Cookie-Einstellungen
Fussball

Borussia Mönchengladbach: Max Eberl rudert nach Attacke auf FC-Bayern-Trainer Hansi Flick zurück

Von SPOX
Sportdirektor Max Eberl war etwas sauer auf Hansi Flick.

Borussia Mönchengladbachs Manager Max Eberl hat die Aufregung an der Seitenlinie bei der Bundesliga-Partie gegen den FC Bayern München erklärt und sich für seine verbale Attacke gegenüber Hansi Flick entschuldigt.

"Bei einem Bundesligaspiel kochen die Emotionen schon mal hoch, selbst wenn es 5:0 oder 0:5 steht. Selbstkritisch muss ich zugeben, dass ich mich da besser zurückgehalten hätte", sagte Eberl dem Sportbuzzer.

Eberl hatte bei der 0:6-Niederlage der Fohlen in München FC-Bayern-Trainer Hansi Flick unterstellt, dass er ihm den Vogel gezeigt habe. Zuvor hat es Diskussionen um den Platzverweis für Tanguy Nianzou gegeben.

Der FC Bayern sah in persona von Flick die Entscheidung als zu hart an und hatte in Richtung Schiedsrichter Tobias Stieler "Mein Gott" gerufen. Daraufhin echauffierte sich Eberl: "Ihr seid deutscher Meister und führt 5:0. Ein bisschen Kulanz ist angesagt!" Daraufhin fiel die besagte Aussage: "Zeig mir keinen Vogel, Hansi! Ich mag das nicht."

TV-Bilder hatten die vermeintliche Geste nicht eingefangen. Flick hatte schon nach der Partie bei Sky die Anschuldigung dementiert.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung