Cookie-Einstellungen

Legende in Jogginghose & Co.: Ungarns Bundesliga-Top-11

 
Lediglich 44 Ungarn waren in der Bundesliga aktiv - doch die meisten überzeugten mit ihren sensiblen Füßen. Zum Duell in der Nations League gegen Deutschland am Samstag zeigt SPOX die Top 11 der Ungarn in der Bundesliga.
© getty

Lediglich 44 Ungarn waren in der Bundesliga aktiv - doch die meisten überzeugten mit ihren sensiblen Füßen. Zum Duell in der Nations League gegen Deutschland am Samstag zeigt SPOX die Top 11 der Ungarn in der Bundesliga.

Mit Andreas Schäfer (Union Berlin), Roland Sallai (SC Freiburg), Dominik Szoboszlai, Willi Orban und Peter Gulacsi (alle RB Leipzig) stehen gleich fünf bekannte BL-Gesichter im Kader der Ungarn. In die Top 11 schafften es davon aber nur zwei.
© imago images
Mit Andreas Schäfer (Union Berlin), Roland Sallai (SC Freiburg), Dominik Szoboszlai, Willi Orban und Peter Gulacsi (alle RB Leipzig) stehen gleich fünf bekannte BL-Gesichter im Kader der Ungarn. In die Top 11 schafften es davon aber nur zwei.
TOR - Gabor Kiraly (1997 - 2004 Hertha BSC, 2009 bei Bayer Leverkusen): Über Gabor Kiralys Jogginghosen wurde so viel gesprochen, dass immer wieder untergeht, dass seine Paraden weltklasse waren. Rekord-Nationalspieler. Verkauft heute - Jogginghosen.
© getty

TOR - Gabor Kiraly (1997 - 2004 Hertha BSC, 2009 bei Bayer Leverkusen): Über Gabor Kiralys Jogginghosen wurde so viel gesprochen, dass immer wieder untergeht, dass seine Paraden weltklasse waren. Rekord-Nationalspieler. Verkauft heute - Jogginghosen.

ABWEHR - Willi Orban (seit 2015 bei RB Leipzig): Gebürtiger Kaiserslauterer, der eigentlich dazu auserkoren worden war, die nächste FCK-Legende zu werden. Verließ seinen Heimatverein unter lautem Protest der Fans 2015 gen Leipzig, dort unumstritten.
© getty
ABWEHR - Willi Orban (seit 2015 bei RB Leipzig): Gebürtiger Kaiserslauterer, der eigentlich dazu auserkoren worden war, die nächste FCK-Legende zu werden. Verließ seinen Heimatverein unter lautem Protest der Fans 2015 gen Leipzig, dort unumstritten.
Vilmos Seböck (2000 bis 2003 Energie Cottbus): Anfang des Jahrtausends standen zeitweise sechs Ungarn im Cottbuser Kader. Seböck hinterließ neben Vasile Miriuta den nachhaltigsten Eindruck - er erzielte beim 1:0-Sensationssieg das Tor gegen Bayern.
© imago images
Vilmos Seböck (2000 bis 2003 Energie Cottbus): Anfang des Jahrtausends standen zeitweise sechs Ungarn im Cottbuser Kader. Seböck hinterließ neben Vasile Miriuta den nachhaltigsten Eindruck - er erzielte beim 1:0-Sensationssieg das Tor gegen Bayern.
Zsolt Löw (2002/2003 Energie Cottbus, 2008/2009 TSG Hoffenheim, 2009 bis 2011 FSV Mainz 05): Verbrachte die meisten seiner 9 Profijahre in Deutschland in der zweiten Liga. Aber immerhin 45 Spiele im Oberhaus. Heute Co-Trainer von Thomas Tuchel.
© getty
Zsolt Löw (2002/2003 Energie Cottbus, 2008/2009 TSG Hoffenheim, 2009 bis 2011 FSV Mainz 05): Verbrachte die meisten seiner 9 Profijahre in Deutschland in der zweiten Liga. Aber immerhin 45 Spiele im Oberhaus. Heute Co-Trainer von Thomas Tuchel.
MITTELFELD - Pal Dardai (1997 bis 2011 Hertha BSC): Die Hertha-Legende schlechthin ist mit 285 Spielen auch der Rekord-Ungar der Bundesliga. War schon zweimal Trainer der Hertha-Profis und verhalf seinen Söhnen Palko und Marton zu Bundesliga-Meriten.
© imago images
MITTELFELD - Pal Dardai (1997 bis 2011 Hertha BSC): Die Hertha-Legende schlechthin ist mit 285 Spielen auch der Rekord-Ungar der Bundesliga. War schon zweimal Trainer der Hertha-Profis und verhalf seinen Söhnen Palko und Marton zu Bundesliga-Meriten.
Krisztian Lisztes (1997 bis 2001 VfB Stuttgart, 2001 bis 2005 Werder Bremen, 2005/2006 Mönchengladbach): Beim VfB konnte er nicht ganz in die Fußstapfen von Krassimir Balakov treten, doch in Bremen entwickelte er sich zu einem der kreativsten Spieler.
© getty
Krisztian Lisztes (1997 bis 2001 VfB Stuttgart, 2001 bis 2005 Werder Bremen, 2005/2006 Mönchengladbach): Beim VfB konnte er nicht ganz in die Fußstapfen von Krassimir Balakov treten, doch in Bremen entwickelte er sich zu einem der kreativsten Spieler.
Lajos Detari (1987/1988 Eintracht Frankfurt): War mit zwei Millionen Dollar Ablöse teuerster Spieler der Geschichte, trug als erster bunte Schuhe, machte die Eintracht per Traum-Freistoß zum Pokalsieger, wurde für 17,4 Millionen nach Piräus verkauft.
© imago images
Lajos Detari (1987/1988 Eintracht Frankfurt): War mit zwei Millionen Dollar Ablöse teuerster Spieler der Geschichte, trug als erster bunte Schuhe, machte die Eintracht per Traum-Freistoß zum Pokalsieger, wurde für 17,4 Millionen nach Piräus verkauft.
Tamas Hajnal (1999 - 2002 FC Schalke, 2007/2008 KSC, 2008 - 2011 BVB, 2011 - 2013 VfB Stuttgart): War noch nicht einmal 18, als er in die Jugendabteilung des FC Schalke wechselte, schaffte es, auch beim BVB wohlgelitten zu sein. Wuseliger Spielmacher.
© getty
Tamas Hajnal (1999 - 2002 FC Schalke, 2007/2008 KSC, 2008 - 2011 BVB, 2011 - 2013 VfB Stuttgart): War noch nicht einmal 18, als er in die Jugendabteilung des FC Schalke wechselte, schaffte es, auch beim BVB wohlgelitten zu sein. Wuseliger Spielmacher.
Roland Sallai (seit 2018 beim SC Freiburg): 4,5 Millionen Euro Ablöse zahlt der SC Freiburg auch heute nur für Spieler, von denen man total überzeugt ist. Bei Roland Sallai war das Vertrauen gerechtfertigt. Wichtiger Kaderspieler im System Streich.
© getty
Roland Sallai (seit 2018 beim SC Freiburg): 4,5 Millionen Euro Ablöse zahlt der SC Freiburg auch heute nur für Spieler, von denen man total überzeugt ist. Bei Roland Sallai war das Vertrauen gerechtfertigt. Wichtiger Kaderspieler im System Streich.
STURM - Imre Szabisz (2003 bis 2005 VfB Stuttgart, 2005/2006 1. FC Köln, 2006/2007 1. FSV Mainz 05): Kam in 80 Bundesligaspielen immerhin auf 17 Tore, davon 14 für seinen ersten Verein VfB Stuttgart. Mittlerweile Trainer.
© imago images
STURM - Imre Szabisz (2003 bis 2005 VfB Stuttgart, 2005/2006 1. FC Köln, 2006/2007 1. FSV Mainz 05): Kam in 80 Bundesligaspielen immerhin auf 17 Tore, davon 14 für seinen ersten Verein VfB Stuttgart. Mittlerweile Trainer.
Adam Szalai (2009 - 2013 und seit 2019 Mainz 05, 2013/2014 Schalke 04, 2014 - 2019 Hoffenheim, 2015/2016 an Hannover verliehen): Beim VfB Stuttgart und Real Madrid ausgebildet wurde er zum Mitglied der legendären Bruchweg-Boys. Seit Januar in Basel.
© getty
Adam Szalai (2009 - 2013 und seit 2019 Mainz 05, 2013/2014 Schalke 04, 2014 - 2019 Hoffenheim, 2015/2016 an Hannover verliehen): Beim VfB Stuttgart und Real Madrid ausgebildet wurde er zum Mitglied der legendären Bruchweg-Boys. Seit Januar in Basel.
HONORABLE MENTIONS: Peter Gulasci (seit 2016 RB Leipzig): Gabor Kiralys legitimer Nachfolger in der Nationalmannschaft und vielleicht sogar noch ein bisschen besser. Knackt bald Kiralys 197 Bundesligaspiele. Aktuell hat er 195 auf dem Buckel.
© imago
HONORABLE MENTIONS: Peter Gulasci (seit 2016 RB Leipzig): Gabor Kiralys legitimer Nachfolger in der Nationalmannschaft und vielleicht sogar noch ein bisschen besser. Knackt bald Kiralys 197 Bundesligaspiele. Aktuell hat er 195 auf dem Buckel.
Vasile Miriuta (2000 bis 2002 Energie Cottbus): Der ungarisch-rumänische Glatzkopf führte Energie in die Bundesliga, wo er einer der besten Freistoßschützen der Nuller-Jahre wurde. 15 Tore und 23 Vorlagen in 63 Bundesligapartien sprechen für sich.
© getty
Vasile Miriuta (2000 bis 2002 Energie Cottbus): Der ungarisch-rumänische Glatzkopf führte Energie in die Bundesliga, wo er einer der besten Freistoßschützen der Nuller-Jahre wurde. 15 Tore und 23 Vorlagen in 63 Bundesligapartien sprechen für sich.
Szabolcs Huszti (2006 bis 2009 und 2012 bis 2014 Hannover 96, 2015 bis 2017 Eintracht Frankfurt): Noch ein Samtfuß und Standardspezialist. Sein Stern ging auf, als er im DFB-Pokal einen Eckball direkt verwandelte. 2012 gelangen ihm 4 Vorlagen in 1 Spiel.
© getty
Szabolcs Huszti (2006 bis 2009 und 2012 bis 2014 Hannover 96, 2015 bis 2017 Eintracht Frankfurt): Noch ein Samtfuß und Standardspezialist. Sein Stern ging auf, als er im DFB-Pokal einen Eckball direkt verwandelte. 2012 gelangen ihm 4 Vorlagen in 1 Spiel.
Und so könnten die vielen Samtfüße zusammenspielen: In einem 3-5-2, in dem Pal Dardai viel laufen müsste, um die Löcher zwischen Offensive und Defensive zu stopfen.
© Bitte wählen/eingeben!
Und so könnten die vielen Samtfüße zusammenspielen: In einem 3-5-2, in dem Pal Dardai viel laufen müsste, um die Löcher zwischen Offensive und Defensive zu stopfen.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung