Cookie-Einstellungen
Fussball

1. FC Köln: Ismail Jakobs weckt offenbar Interesse von der AS Monaco

Von SPOX
Ismail Jakobs steht bei Monaco auf dem Zettel.

Der französische Top-Klub AS Monaco und dessen Trainer Niko Kovac haben offenbar Interesse an Bundesligaprofi Ismail Jakobs (21) vom 1. FC Köln. Dies berichtet die Bild.

Demnach soll der Offensivspieler des abstiegsbedrohten Traditionsvereins mit einem jährlichen Netto-Gehalt in Höhe von 1,5 Millionen Euro davon überzeugt werden, in der neuen Saison für die Monegassen in Frankreich aufzulaufen. Die Ablösesumme für den U21-Nationalspieler hänge dabei noch davon ab, in welcher Liga die Kölner 2021/22 spielen.

Sollte nach dem Spiel heute gegen den FC Schalke 04 (ab 15.30 Uhr im Liveticker) feststehen, dass der Effzeh wieder in die 2. Bundesliga absteigt, wären acht Millionen Euro für einen Jakobs-Transfer zu bezahlen. Bei einem Kölner Klassenerhalt müsste Monaco fünf Millionen Euro drauflegen - also summa summarum deren 13 nach Köln überweisen.

Jakobs steht noch bis 2024 bei seinem Jugendklub unter Vertrag. In der heute endenden Saison 2020/21 absolvierte er bisher 25 Pflichtspiele (zwei Tore, zwei Assists). An seinen Diensten gab es in der Vergangenheit Berichten zufolge auch Interesse aus England. Leicester City und Brighton wurden hier im Frühjahr als Interessenten genannt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung