Cookie-Einstellungen
Fussball

RB Leipzig - Olaf Thon kritisiert Dayot Upamecano nach Fehler im Pokalfinale: "Wie ein Amateurspieler"

Von SPOX
Dayot Upamecano sah im Pokalfinale gegen Erling Haaland nicht gut aus.

Nach dem Pokalfinale gegen den BVB (1:4) hat der frühere Nationalspieler Olaf Thon den Leipziger Verteidiger Dayot Upamecano kritisiert. Der ließ sich vor dem zweiten Dortmunder Tor von Erling Haaland düpieren.

Upamecano (21), der in wenigen Wochen für eine Ablöse von 42,5 Millionen Euro aus Sachsen zum FC Bayern wechselt, sah beim zwischenzeitlichen 2:0 für den BVB durch Haaland alles andere als gut aus, als er am Dortmunder Stürmer förmlich abprallte und diesen nicht mehr am Abschluss hindern konnte. Diese Szene hatte eine deutliche Kritik von Sport1-Experte Thon zur Folge.

Der frühere Schalker Kapitän sagte in seiner Analyse: "Man sieht in dieser Situation, dass Upamecano noch nicht so weit ist. Er ist noch nicht reif genug und lässt sich da abkochen wie ein Amateurspieler. Das gab es jetzt mehrfach in besonderen Spielen."

Thon fuhr fort: "Er verlässt sich zu sehr auf seine Körperkraft, aber es gibt immer einen anderen, der stärker ist als man denkt."

Jedoch hat Thon die Hoffnung bei Upamecano keineswegs aufgegeben. Vielmehr räumte er ein, dass der Franzose daraus lernen "und bei Bayern München solche Fehler nicht mehr machen" werde. "Er hat so viel Qualität und bringt einer Mannschaft so viel, dass man solche Dinge in jungen Jahren in Kauf nehmen muss. Er wird daran wachsen."

Mehr noch: Thon prognostiziert, dass Upamecano "mit Sicherheit für die Zukunft einer der besten Verteidiger der Welt" sein wird.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung