Cookie-Einstellungen
Fussball

Showdown zwischen BVB und RB Leipzig: Wer ist die zweite Kraft hinter dem FC Bayern?

SID
Der BVB empfängt am Samstag Leipzig.

In zwei Duellen in fünf Tagen spielen Borussia Dortmund und RB Leipzig um viel Geld, einen Titel - und die Frage, wer die Nummer zwei im deutschen Fußball ist.

Michael Zorc sprach ungewöhnlich gereizt. "Ganz ehrlich, die Frage nervt langsam", sagte der Sportdirektor von Borussia Dortmund über die "ewige" Diskussion, wer denn nun wohl die zweite Kraft im deutschen Fußball sei. Borussia Dortmund - oder inzwischen RB Leipzig? Die kommenden Tage mit fesselnden Duellen in Liga und Pokalfinale werden einen Fingerzeig geben.

Am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) ist es für den BVB bereits bitterer Ernst und für RB nicht mehr als eine Generalprobe für Berlin am folgenden Donnerstag. Die Leipziger haben ihren Champions-League-Platz quasi sicher und können theoretisch sogar noch Meister werden. Auch deshalb sagt Zorc, die Diskussion werde sich nicht anhand einiger Monate auflösen lassen: "Dafür haben wir die Tabelle."

Diese zeigt: Die Aufholjagd war schön und gut, doch noch immer belegt der BVB fernab seiner Ansprüche einen Europa-League-Platz, mit zwei Punkten Rückstand auf den VfL Wolfsburg und einem auf Eintracht Frankfurt - und deren neun auf Leipzig.

Taktieren fürs Pokal-Endspiel ist nicht: "Wir müssen unsere Champions-League-Anwartschaft untermauern", fordert Zorc. Also: Die Saison retten und den ohnehin extremen finanziellen Schaden durch die Pandemie in Grenzen halten.

BVB: Wird Haaland rechtzeitig fit?

Als Mutmacher dienen wahrscheinlich Erling Haaland und Giovanni Reyna. Auch wenn hinter Haaland noch ein Fragezeichen steht, weil er am Donnerstag nicht wie geplant ins Training einsteigen konnte. Der Topstar Haaland sei "eine Option", sagte Terzic, bei Reyna sei er sogar "sehr zuversichtlich". RB werden Tyler Adams und Christopher Nkunku (beide Rückenschmerzen) fehlen.

Julian Nagelsmann kann der Kampf um die Nummer zwei (oder drei) eigentlich herzlich egal sein - schließlich wechselt der RB-Trainer zur neuen Saison ohnehin zur Nummer eins. "Wir machen uns darüber nullkommanull Gedanken", versicherte er.

Doch beim FC Bayern München mit einem Titel anzutreten und zuvor noch dessen Rivalen mächtig eins auszuwischen: Es gab schon weniger reizvolle Konstellationen.

Nagelsmann verzichtet auf Sepp-Herberger-Trick

Auf den alten Sepp-Herberger-Trick jedenfalls wird Nagelsmann verzichten. Anders als der legendäre Bundestrainer bei der WM 1954 im Vorrundenspiel (3:8) gegen den späteren Finalgegner Ungarn (3:2) will er schon am Samstag die bestmögliche Elf auf den Platz bringen.

"Wir werden niemanden schonen, der gesund ist", betonte er: "Wir werden das Spiel mit voller Inbrunst angehen und wollen gewinnen." Dennoch könnten "Lösungsansätze für das Pokalspiel" getestet werden.

Das ist allerdings ohne den Druck deutlich angenehmer. RB will, der BVB muss - er legt den Liga-Pokal-Spagat hin. "Wir wollen in die Champions League. Natürlich ist aber auch der Wunsch groß, den Pokal zu erobern", sagte Trainer Edin Terzic. Bei seinem Scherz lachte dann auch Michael Zorc aus vollem Herzen mit: "Das ist für uns das wichtigste Spiel an diesem Wochenende."

BVB vs. Leipzig: Voraussichtliche Aufstellungen

Dortmund: Hitz - Piszczek, Akanji, Hummels, Guerreiro - Dahoud, Can - Reyna, Reus, Sancho - Haaland

Leipzig: Gulacsi - Klostermann, Upamecano, Orban - Mukiele, Sabitzer, Kampl, Angelino - Dani Olmo, A. Haidara - Sörloth

Bundesliga: Die Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München3186:404671
2.RB Leipzig3155:253064
3.Wolfsburg3154:322257
4.Eintracht Frankfurt3162:471556
5.Borussia Dortmund3166:422455
6.Bayer Leverkusen3151:351650
7.Borussia M'gladbach3159:461346
8.1. FC Union Berlin3147:38946
9.SC Freiburg3145:46-141
10.VfB Stuttgart3152:51139
11.TSG Hoffenheim3145:50-536
12.1. FSV Mainz 053134:50-1635
13.FC Augsburg3131:47-1633
14.Hertha BSC3038:49-1130
15.Werder Bremen3134:51-1730
16.Arminia Bielefeld3123:51-2830
17.1. FC Köln3132:56-2429
18.Schalke 043018:76-5813
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung