp pariert im linken Eck einen Schuss von Antwi-Adjej.

90.: Wieder eine Ecke für Frankfurt, wieder klärt Bochum im Sechzehner per Kopf.

89.: Bochum wechselt, um Zeit von der Uhr zu nehmen: Für Cristian Gamboa ist Armel Bella-Kotchap neu dabei.

VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt: Bundesliga Jetzt im Liveticker - Wechsel Bochum

87.: Kostic flankt, Tuta köpft - und wieder geht der Ball am Bochumer Kasten vorbei.

86.: Pfostentreffer Eintracht Frankfurt! Das ist die beste Szene der Gäste in diesem Spiel: Kamada wird mit einem langen Ball aus dem Zentrum links im Strafraum angespielt. Er zieht mit dem Ball am Fuß noch ein paar Schritte in die Mitte, bevor er mit der rechten Innenseite dann den Innenpfosten trifft aus zehn Metern.

85.: Christopher Antwi-Adjej zieht aus knapp 20 Metern mit rechs ab. Drüber.

84.: Klasse Vorbereitung von links von Holtmann, der den Ball flach in den Rückraum vor den Sechzehner legt. Rexhbecaj gerät in Rücklage und schießt mit rechts über das Tor.

83.: Offenes Visier: Frankfurt spielt die Bälle weit und direkt aus dem Mittelfeld in die Spitze, Bochum lauert weiter auf Konter.

81.: Die Bochumer Wechsel drei und vier: Konstantinos Stafylidis ist neu dabei für Eduard Löwen. Außerdem macht Christopher Antwi-Adjej für den sehr auffälligen Takuma Asano weiter.

VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt: Bundesliga Jetzt im Liveticker - Doppelwechsel Bochum

80.: Riemann hat den Ball nach einer hohen Flanke von der linken Seite. Diese Masche der Frankfurter haben die Bochumer heute sehr gut encodiert: Von außen bringt die Eintracht den Aufsteiger mal so gar nicht in Verlegenheit.

78.: Wieder eine Chance zum 2:0: Asano schickt aus dem Zentrum mit einem gut temperierten Pass Polter rechts in den freien Raum in der Box. Der Stürmer holt aus zum Abschluss aus sieben, acht Metern, da rauscht Tuta heran und grätscht entscheidend und fair dazwischen.

77.: Bochum (6 Treffer) und Frankfurt (9) haben sich in dieser Saison bisher noch nicht als besonders offensivstarke Teams präsentiert. Heute Abend zeigen beide Mannschaften gute Ansätze in ihrem Vorwärtsspiel, auf das sie aufbauen können.

75.: Frankfurt wechselt offensiv: Für Djibril Sow ist jetzt Jens Petter Hauge auf dem Rasen. Almamy Toure hatte heute nicht seinen besten Tag auf dem rechten Flügel. Für ihn übernimmt in der Schlussphase Ajdin Hrustic.

VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt: Bundesliga Jetzt im Liveticker - Doppelwechsel Frankfurt

74.: Lammers köpft den Ball nach einer Kostic-Flanke aus etwa zehn Metern drüber.

73.: Frankfurts Filip Kostic kassiert eine Verwarnung für ein Foul an Asano in der Nähe der Seitenlinie.

VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt: Bundesliga Jetzt im Liveticker - Gelbe Karte für Kostic

72.: Ich wiederhole das, was ich schon vor dem Spiel geschrieben habe: Es ist fast nicht möglich, den Sieger dieser Partie vorauszusagen. Ja, Bochum liegt vorne. Aber mit der nach dem Seitenwechsel bis hierhin gezeigten Leistung ist der Eintracht der Ausgleich auf jeden Fall zuzutrauen. Und danach wäre dann wieder alles möglich ...

70.: Nach der abgefangenen Ecke kontern die Hausherren blitzschnell über die linke Seite: Holtmann treibt den Ball voran und kommt etwa auf Höhe der Fünfergrenze eigentlich zum perfekten Zeitpunkt zum Abspiel in die Mitte. Der Ball fliegt vielleicht etwas zu hart und hoch ins Zentrum - auf jeden Fall rutscht Asano an der Hereinbgabe vorbei. Das hätte es sein können, das 2:0 ...

69.: Eine Ecke für Frankfurt bringt der Eintracht nichts eins.

68.: Wieder ist es Rexhbecaj, der sein Schussglück aus etwa 20 Metern sucht. Dieses Mal fälscht ein Mitspieler entscheidend ab. Es geht weiter mit einem Abstoß vom Tor der Hessen.

67.: Jetzt wechselt VfL-Coach Thomas Reis zum ersten Mal heute Abend: Torschütze Danny Blum geht vom Feld, für ihn macht Gerrit Holtmann im Angriff weiter.

VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt: Bundesliga Jetzt im Liveticker - Wechsel Bochum

66.: Frankfurt hat etwa zwischen 55 und 60 Prozent Ballbesitz. Bochum bleibt seiner Kontertaktik treu und setzt ab und an seine Nadelstiche.

65.: Was den Zuschauern noch gefallen dürfte: Das Spiel ist zwar weiter umkämpft, wird aber von allen Beteiligten fair geführt. Nach der Pause gab es bisher erst vier Fouls, die Eingang in die Statistik gefunden haben.

64.: Was die Bochumer gut machen: Bei allem Druck, den die Hessen im Moment machen, behalten die VfL-Schützlinge auf dem Platz die Ruhe und vor allem die Ordnung in der Rückwärtsbewegung.

62.: Mittelfeldmann Rexhbecaj kommt aus 20 Metern mit links zum Abschluss. Der Ball wird im Strafraumzentrum noch abgefälscht, die folgende Ecke können die Bochumer nicht zu mehr nutzen.

62.: Nach einer Eintracht-Ecke von der rechten Seite fängt Riemann den Ball zum wiederholten Mal am Fünfer ab.

60.: 30 Minuten noch. Die Partie ist im Moment völlig ausgeglichen. Frankfurt ist auf jeden Fall um Längen gefährlicher als vor dem Seitenwechsel.

58.: Die nächste Chance für Frankfurtz: Riemann hält unten rechts einen Schuss von Lammers aus etwa 13 Metern. Sow hatte den Einwechselspieler mit Übersicht und einem punktgenauen Zuspiel rechts in der Box in Position gebracht.

57.: Frankfurt versucht Borre mit einem langen Ball im Strafraum anzuspielen, aber Soares klärt am Elfmeterpunkt mit viel Risiko. Der Ball prallt zurück vor den Strafraum, so Rode mit rechts abzieht. Drüber.

55.: Ein Frankfurter schießt den Ball im Mittelfeld Polter unabsichtlich an den Kopf. Der Bochumer schüttelt sich kurz - dann geht es weiter.

54.: Bochum hat etwas Oberwasser in dieser Phase der Begegnung. Erst wird ein Schuss von Gamboa nach der Ecke geblockt, dann schießt Blum aus der Bedrängnis neben den Kasten.

53.: Trapp spielt den Ball aus seinem Strafraum in die Beine des etwa 25 Meter vor dem Tor stehenden Blum. Der Bochumer ist offenbar überrascht von diesem unverhofften Zuspiel aus den Reihen des Gegners. Frankfurt klärt zur Ecke.

51.: Bochum hat nicht nur den einen Treffer Vorsprung, sondern auch den Vorteil, dass Frankfurt ja am Donnerstag noch in der Europa League beschäftigt war. In Sachen Kraftreserven dürfte Bochum etwas mehr Körner haben. Mal sehen, ob sich das entscheidend auswirkt.

49.: Bochum kommt überraschend nach einem langen Ball durchs Zentrum am Strafraum zu einer Chance durch Asano. Trapp ist aber mittig in seinem Tor stehend unüberwindbar in dieser Szene.

47.: Bochum dürfte wohl in etwa so weiterspielen wie in den meisten Phasen des ersten Durchgangs: Hinten kompakt stehen und verschieben, nach vorne geht es maximal über Konter.

46.: Frankfurt schlägt wenig überraschend gleich mal den Weg in Richtung Bochumer Tor ein. Lammers muss schon vor der Box abschließen, da der Weg hinein versperrt ist. Der Ball verfehlt den Kasten deutlich.

46.: Das Spiel geht weiter. Keine weiteren Wechsel bei den Gästen - und auch noch kein erster Tausch beim VfL.

VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt: Bundesliga Jetzt im Liveticker - Beginn 2. Halbzeit

Halbzeit: Für die Gastgeber lief im ersten Durchgang sehr vieles sehr richtig - und für die Hessen in den bislang entscheidenden Szenen alles falsch. Ein Ballverlust der Frankfurter im Mittelfeld brachte den VfL in Führung, ein Handspiel der Bochumer im Strafraum konnte das Glasner-Team vom Elfmeterpunkt nicht zum Ausgleich nutzen - und dann verletzten sich auch noch zwei Spieler. Vergleicht man die Teamleistungen, haben die Hausherren die Nase vorne. Um die bisher starke Defensive des VfL zu knacken, muss Frankfurt nach dem Seitenwechsel in Sachen Schnelligkeit und Kreativität noch gehörig steigern.

VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt: Bundesliga Jetzt im Liveticker - Pausenpfiff

45.+1.: "Sechser" Djibril Sow grätscht Gamboa in der Nähe der Seitenlinie um, er zieht sogar ein Bein dabei noch etwas hoch. Die Gelbe Karte sieht der Defensivmann zu Recht.

VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt: Bundesliga Jetzt im Liveticker - Gelbe Karte für Sow

45.+1.: Zwei Minuten Nachspielzeit serviert Schiri Fritz den 22 Akteuren auf dem Platz und den etwa 20.000 Zuschauerinnen und Zuschauern im Stadion.

45.: Jetzt also schon der zweite Wechsel bei den Gästen: Sebastian Rode ersetzt den angeschlagenen Jakic im defensiven Mittelfeld.

VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt: Bundesliga Jetzt im Liveticker - Wechsel Frankfurt

45.: Vom ersten Teilziel, zu Null in die Pause zu gehen, ist Bochum nur noch eine Minute entfernt.

43.: Jakic ist nach einem Zweikampf im Mittelfeld angeschlagen. Die Partie geht weiter, aber die Gäste spielen im Moment nur zu zehnt.

41.: Nach einem Blum-Freistoß von links ist es dieses Mal wieder Polter, der aus etwa zwölf Metern einen Kopfball am Eintracht-Tor vorbeisetzt.

39.: Rudelbildung an der Seitenlinie. Rexhbecaj und Borre waren an aneinander geraten im Zweikampf. Und dann mischte sich auch noch Riemann nicht gerade pulsberuhigend ein. Schiri Fritz klärt die Situation, ohne dass er eine Karte zeigt.

37.: Riemann passt auf und eilt an die Strafraumgrenze, als die Gäste das Mittelfeld mit einem langen Ball zu überbrücken versuchen.

36.: Zehn Minuten sind es noch bis zur Pause. Langsam dürften die Schritte nach einer bis hierhin ja sehr intensiven Partie schon schwerer werden.

34.: Nach einem Freistoß vom rechten Flügel - Soares war gestolpert und hatte so Jakic gefoult - fängt Riemann den Ball etwa am Fünfer unbedrängt aus der Luft.

33.: Jetzt kommen die Gäste rechts immerhin mal auf der Seite durch bis auf Höhe des Strafraums. Die flache Hereingabe in die Mitte erreicht dann aber keinen Adressaten in einem roten Trikot. Bochum übernimmt die Kugel wieder.

32.: Frankfurts Trapp hat den Ball, aber er findet keine freie Anspielstation. Das ist das Verdienst der Bochumer.

30.: Trainer Reis dürfte mit der Mannschaftsleistung seiner Schützlinge mehr als zufrieden sein bisher. Der VfL verschiebt im Mittelfeld sehr gut und ist vor allem immer eng dran an den ballführenden Gegenspielern. Dieses "Auf den Füßen stehen" mögen die Frankfurter ganz offensichtlich gar nicht.

28.: Goncalo Paciencia muss angeschlagen aus dem Spiel raus. Bei den Frankfurtern kommt für ihn Sam Lammers in die Begegnung.

VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt: Bundesliga Jetzt im Liveticker - Wechsel Frankfurt

26.: Wieder ist Trapp zur Stelle, als Blum nach einer Polter-Hereingabe von links den Ball per Kopf nicht platziert und wuchtig genug auf den Kasten bringt.

24.: Lange nichts gesehen von den Hausherren im Sturm - aber jetzt: Nach einer Ecke kommt Polter zum Kopfball aus zwölf Metern, den dann aber Trapp gut entschärft.

22.: Mitte der ersten Halbzeit hat der VfL die erste Druckwelle der Hessen offenbar überstanden. Bochum steht jetzt gut in der Defensive und schafft es meistens, den Gegner im Mittelfeld zu binden.

19.: Bochum gewinnt bisher knapp 60 Prozent der Zweikämpfe, Frankfurt hat ein leichtes Plus (55 Prozent) beim Ballbesitz. Beide Mannschaften gehen ein hohes Tempo und liefern ein attraktives Sonntagabend-Spiel ab.

17.: Naturgemäß bekommt Bochum nach dem schnellen Führungstreffer jetzt die entschlossene Reaktion der Frankfurter Eintracht zu spüren. Das Glasner-Team spielt im Umschalten ganz gefällig, aber der VfL ist spätestens in der Zone vor dem Strafraum dann meist mit genügend Spielern versammelt, um die Passwege zuzustellen.

16.: Kostic wird gut links in den Strafraum geschickt mit einem Steckpass, aber Gamboa setzt nach und blockt grätschend zur Ecke.

14.: Dass die beiden Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel heute nichts zu verschenken haben, wird auch an der Zweikampfführung im Mittelfeld deutlich. Es geht ziemlich hart zur Sache, Schiri Fritz muss gut aufpassen, um alles im Blick zu haben.

13.: Der nächste Abschluss der Gäste: Jakic zieht aus etwa 20 Metern als Aufsetzer ab, wieder ist Riemann unten rechts zur Stelle.

11.: Die ersten elf Minuten haben es mehr als in sich: Paciencia schießt den Elfer mit der rechten Innenseite ziemlich schwach fast in die Tormitte. VfL-Keeper Riemann taucht ab und hält. Ein recht peinlicher Elfer.

11.: Jetzt die Entscheidung: Es gibt Handelfmeter für die Frankfurter.

10.: Das Spiel ist unterbrochen: Polter war der Ball im Strafraum nach einer Kopfballverlängerung der Frankfurter im Strafraum an die rechte Hand gesprungen. Diese Szene hat der VAR auf dem Monitor gesehen und schickt nun Schiri Fritz ebenfalls zum Videobilder-Anschauen.

9.: Kostic schießt direkt und flach, aber Riemann geht runter ins bedrohte rechte Eck. Im Nachfassen hat der Schlussmann der Bochumer den Ball.

8.: Jetzt vielleicht die erste Chance für die Hessen: Freistoß aus etwa 30 Metern nach einem Losilla-Foul an Jakic in zentraler Position.

7.: Eintracht-Keeper Trapp hat seinen Fünfer verlassen. Der etwa 30 Meter vor dem Tor stehende Losilla sieht das, doch seine Bogenlampe erreicht den Kasten nicht.

6.: Bochum bleibt das dominante Team in dieser Anfangsphase, auch wenn die Gäste sich im Pressing tief in der VfL-Hälfte versuchen. Asano startet in Richtung Strafraum, erwischt aber den Ball nach einem Pass aus dem Mittelfeld nicht.

4.: Für den ehemaligen Frankfurter Blum ist es übrigens das erste Saisontor. Es wäre ihm nicht zu verdenken, wenn er sich schon jetzt den Schlusspfiff wünschen würde.

3.: Toooor! VFL BOCHUM - Eintracht Frankfurt 1:0. Was für ein Start für den Ruhrpott-Club. Die beiden neu in die Startelf gekommenen Akteure sorgen mit dem ersten Angriff für die Führung. Asano steckt die Kugel gegen aufgerückte Frankfurter nach einem Ballgewinn im Mittelfeld durch auf den rechts durchstartenden Danny Blum. Der nimmt mit links an und schließt mit rechts flach ab. Drin das Ding.

VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt: Bundesliga Jetzt im Liveticker - Tor Bochum

2.: Kapitän bei den Bochumern ist Mittelfeldmann Losilla, bei den Gästen trägt Verteidiger Hasebe die Binde.

1.: Das Spiel läuft jetzt.

VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt: Bundesliga Jetzt im Liveticker - Spielbeginn

Vor Beginn: Als Schiedsrichter ist gleich Marco Fritz im Einsatz. Den Job des VAR übernimmt Markus Schmidt.

Vor Beginn: Bochum gelang am vergangenen Wochenende immerhin der zweite Saisonsieg - das dürfte Rückenwind geben. Frankfurt kassierte nach dem überraschenden Erfolg gegen die Bayern Anfang des Monats ja gleich einen Dämpfer mit dem 1:2 gegen Hertha BSC. Eine Prognose abzugeben, welches Team heute die drei Punkte einfährt, ist angesichts der Rahmenbedingungen wirklich schwierig.

Vor Beginn: Die beiden heutigen Kontrahenten haben einen enttäuschenden Saisonstart erlebt. Aber der VfL Bochum wusste von Beginn an, dass es als Aufsteiger eine schwierige Saison werden würde. Die Hessen haben sich sicher mehr ausgerechnet. Aber so spielt heute der Tabellenfünfzehnte gegen den Tabellenvierzehnten darum, Anschluss ans Mittelfeld des Rankings zu bekommen.

Vor Beginn: Nach dem 3:1 gegen Olympiakos Piräus in der Europa League geht es bei den Hessen ohne personelle Veränderung weiter. Ndicka und Durm sitzen zunächst draußen. Nicht dabei ist Christopher Lenz wegen einer Muskelverletzung. Kapitän Sebastian Rode ist noch nicht wieder im Kader.

Vor Beginn: Die Frankfurter Eintracht hat diese Startformation (3-4-3): Trapp - Tuta, Hasebe, Hinteregger - Toure, Sow, Jakic, Kostic - Borre, Kamada, Paciencia. Trainer: Glasner.

Vor Beginn: Der VfL Bochum ändert seine Startelf nach dem 1:0 gegen Fürth auf zwei Positionen: Blum und Asano beginnen in der Offensive für Holtmann und Pantovic. Robert Tesche und Maxim Leitsch sind angeschlagen nicht dabei, das gilt auch für die Langzeitverletzten Simon Zoller und Herbert Bockhorn.

Vor Beginn: So spielt der VfL Bochum (4-3-3): Riemann - Gamboa, Masovic, Lampropoulos, Danilo Soares - Löwen, Losilla, Rexbecaj - Asano, Polter, Blum. Trainer: Reis

Vor Beginn: Aus dem direkten Vergleich können wir jedoch nicht viel ableiten: Über elf Jahre liegt die letzte Begegnung nun zurück. Damals, am 26. März 2010 entführte die Eintracht, dank eines 1:2-Erfolgs drei Punkte aus Bochum.

Vor Beginn: Die Partie wird um 19.30 Uhr von Schiedsrichter Marco Fritz angepfiffen. Ort der Veranstaltung ist das Vonovia-Ruhrstadium in Bochum.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Partie VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt.

VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt: Bundesliga heute im Liveticker - Voraussichtliche Aufstellungen

  • VfL Bochum: Riemann - Gamboa, Masovic, Lampropoulos, Danilo Soares - Losilla - Löwen, Rexhbecaj - Asano, Holtmann - Polter
  • Eintracht Frankfurt: Trapp - Durm, Ilsanker, Hinteregger, Ndicka - Sow, Rode - Kamada, Kostic - Borré, Paciencia

VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt: Bundesliga heute live im TV und Livestream

Die Partie VfL Bochum vs. Eintracht Frankfurt wird heute nicht im Free-TV zu sehen sein. Der Streamingdienst DAZN verfügt über die exklusiven Übertragungsrechte.

Übertragungsbeginn ist heute um 19.00 Uhr. Als Moderator wird Lukas Schönmüller eingesetzt. Die Aufgaben hinter dem Kommentatorenpult teilen sich Freddy Harder und Experte Benny Lauth. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.

Um das Match live sehen zu können, wird ein DAZN-Abonnement vorausgesetzt. Dieses beläuft sich derzeit auf 14,99€ monatlich oder 149,99€ jährlich. Hier klicken für mehr Informationen.

Neben dem Livestream im Internet bietet DAZN seit kurzem auch die Möglichkeit das Programm im linearen TV zu bestaunen. Dank einer Kooperation mit Vodafone und GigaTV sind die Sender DAZN 1 und DAZN 2 nun als Add-On zum regulären Sendeplan erhältlich. Hier mehr dazu.

Bundesliga: Die aktuelle Tabelle am Sonntag des 9. Spieltags

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München933:82522
2.Borussia Dortmund925:151021
3.SC Freiburg914:6819
4.Bayer Leverkusen821:12916
5.1. FC Union Berlin812:9315
6.RB Leipzig920:91114
7.1. FSV Mainz 05912:9313
8.VfL Wolfsburg99:12-313
9.1. FC Köln813:14-112
10.Hertha BSC911:21-1012
11.TSG Hoffenheim917:15211
12.Borussia M'gladbach910:12-211
13.VfB Stuttgart813:14-19
14.Eintracht Frankfurt89:12-38
15.VfL Bochum85:16-117
16.FC Augsburg95:18-136
17.Arminia Bielefeld95:14-95
18.SpVgg Greuther Fürth96:24-181
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung