Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte - Terzic lobt Knauff: "Kann im Eins-gegen-eins vorbeifliegen"

Von SPOX
Trainer Edin Terzic von Borussia Dortmund hat die besonderen Qualitäten des Siegtorschützen gegen den VfB Stuttgart Ansgar Knauff hervorgehoben.

Trainer Edin Terzic von Borussia Dortmund hat die besonderen Qualitäten des Siegtorschützen gegen den VfB Stuttgart Ansgar Knauff hervorgehoben. Erling Haaland stellte beim 3:2-Sieg einen neuen Saisonrekord in Sachen Geschwindigkeit auf. Hier gibt es News und Gerüchte zum BVB.

Hier geht es zu den News und Gerüchten vom 10. April.

BVB-Trainer Terzic lobt Ansgar Knauff

Trainer Edin Terzic hat die besonderen Qualitäten des Siegtorschützen gegen den VfB Stuttgart Ansgar Knauff hervorgehoben. "Er hat den Mut, es allen zu zeigen", lobte Terzic den 19-jährigen Stürmer und betonte, dass "er im Eins-gegen-eins vorbeifliegen und den Abschluss suchen kann. Das ist das, was uns letzte Woche gefehlt hatte."

Knauff wurde gegen Stuttgart in der 67. Minute für den angeschlagenen Kapitän Marco Reus eingewechselt und kam so zu seinem fünften Profieinsatz. Anschließend traf er in der 80. auf Vorarbeit von Erling Haaland zum 3:2-Sieg. Für ihn war es das Ende einer "unglaublichen Woche", nachdem ihn Terzic am Dienstag beim Viertelfinal-Hinspiel der Champions League bei Manchester City (1:2) in die Startelf gestellt hatte.

"Er ist ein super Trainer, ich fühle mich wohl, er gibt mir gute Anweisungen", sagte Knauff. "Ich komme damit gut klar, ich verstehe ihn gut. Das hilft mir auch, weil er mir immer mitgibt, dass ich mutig sein und meine Stärken ausspielen, ins Eins-gegen-eins gehen soll."

BVB: Erling Haaland stellt Rekord auf

Erling Haaland hat beim 3:2-Sieg in Stuttgart einen neuen Saisonrekord in Sachen Geschwindigkeit aufgestellt. Der Stürmer wurde mit 36,04 km/h gemessen und überbot damit die bisherige Bestmarke von Borussia Mönchengladbachs Marcus Thuram (35,97 km/h).

Einen Treffer steuerte der 20-jährige Norweger zum Sieg jedoch nicht bei. Somit bleibt er bei 21 Saisontoren und liegt weiterhin hinter Robert Lewandowski vom FC Bayern München (35) und Andre Silva von Eintracht Frankfurt (23) auf Platz drei der Torschützenliste.

Reus und Hummels wohl fit für Rückspiel gegen City

Borussia Dortmund kann für das Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Manchester City am Mittwoch (21 Uhr) wohl auf Marco Reus und Mats Hummels bauen, die beim 3:2-Sieg beim VfB Stuttgart beide angeschlagen ausgewechselt werden mussten.

"Marco hat sehr viel gespielt in den letzten Wochen, sehr intensiv gespielt, das darf man nicht vergessen. Dann hat er auch einen Schlag abbekommen. Aber ich bin zuversichtlich, dass es morgen besser aussieht", sagte Trainer Edin Terzic über Reus, der gegen Stuttgart für den Siegtorschützen Knauff ausgewechselt worden war.

Bezüglich Hummels, der bereits in der Pause runter musste, sagte Terzic: "Mats hatte plötzlich ein bisschen Kreislaufprobleme und signalisiert, dass es nicht weitergeht. Ich hoffe, dass das nur noch heute Abend nachwirkt und morgen besser ist." Das Hinspiel gegen City war mir 1:2 verloren gegangen.

BVB: Die kommenden Partien im Überblick

TerminWettbewerbGegnerHeim/Auswärts
14.04.2021Champions LeagueManchester CityH
17.04.2021BundesligaWerder BremenH
21.04.2021BundesligaUnion BerlinH
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung