Cookie-Einstellungen
Fussball

RB Leipzig gegen VfB Stuttgart - Matarazzo vs. Marsch: Zwei Amerikaner und ein Vorbild

SID
Pellegrino Matarazzo muss mit dem VfB in Leipzig ran.

Jesse Marsch gegen Pellegrino Matarazzo: Erstmals treffen beim Bundesliga-Duell RB Leipzig gegen VfB Stuttgart zwei US-Trainer aufeinander. Und sie kennen sich gut.

Einen Vorlesewettbewerb würde Jesse Marsch gegen Pellegrino Matarazzo wohl verlieren. "Sein Deutsch ist viel besser als meins. Von seinem Deutsch her und auch als Trainer ist er ein Vorbild für mich", sagte RB Leipzigs Trainer schmunzelnd über den Coach des VfB Stuttgart.

Auf dem Rasen am Freitag (20.30 LIVE auf DAZN und im LIVETICKER) sind die Kräfteverhältnisse aber nicht so eindeutig verteilt, wenn beide im ersten Duell zweier US-Trainer ein kleines Stück Bundesliga-Geschichte schreiben.

"Ich hoffe, dass es in Amerika ein großes Thema ist", so Marsch: "Es war vor ein paar Jahren unvorstellbar, dass zwei amerikanische Trainer in einer Top-Liga gegeneinander spielen können."

Einst waren die USA noch als fußballerisches Entwicklungsland verschrien, doch zuletzt strömten immer mehr Spieler aus Übersee nach "Good Old Germany" und diese Entwicklung setzt sich an der Seitenlinie fort. Marsch und Matarazzo eint jedoch mehr als nur der gleiche Reisepass.

Marsch und Matarazzo: Duell in der Universität

"Rino und ich haben in der Universität gegeneinander gespielt", erzählte Marsch kürzlich. Er selbst, gebürtig aus dem Bundesstaat Wisconsin, spielte damals am College für die Princeton Tigers, der aus New Jersey stammende Matarazzo für die Columbia Lions.

"Nur einmal" seien die zwei laut Marsch aber tatsächlich aufeinander getroffen. Der 47-Jährige ist schließlich vier Jahre älter als der VfB-Trainer. Bis sie sich in Deutschland wiederfanden, dauerte es etwas.

Matarazzo war gleich nach dem Studium im Jahr 2000 über den großen Teich gegangen, womit sich seine Vorteile bei der deutschen Sprache erklären lassen. Während er nach der Spielerkarriere auch das Trainerhandwerk hierzulande lernte, verbrachte Marsch viele Jahre in Nordamerika.

Erst in der Saison 2018/2019 kam Marsch als Co-Trainer von Ralf Rangnick nach Leipzig, in dieser Spielzeit assistierte Matarazzo Marschs Leipzig-Vorgänger Julian Nagelsmann bei der TSG Hoffenheim.

Marsch: "Ich habe so viel Respekt vor Rino"

Und die Wege der beiden kreuzten sich erneut. "Vor zwei Jahren, als wir in Hoffenheim gespielt haben, kam ein großer Mann zu mir und sagte: 'Hello Jesse, how are you?' in perfektem amerikanischen Akzent", so Marsch: "Dann dachte ich: 'Wer ist das?'"

Es war Matarazzo - und der antwortete am Donnerstag prompt: "Es überrascht mich, dass er sagt, dass ich einen perfekten amerikanischen Akzent hätte. Meine Onkel und Tanten sagen immer, dass ich Englisch spreche wie ein Deutscher."

Beim ersten Bundesliga-Duell als Cheftrainer kommt nun ein neues Kapitel in ihrer gemeinsamen Geschichte hinzu. Die Ausgangslage ist durchaus interessant. Nach Platz neun in der Vorsaison startete Stuttgart mit einem 5:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth, das Eindruck hinterließ.

"Ich habe so viel Respekt vor Rino und seiner Geschichte", so Marsch, der sein Debüt mit dem Vizemeister beim FSV Mainz 05 in den Sand setzte (0:1). Und Stuttgart wird noch einmal stärker einzuschätzen sein.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Leipzig: Gulacsi (Martinez) - Klostermann, Orban, Simakan, Angelino - Sabitzer, Laimer - Forsberg, Haidara, Nkunku - Silva. - Trainer: Marsch

Stuttgart: Müller - Mavropanos, Anton, Kempf - Endo, Sosa - Massimo, Klement - Förster, Klimowicz - Al Ghaddioui. - Trainer: Matarazzo

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung