Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern - Ex-Weltmeister Christian Karembeu berichtet von FCB-Interesse: "Hatte mehrere Angebote"

Von Christian Guinin
Christian Karembeu hätte zu seiner aktiven Zeit zum FC Bayern wechseln können.

Der französische Ex-Weltmeister Christian Karembeu hat verraten, dass er zu seiner aktiven Zeit als Spieler mehrere Angebote des FC Bayern vorliegen hatte.

"Ich hatte auch mehrere konkrete Angebote aus München, einmal waren die Verhandlungen weit fortgeschritten, aber es kam nicht zu einer Einigung", erklärte der Weltmeister von 1998 und Europameister von 2000 im Gespräch mit dem kicker.

Generell outete sich Karembeu als Fan der Bundesliga. Für ihn sei die Infrastruktur des deutschen Oberhauses "ganz klar die beste in Europa" und auch die Art des Fußballs sage ihm zu: "Mir gefällt die offensive Ausrichtung, das gesamte Spektakel und wie gut die Vereine aufgestellt sind. Ständig entdeckt man bei vielen Bundesligisten neue spielerische Impulse, sei es Pressing, Gegenpressing, die Schnelligkeit oder Intensität. Alle Trainer wollen ständig neue Ideen durchsetzen, um das Spiel noch ein Stück attraktiver zu machen."

Vor allem für junge Spieler sei die Bundesliga deshalb eine attraktive Adresse. Als Beispiele nannte Karembeu seine Landsleute Moussa Diaby (Bayer Leverkusen), Christopher Nkunku (RB Leipzig) und Marcus Thuram (Borussia Mönchengladbach), die im deutschen Oberhaus Fuß gefasst hätten.

Doch auch große Namen und Spieler wie Franck Ribery hätten bewiesen, "dass es sich in der Bundesliga gut leben lässt. Wer hätte zum Beispiel damals, als er 2007 nach München wechselte, gedacht, dass Franck Ribery zwölf Jahre bei Bayern bleiben würde? Er hat sich in München wahnsinnig wohlgefühlt und konnte dort sein Potenzial ausschöpfen", so Karembeu.

Karembeu war unter anderem bei Real Madrid aktiv (1997-2000), mit denen er zweimal die Champions League gewann. 2005 beendete der einstige Mittelfeldspieler seine aktive Karriere, seit 2018 ist er Sportdirektor bei Olympiakos Piräus.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung