Cookie-Einstellungen
Fussball

Hertha BSC am Wochenende vor 15.000 Fans? "Konzept sehr stabil"

Von SPOX
Darf die Hertha am Wochenende wieder vor Zuschauern spielen?

Hertha BSC darf im besten Fall offenbar bereits am Wochenende auf eine teilweise Rückkehr von Zuschauern ins Stadion hoffen. Nach Informationen des Sport-Kompetenzcenters Axel Springer hat die Hertha ein Konzept eingereicht, das vom Gesundheitsamt abgenommen wurde.

Sollte nun noch der Berliner Senat zustimmen, könnten 15.000 Fans die Berliner am Samstag beim Abstiegsgipfel gegen den 1. FC Köln anfeuern. Entscheidend ist dabei, dass die Inzidenz im entsprechenden Stadtteil des Stadions unter 100 liegt (derzeit 93,5 in Charlottenburg-Wilmersdorf).

"Das Konzept ist sehr stabil, wurde noch mal von Hertha mit viel Liebe zum Detail verfeinert. Aus Sicht unseres Gesundheitsamtes gibt es da überhaupt kein Problem", wird Detlef Wagner, Stadtrat vom zuständigen Gesundheitsamt, zitiert. Der Verein habe ein früheres Konzept "ganz frisch in verfeinerter Version bei uns neu eingereicht, das von uns auch abgenommen wird".

Allerdings könnte der Senat dem Unterfangen noch einen Strich durch die Rechnung machen. "Schon im Rahmen der ersten Welle gab es damals eine Modellrechnung. Wenn der Senat damals nicht eine Obergrenze von 5000 beschlossen hätte, wären schon damals 15.000 Menschen von uns im Stadion genehmigt gewesen", fügte Wagner an.

Dieser erklärte weiter die Vorzüge der im Normalbetrieb knapp 75.000 Besucher fassenden Arena: "Jetzt wird das riesige Olympiastadion doch zum Vorteil für Hertha, weil es die Lenkung der Zuschauerströme zulässt und definitiv Begegnungen vermeidet. Jeder Block ist von innen und außen separat erreichbar."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung