Cookie-Einstellungen
Fussball

VfL Wolfsburg angeblich in fortgeschrittenen Gesprächen mit Mark van Bommel - einvernehmliche Trennung von Oliver Glasner?

Von SPOX
Mark van Bommel soll Nachfolger von Oliver Glasner beim VfL Wolfsburg werden.

Oliver Glasner ist zwar noch da, könnte den VfL Wolfsburg aber demnächst verlassen. Mark van Bommel soll als Nachfolger schon bereit stehen.

Der VfL Wolfsburg befindet sich angeblich in fortgeschrittenen Gesprächen mit Mark van Bommel, der Oliver Glasner auf der Trainerbank des Champions-League-Teilnehmers der kommenden Saison ersetzen soll. Wie die niederländischen Zeitungen Eindhovens Dagblad und De Telegraaf übereinstimmend berichten, stehe eine Einigung mit dem früheren Bayern-Profi bereits kurz bevor.

Van Bommel, der als Spieler von 2006 bis 2011 für den FC Bayern aktiv war, hatte zuletzt von 2018 bis Dezember 2019 die PSV Eindhoven trainiert. Der 44-jährige Niederländer würde den Berichten zufolge Kevin Hofland als Co-Trainer mitbringen, der von 2004 bis 2007 beim VfL spielte.

Van Bommel und Hofland kennen sich aus gemeinsamen Spielerzeiten bei Eindhoven und Fortuna Sittard bestens, arbeiteten auch in der Nachwuchsakademie der PSV bereits zusammen.

VfL Wolfsburg: Van Bommel würde Ex-Wölfe-Profi Hofland als Assistent mitbringen

Wolfsburgs aktueller Trainer Glasner hat zwar noch Vertrag bis Sommer 2022, die Spekulationen über einen vorzeitigen Abschied halten sich jedoch hartnäckig. Laut Medienberichten ist seine Beziehung zu VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke so schlecht, dass eine einvernehmliche Trennung trotz Verstreichen von Glasners Ausstiegsklausel am 15. Mai durchaus möglich ist.

Der Österreicher selbst wollte sich dazu bislang nicht äußern, vermied aber auch ein klares Bekenntnis zu Wolfsburg.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung