Cookie-Einstellungen

Zorcs BVB-Transfers im Check: Fünfmal 1,0 - doch es hagelt Fünfer

 
Beim BVB endet am Wochenende eine Ära: Nach 44 Jahren - 20 als Spieler und 24 im Management - verabschiedet sich Michael Zorc von Borussia Dortmund. Zorc steht für zahlreiche bedeutende Transfers.
© getty
Beim BVB endet am Wochenende eine Ära: Nach 44 Jahren - 20 als Spieler und 24 im Management - verabschiedet sich Michael Zorc von Borussia Dortmund. Zorc steht für zahlreiche bedeutende Transfers.
Bevor anschließend der bisherige Lizenzspielerchef Sebastian Kehl in Zorcs Fußstapfen tritt, blicken wir auf Zorcs Transfers seit 2016 zurück und stellen der Dortmunder Legende ein Zeugnis aus.
© imago images
Bevor anschließend der bisherige Lizenzspielerchef Sebastian Kehl in Zorcs Fußstapfen tritt, blicken wir auf Zorcs Transfers seit 2016 zurück und stellen der Dortmunder Legende ein Zeugnis aus.
SAISON 2016/17: Andre Schürrle (Mittelfeldspieler, kam für 30 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg) - NOTE: 5,5.
© getty
SAISON 2016/17: Andre Schürrle (Mittelfeldspieler, kam für 30 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg) - NOTE: 5,5.
Der damals teuerste Einkauf der Vereinsgeschichte wurde zu einem der größten Flops überhaupt. Häufig verletzt und nie im Rhythmus. 18 Torbeteiligungen in 51 Pflichtspielen. Nach zwei Leihen beendete Schürrle die Karriere.
© imago images / Karina Hessland
Der damals teuerste Einkauf der Vereinsgeschichte wurde zu einem der größten Flops überhaupt. Häufig verletzt und nie im Rhythmus. 18 Torbeteiligungen in 51 Pflichtspielen. Nach zwei Leihen beendete Schürrle die Karriere.
Mario Götze (Mittelfeldspieler, kam für 22 Millionen Euro vom FC Bayern München) - NOTE: 4.
© getty
Mario Götze (Mittelfeldspieler, kam für 22 Millionen Euro vom FC Bayern München) - NOTE: 4.
Konnte kaum noch an seine einstige Galaform während seiner ersten BVB-Profizeit anknüpfen und hatte bei den Fans einen schweren Stand. Unter Trainer Favre verkam Götze zum Bankdrücker. Ging im Sommer 2020 ablösefrei nach Eindhoven.
© getty
Konnte kaum noch an seine einstige Galaform während seiner ersten BVB-Profizeit anknüpfen und hatte bei den Fans einen schweren Stand. Unter Trainer Favre verkam Götze zum Bankdrücker. Ging im Sommer 2020 ablösefrei nach Eindhoven.
Ousmane Dembele (Mittelfeldspieler, kam für 15 Millionen Euro von Stade Rennes) - NOTE: 1.
© getty
Ousmane Dembele (Mittelfeldspieler, kam für 15 Millionen Euro von Stade Rennes) - NOTE: 1.
Zorcs sportlich wie wirtschaftlich bester Transfer. Nach einer Saison mit 32 Torbeteiligungen in 50 Pflichtspielen und dem Pokalsieg streikte sich Dembele zu Barca. Greifen alle vereinbarten Klauseln, landen 145 Millionen Euro auf dem BVB-Konto.
© getty
Zorcs sportlich wie wirtschaftlich bester Transfer. Nach einer Saison mit 32 Torbeteiligungen in 50 Pflichtspielen und dem Pokalsieg streikte sich Dembele zu Barca. Greifen alle vereinbarten Klauseln, landen 145 Millionen Euro auf dem BVB-Konto.
Sebastian Rode (Mittelfeldspieler, kam für 12 Millionen Euro vom FC Bayern München) - NOTE: 5.
© getty
Sebastian Rode (Mittelfeldspieler, kam für 12 Millionen Euro vom FC Bayern München) - NOTE: 5.
Aufgrund nicht enden wollender Verletzungen muss auch Rode als Flop kategorisiert werden. Nach zweieinhalb Spielzeiten und nur 22 absolvierten Pflichtspielen für Dortmund wurde Rode nach Frankfurt verliehen und dorthin schließlich verkauft.
© getty
Aufgrund nicht enden wollender Verletzungen muss auch Rode als Flop kategorisiert werden. Nach zweieinhalb Spielzeiten und nur 22 absolvierten Pflichtspielen für Dortmund wurde Rode nach Frankfurt verliehen und dorthin schließlich verkauft.
Raphael Guerreiro (Linksverteidiger, kam für 12 Millionen Euro vom FC Lorient) - NOTE: 2.
© getty
Raphael Guerreiro (Linksverteidiger, kam für 12 Millionen Euro vom FC Lorient) - NOTE: 2.
Der BVB bewies beim Portugiesen ein gutes Näschen und sicherte sich Guerreiro schon vor dessen EM-Titelgewinn im Sommer. Unter Tuchel bärenstark, dann kurz vor einem Abgang nach Paris, danach wieder stark, aber oft verletzt. Sein Verbleib ist fraglich.
© getty
Der BVB bewies beim Portugiesen ein gutes Näschen und sicherte sich Guerreiro schon vor dessen EM-Titelgewinn im Sommer. Unter Tuchel bärenstark, dann kurz vor einem Abgang nach Paris, danach wieder stark, aber oft verletzt. Sein Verbleib ist fraglich.
Emre Mor (Mittelfeldspieler, kam für 9,75 Millionen Euro vom FC Nordsjaelland) - NOTE: 5.
© getty
Emre Mor (Mittelfeldspieler, kam für 9,75 Millionen Euro vom FC Nordsjaelland) - NOTE: 5.
Der Türke brachte großes Talent und starke Dribblings mit, aber auch eine egoistische Spielweise und wenig Durchsetzungsvermögen. Tuchels Geduld war bald am Ende. Nach 19 Pflichtspielen mit 3 Torbeteiligungen für 13 Millionen zu Celta Vigo verkauft.
© imago images / Uwe Kraft
Der Türke brachte großes Talent und starke Dribblings mit, aber auch eine egoistische Spielweise und wenig Durchsetzungsvermögen. Tuchels Geduld war bald am Ende. Nach 19 Pflichtspielen mit 3 Torbeteiligungen für 13 Millionen zu Celta Vigo verkauft.
Alexander Isak (Stürmer, kam für 8,6 Millionen Euro von AIK Solna) - NOTE: 5.
© imago images
Alexander Isak (Stürmer, kam für 8,6 Millionen Euro von AIK Solna) - NOTE: 5.
Ein rätselhafter Transfer, denn er bekam trotz 4 Trainern in seiner Zeit in Dortmund nie eine echte Chance - was freilich auch etwas heißen muss. Kam nur auf ein Tor in 13 Pflichtspielen. Bei der Leihe in Tilburg und nun in San Sebastian netzt er stets.
© imago images / DeFodi
Ein rätselhafter Transfer, denn er bekam trotz 4 Trainern in seiner Zeit in Dortmund nie eine echte Chance - was freilich auch etwas heißen muss. Kam nur auf ein Tor in 13 Pflichtspielen. Bei der Leihe in Tilburg und nun in San Sebastian netzt er stets.
Marc Bartra (Innenverteidiger, kam für 8 Millionen Euro vom FC Barcelona) - NOTE: 3,5.
© getty
Marc Bartra (Innenverteidiger, kam für 8 Millionen Euro vom FC Barcelona) - NOTE: 3,5.
Identifizierte sich glaubhaft mit dem Verein, wirklich konstante Leistungen zeigte der Spanier aber nicht - trotz 10 Torbeteiligungen in 51 Pflichtspielen. Verletzte sich beim Anschlag auf den BVB-Bus schwer und wurde 2018 mit Gewinn zu Betis verkauft.
© getty
Identifizierte sich glaubhaft mit dem Verein, wirklich konstante Leistungen zeigte der Spanier aber nicht - trotz 10 Torbeteiligungen in 51 Pflichtspielen. Verletzte sich beim Anschlag auf den BVB-Bus schwer und wurde 2018 mit Gewinn zu Betis verkauft.
Mikel Merino (Mittelfeldspieler, kam für 3,75 Millionen Euro von CA Osasuna) - NOTE: 5.
© imago images / Team 2
Mikel Merino (Mittelfeldspieler, kam für 3,75 Millionen Euro von CA Osasuna) - NOTE: 5.
Wie Isak bekam auch er kaum Spielanteile. Deutete einige Male zwar sein strategisches Geschick an, nach 9 Pflichtspielen wurde er aber nach Newcastle verliehen - für 3 Millionen. Die Magpies kauften ihn schließlich für weitere 7 Millionen Euro.
© imago images
Wie Isak bekam auch er kaum Spielanteile. Deutete einige Male zwar sein strategisches Geschick an, nach 9 Pflichtspielen wurde er aber nach Newcastle verliehen - für 3 Millionen. Die Magpies kauften ihn schließlich für weitere 7 Millionen Euro.
SAISON 2017/18: Andriy Yarmolenko (Mittelfeldspieler, kam für 25 Millionen Euro von Dynamo Kiew) - NOTE: 5.
© getty
SAISON 2017/18: Andriy Yarmolenko (Mittelfeldspieler, kam für 25 Millionen Euro von Dynamo Kiew) - NOTE: 5.
Wurde sehr spät verpflichtet und sollte der Nachfolger von Dembele werden, enttäuschte aber auf ganzer Linie. Dem Ukrainer gelang ein guter Start, doch dann machten sich viele spielerische Defizite bemerkbar. Nach einem Jahr ging's zu West Ham.
© getty
Wurde sehr spät verpflichtet und sollte der Nachfolger von Dembele werden, enttäuschte aber auf ganzer Linie. Dem Ukrainer gelang ein guter Start, doch dann machten sich viele spielerische Defizite bemerkbar. Nach einem Jahr ging's zu West Ham.
Manuel Akanji (Innenverteidiger, kam für 21,5 Millionen Euro vom FC Basel) - NOTE: 2,5
© getty
Manuel Akanji (Innenverteidiger, kam für 21,5 Millionen Euro vom FC Basel) - NOTE: 2,5
Startete mit guten Leistungen, mit erhöhter Verantwortung dann sehr fehleranfällig. Wurde nach einem Jahr an Hummels' Seite ein Eckpfeiler der Abwehr. Die Zeichen stehen im Sommer wohl auf Trennung.
© getty
Startete mit guten Leistungen, mit erhöhter Verantwortung dann sehr fehleranfällig. Wurde nach einem Jahr an Hummels' Seite ein Eckpfeiler der Abwehr. Die Zeichen stehen im Sommer wohl auf Trennung.
Maximilian Philipp (Stürmer, kam für 20 Millionen Euro vom SC Freiburg) - NOTE: 5.
© getty
Maximilian Philipp (Stürmer, kam für 20 Millionen Euro vom SC Freiburg) - NOTE: 5.
Philipp kam als einer der Shootingstars zum BVB, konnte seine Leistungen aber nicht bestätigen. Kam beim BVB auf 19 Torbeteiligungen in 51 Pflichtspielen, dann schlimm verletzt. Für 20 Millionen nach Moskau verkauft. Jetzt in Wolfsburg.
© imago images / eu-images
Philipp kam als einer der Shootingstars zum BVB, konnte seine Leistungen aber nicht bestätigen. Kam beim BVB auf 19 Torbeteiligungen in 51 Pflichtspielen, dann schlimm verletzt. Für 20 Millionen nach Moskau verkauft. Jetzt in Wolfsburg.
Ömer Toprak (Innenverteidiger, kam für 12 Millionen Euro von Bayer Leverkusen) - NOTE: 4,5.
© imago images
Ömer Toprak (Innenverteidiger, kam für 12 Millionen Euro von Bayer Leverkusen) - NOTE: 4,5.
Tuchel wollte ihn unbedingt, doch der Türke hatte mit vielen kleinen Verletzungen zu kämpfen und konnte an seine guten Leistungen in Leverkusen nie anknüpfen. Verkam daraufhin zum Bankdrücker und ging nach 2 Jahren zu Werder.
© getty
Tuchel wollte ihn unbedingt, doch der Türke hatte mit vielen kleinen Verletzungen zu kämpfen und konnte an seine guten Leistungen in Leverkusen nie anknüpfen. Verkam daraufhin zum Bankdrücker und ging nach 2 Jahren zu Werder.
Mahmoud Dahoud (Mittelfeldspieler, kam für 12 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach) - NOTE: 3.
© getty
Mahmoud Dahoud (Mittelfeldspieler, kam für 12 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach) - NOTE: 3.
Erlebt in Dortmund ein Auf und Ab. Dahoud setzte zahlreiche Chancen, die ihm die Trainer gaben, regelmäßig in den Sand. Kann technisch und strategisch allerdings eine Augenweide sein. Seit eineinhalb Jahren aber stark verbessert.
© getty
Erlebt in Dortmund ein Auf und Ab. Dahoud setzte zahlreiche Chancen, die ihm die Trainer gaben, regelmäßig in den Sand. Kann technisch und strategisch allerdings eine Augenweide sein. Seit eineinhalb Jahren aber stark verbessert.
Jadon Sancho (Mittelfeldspieler, kam für 7,84 Millionen Euro von Manchester City) - NOTE: 1.
© getty
Jadon Sancho (Mittelfeldspieler, kam für 7,84 Millionen Euro von Manchester City) - NOTE: 1.
Benötigte kaum Anlaufzeit und avancierte mit seinen Dribblings und dem Tempo zum Leistungsträger. Verließ nach 50 Toren und 64 Vorlagen in 137 Pflichtspielen den Klub 2021 gen Manchester - für 85 Millionen Euro. Ein absoluter Top-Transfer von Zorc.
© getty
Benötigte kaum Anlaufzeit und avancierte mit seinen Dribblings und dem Tempo zum Leistungsträger. Verließ nach 50 Toren und 64 Vorlagen in 137 Pflichtspielen den Klub 2021 gen Manchester - für 85 Millionen Euro. Ein absoluter Top-Transfer von Zorc.
Jeremy Toljan (Rechtsverteidiger, kam für 7 Millionen Euro von der TSG 1899 Hoffenheim) - NOTE: 4,5.
© imago images / Eibner
Jeremy Toljan (Rechtsverteidiger, kam für 7 Millionen Euro von der TSG 1899 Hoffenheim) - NOTE: 4,5.
Der Rechtsverteidiger kam als U21-Europameister zum BVB, überzeugte aber kaum. Saß dann meist auf der Bank, nach 23 Pflichtspielen wurde er zu Celtic verliehen. Spielt nun bei Sassuolo, das ihn 2021 für 3,5 Millionen verpflichtet hat.
© imago images / DeFodi
Der Rechtsverteidiger kam als U21-Europameister zum BVB, überzeugte aber kaum. Saß dann meist auf der Bank, nach 23 Pflichtspielen wurde er zu Celtic verliehen. Spielt nun bei Sassuolo, das ihn 2021 für 3,5 Millionen verpflichtet hat.
Sergio Gomez (Mittelfeldspieler, kam für 3 Millionen Euro vom FC Barcelona) - NOTE: 5.
© imago images / RHR-Foto
Sergio Gomez (Mittelfeldspieler, kam für 3 Millionen Euro vom FC Barcelona) - NOTE: 5.
Wurde zunächst im Unterbau eingesetzt. Feierte unter Interimscoach Stöger sein BL-Debüt, doch schon anderthalb Jahre später wurde er zu Huesca verliehen. 2021 an Anderlecht für 2 Mio. verkauft. BVB-Bilanz: 7 Pflichtspielminuten.
© getty
Wurde zunächst im Unterbau eingesetzt. Feierte unter Interimscoach Stöger sein BL-Debüt, doch schon anderthalb Jahre später wurde er zu Huesca verliehen. 2021 an Anderlecht für 2 Mio. verkauft. BVB-Bilanz: 7 Pflichtspielminuten.
Michy Batshuayi (Stürmer, kam für eine Leihgebühr von 1,5 Millionen Euro vom FC Chelsea) - NOTE: 1,5.
© getty
Michy Batshuayi (Stürmer, kam für eine Leihgebühr von 1,5 Millionen Euro vom FC Chelsea) - NOTE: 1,5.
Kam zur Winterpause 2018, nachdem Aubameyang den Klub verließ. Erledigte seinen Job, indem er auf Anhieb einschlug und 9 Tore in 14 Pflichtspielen schoss. Nach der Saison ging es wieder zurück nach England, mittlerweile bei Besiktas.
© getty
Kam zur Winterpause 2018, nachdem Aubameyang den Klub verließ. Erledigte seinen Job, indem er auf Anhieb einschlug und 9 Tore in 14 Pflichtspielen schoss. Nach der Saison ging es wieder zurück nach England, mittlerweile bei Besiktas.
Dan-Axel Zagadou (Innenverteidiger, kam ablösefrei von Paris Saint-Germain) - NOTE: 4.
© getty
Dan-Axel Zagadou (Innenverteidiger, kam ablösefrei von Paris Saint-Germain) - NOTE: 4.
Bringt viel Potential mit, ist aber extrem verletzungsanfällig. Die vielen Blessuren standen dem Franzosen bisher im Weg, um eine noch tragendere Rolle zu spielen. Die Geduld der Bosse scheint aufgebraucht, auch er könnte gehen.
© imago images / MIS
Bringt viel Potential mit, ist aber extrem verletzungsanfällig. Die vielen Blessuren standen dem Franzosen bisher im Weg, um eine noch tragendere Rolle zu spielen. Die Geduld der Bosse scheint aufgebraucht, auch er könnte gehen.
SAISON 2018/19: Abdou Diallo (Innenverteidiger, kam für 28 Millionen Euro vom 1. FSV Mainz 05) - NOTE: 4,5.
© imago images / DeFodi
SAISON 2018/19: Abdou Diallo (Innenverteidiger, kam für 28 Millionen Euro vom 1. FSV Mainz 05) - NOTE: 4,5.
Die beste Nachricht vorweg: Diallo wurde nach einer Saison mit 4 Millionen Gewinn zu PSG verkauft. Der Innenverteidiger musste beim BVB häufig links hinten ran, zeigte dabei alles andere als Glanzleistungen. Wollte dann auch gehen.
© imago images / Claus Bergmann
Die beste Nachricht vorweg: Diallo wurde nach einer Saison mit 4 Millionen Gewinn zu PSG verkauft. Der Innenverteidiger musste beim BVB häufig links hinten ran, zeigte dabei alles andere als Glanzleistungen. Wollte dann auch gehen.
Thomas Delaney (Mittelfeldspieler, kam für 20 Millionen Euro vom SV Werder Bremen) - NOTE: 3.
© getty
Thomas Delaney (Mittelfeldspieler, kam für 20 Millionen Euro vom SV Werder Bremen) - NOTE: 3.
Sollte Führungsstärke und Einsatzbereitschaft einbringen. Ging zusammen mit Witsel auf Anhieb vorne weg, spielte eine starke erste Saison. Verpasste die zweite fast vollständig verletzt. Verließ den BVB 2021 und ging zum FC Sevilla.
© getty
Sollte Führungsstärke und Einsatzbereitschaft einbringen. Ging zusammen mit Witsel auf Anhieb vorne weg, spielte eine starke erste Saison. Verpasste die zweite fast vollständig verletzt. Verließ den BVB 2021 und ging zum FC Sevilla.
Axel Witsel (Mittelfeldspieler, kam für 20 Millionen Euro von Tianjin Tianhai) - NOTE: 2,5.
© getty
Axel Witsel (Mittelfeldspieler, kam für 20 Millionen Euro von Tianjin Tianhai) - NOTE: 2,5.
War der ruhende Pol und Ballmagnet in der starken ersten Favre-Saison. An diese Leistungen reichte er aber nie wieder heran. Ging bei Pleiten mit unter, verschleppte oft das Tempo. Half ab und an als Innenverteidiger aus. Die Wege werden sich trennen.
© imago images
War der ruhende Pol und Ballmagnet in der starken ersten Favre-Saison. An diese Leistungen reichte er aber nie wieder heran. Ging bei Pleiten mit unter, verschleppte oft das Tempo. Half ab und an als Innenverteidiger aus. Die Wege werden sich trennen.
Leonardo Balerdi (Innenverteidiger, kam für 15,5 Millionen Euro von den Boca Juniors) - NOTE: 5,5.
© imago images / Werner Otto
Leonardo Balerdi (Innenverteidiger, kam für 15,5 Millionen Euro von den Boca Juniors) - NOTE: 5,5.
Ein weiterer Wintereinkauf, dessen Sinn sich schwer erschließt. Er kam vor allem beim BVB II zum Einsatz, oben wurde er wohl für zu leicht befunden. In seinen letztlich 8 Pflichtspielen auch nicht immer sattelfest. An OM mit 4,5 Mio. Verlust verkauft.
© imago images / Poolfoto
Ein weiterer Wintereinkauf, dessen Sinn sich schwer erschließt. Er kam vor allem beim BVB II zum Einsatz, oben wurde er wohl für zu leicht befunden. In seinen letztlich 8 Pflichtspielen auch nicht immer sattelfest. An OM mit 4,5 Mio. Verlust verkauft.
Marius Wolf (Mittelfeldspieler, kam für 5 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt) - NOTE: 3.
© imago images / Norbert Schmidt
Marius Wolf (Mittelfeldspieler, kam für 5 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt) - NOTE: 3.
Kam vom damals amtierenden Pokalsieger, wo er eine starke Saison spielte. Wurde von Favre zum Rechtsverteidiger umgeschult. An Hertha und Köln verliehen. Unter Rose als Allrounder ein Gewinner der Saison.
© getty
Kam vom damals amtierenden Pokalsieger, wo er eine starke Saison spielte. Wurde von Favre zum Rechtsverteidiger umgeschult. An Hertha und Köln verliehen. Unter Rose als Allrounder ein Gewinner der Saison.
Paco Alcacer (Stürmer, kam zunächst für eine Leihgebühr von 2 Millionen Euro vom FC Barcelona, eine Saison später wurde Alcacer für 21 Millionen Euro gekauft) - NOTE: 1.
© getty
Paco Alcacer (Stürmer, kam zunächst für eine Leihgebühr von 2 Millionen Euro vom FC Barcelona, eine Saison später wurde Alcacer für 21 Millionen Euro gekauft) - NOTE: 1.
Kam auf den letzten Drücker und wurde nach Batshuayi der nächste Auba-Ersatz. Schlug ein wie eine Bombe, erzielte 6 Tore in den ersten 3 BL-Einsätzen in 81 Einsatzminuten. Brach weitere Rekorde und ging nach 26 Buden in 47 Pflichtspielen zu Villarreal.
© imago images / Kirchner-Media
Kam auf den letzten Drücker und wurde nach Batshuayi der nächste Auba-Ersatz. Schlug ein wie eine Bombe, erzielte 6 Tore in den ersten 3 BL-Einsätzen in 81 Einsatzminuten. Brach weitere Rekorde und ging nach 26 Buden in 47 Pflichtspielen zu Villarreal.
Marwin Hitz (Torwart, kam ablösefrei vom FC Augsburg) - NOTE: 3.
© getty
Marwin Hitz (Torwart, kam ablösefrei vom FC Augsburg) - NOTE: 3.
Wurde als Nummer 2 hinter Roman Bürki eingeplant und gewann lange Zeit immer, sobald er einmal im Tor stand. Der Schweizer löste seinen Landsmann in der holprigen Saison 20/21 ab, nun wieder Nummer zwei hinter Gregor Kobel. Ein mehr als solider Backup.
© getty
Wurde als Nummer 2 hinter Roman Bürki eingeplant und gewann lange Zeit immer, sobald er einmal im Tor stand. Der Schweizer löste seinen Landsmann in der holprigen Saison 20/21 ab, nun wieder Nummer zwei hinter Gregor Kobel. Ein mehr als solider Backup.
Achraf Hakimi (Rechtsverteidiger, kam per Leihe von Real Madrid) - NOTE: 1.
© getty
Achraf Hakimi (Rechtsverteidiger, kam per Leihe von Real Madrid) - NOTE: 1.
Ein Leihgeschäft wie aus dem Lehrbuch! Hakimi avancierte in Dortmund zu einem der Shootingstars der Liga und zeichnete sich vor allem durch sein herausragendes Tempo und Torgefahr aus. Real sackte nach 2 Jahren 40 Millionen für ihn ein.
© imago images
Ein Leihgeschäft wie aus dem Lehrbuch! Hakimi avancierte in Dortmund zu einem der Shootingstars der Liga und zeichnete sich vor allem durch sein herausragendes Tempo und Torgefahr aus. Real sackte nach 2 Jahren 40 Millionen für ihn ein.
SAISON 2019/20: Mats Hummels (Innenverteidiger, kam für 30,5 Millionen Euro vom FC Bayern München) - NOTE: 1,5.
© getty
SAISON 2019/20: Mats Hummels (Innenverteidiger, kam für 30,5 Millionen Euro vom FC Bayern München) - NOTE: 1,5.
Wurde auf Anhieb seiner Rolle als Anführer und Leistungsträger gerecht. Geht mit zahlreichen ausgezeichneten Leistungen vorweg und empfahl sich für eine Rückkehr in die Nationalelf bei der EM. Einziges Manko: Immer wieder Knieprobleme.
© getty
Wurde auf Anhieb seiner Rolle als Anführer und Leistungsträger gerecht. Geht mit zahlreichen ausgezeichneten Leistungen vorweg und empfahl sich für eine Rückkehr in die Nationalelf bei der EM. Einziges Manko: Immer wieder Knieprobleme.
Nico Schulz (Linksverteidiger, kam für 25,5 Millionen Euro von der TSG 1899 Hoffenheim) - NOTE: 5,5.
© imago images / Poolfoto
Nico Schulz (Linksverteidiger, kam für 25,5 Millionen Euro von der TSG 1899 Hoffenheim) - NOTE: 5,5.
Ein ähnlich teurer Flop wie Schürrle. Ist ständig von Verletzungen gebeutelt und kommt kaum in den Wettkampfmodus. Wenn er spielte, dann allenfalls solide, meist jedoch enttäuschte Schulz. Hat keine große Zukunft beim BVB.
© imago images / Moritz Müller
Ein ähnlich teurer Flop wie Schürrle. Ist ständig von Verletzungen gebeutelt und kommt kaum in den Wettkampfmodus. Wenn er spielte, dann allenfalls solide, meist jedoch enttäuschte Schulz. Hat keine große Zukunft beim BVB.
Thorgan Hazard (Mittelfeldspieler, kam für 25,5 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach) - NOTE: 3.
© getty
Thorgan Hazard (Mittelfeldspieler, kam für 25,5 Millionen Euro von Borussia Mönchengladbach) - NOTE: 3.
Zunächst ein guter Transfer, der sich im ersten Jahr auszahlte, als Hazard starke Statistiken aufwies (21 Torbeteiligungen in 43 Pflichtspielen). War dann häufiger verletzt und aufgrund fehlender Konstanz schaffte er den Sprung zum Stammspieler nicht.
© getty
Zunächst ein guter Transfer, der sich im ersten Jahr auszahlte, als Hazard starke Statistiken aufwies (21 Torbeteiligungen in 43 Pflichtspielen). War dann häufiger verletzt und aufgrund fehlender Konstanz schaffte er den Sprung zum Stammspieler nicht.
Julian Brandt (Mittelfeldspieler, kam für 25 Millionen Euro von Bayer Leverkusen) - NOTE: 4,5.
© getty
Julian Brandt (Mittelfeldspieler, kam für 25 Millionen Euro von Bayer Leverkusen) - NOTE: 4,5.
Wurde von Favre immer wieder hin- und hergeschoben, als Neuner ohne Durchschlagskraft. Erst als Achter stark, doch in der vergangenen Saison ein Schatten seiner selbst und teils völlig außer Form. In der laufenden Spielzeit verbessert.
© imago images / Kirchner-Media
Wurde von Favre immer wieder hin- und hergeschoben, als Neuner ohne Durchschlagskraft. Erst als Achter stark, doch in der vergangenen Saison ein Schatten seiner selbst und teils völlig außer Form. In der laufenden Spielzeit verbessert.
Erling Haaland (Stürmer, kam für 20 Millionen Euro von Red Bull Salzburg) - NOTE: 1.
© getty
Erling Haaland (Stürmer, kam für 20 Millionen Euro von Red Bull Salzburg) - NOTE: 1.
Schoss beim Debüt als Joker drei Tore. Knackte zahlreiche Rekorde und traf in 88 Spielen 85-mal. Im Sommer wechselt er per 75-Mio-Klausel zu ManCity. Der BVB macht ordentlich Kasse. Ein Deal, der sich ausgezahlt hat.
© getty
Schoss beim Debüt als Joker drei Tore. Knackte zahlreiche Rekorde und traf in 88 Spielen 85-mal. Im Sommer wechselt er per 75-Mio-Klausel zu ManCity. Der BVB macht ordentlich Kasse. Ein Deal, der sich ausgezahlt hat.
Emre Can (Mittelfeldspieler, kam für eine Leihgebühr von 1 Million Euro von Juventus Turin, eine Saison später wurde Can für 25 Millionen Euro gekauft) - NOTE: 3,5.
© getty
Emre Can (Mittelfeldspieler, kam für eine Leihgebühr von 1 Million Euro von Juventus Turin, eine Saison später wurde Can für 25 Millionen Euro gekauft) - NOTE: 3,5.
Wie Haaland im Winter verpflichtet. Brachte Siegeswillen und Kampfgeist in die Mannschaft ein, pendelte aber immer wieder zwischen Bank und Spielfeld sowie Abwehr und Mittelfeld. Seine Aura hilft Dortmunds Mannschaft, allerdings oft fehleranfällig.
© imago images
Wie Haaland im Winter verpflichtet. Brachte Siegeswillen und Kampfgeist in die Mannschaft ein, pendelte aber immer wieder zwischen Bank und Spielfeld sowie Abwehr und Mittelfeld. Seine Aura hilft Dortmunds Mannschaft, allerdings oft fehleranfällig.
Mateu Morey (Rechtsverteidiger, kam ablösefrei vom FC Barcelona) - NOTE: 4.
© getty
Mateu Morey (Rechtsverteidiger, kam ablösefrei vom FC Barcelona) - NOTE: 4.
Der Seuchenvogel! Immer dann, wenn Morey heiß läuft und sein großes Potenzial andeutet, verletzt er sich schwer. So schlimm wie im Mai erwischte es ihn aber noch nie. Stieg erst gerade wieder ins Training ein, für die neue Saison ein gefühlter Neuzugang.
© getty
Der Seuchenvogel! Immer dann, wenn Morey heiß läuft und sein großes Potenzial andeutet, verletzt er sich schwer. So schlimm wie im Mai erwischte es ihn aber noch nie. Stieg erst gerade wieder ins Training ein, für die neue Saison ein gefühlter Neuzugang.
SAISON 2020/21: Jude Bellingham (Mittelfeldspieler, kam für 23 Millionen Euro von Birmingham City) - NOTE: 1.
© getty
SAISON 2020/21: Jude Bellingham (Mittelfeldspieler, kam für 23 Millionen Euro von Birmingham City) - NOTE: 1.
Der Engländer legte einen tollen Start hin, ehe er wie das gesamte Team in ein Loch fiel. Ist für sein Alter enorm abgeklärt. Defensiv resolut, hohe Laufbereitschaft und auch offensiv auffällig. Kein Zweifel: Bellingham gehört die Zukunft.
© getty
Der Engländer legte einen tollen Start hin, ehe er wie das gesamte Team in ein Loch fiel. Ist für sein Alter enorm abgeklärt. Defensiv resolut, hohe Laufbereitschaft und auch offensiv auffällig. Kein Zweifel: Bellingham gehört die Zukunft.
Thomas Meunier (Rechtsverteidiger, kam ablösefrei von Paris Saint-Germain) - NOTE: 5.
© getty
Thomas Meunier (Rechtsverteidiger, kam ablösefrei von Paris Saint-Germain) - NOTE: 5.
Der Belgier enttäuschte lange auf ganzer Linie. Spielte nach seiner dünnen ersten BVB-Saison aber eine gute EM und zeigt sich in der aktuellen Saison deutlich verbessert in allen Belangen. Trat nun auch häufiger als Vorlagengeber in Erscheinung.
© imago images / Insidefoto
Der Belgier enttäuschte lange auf ganzer Linie. Spielte nach seiner dünnen ersten BVB-Saison aber eine gute EM und zeigt sich in der aktuellen Saison deutlich verbessert in allen Belangen. Trat nun auch häufiger als Vorlagengeber in Erscheinung.
Reinier (Mittelfeldspieler, kam per Leihe von Real Madrid) - NOTE: 5,5.
© getty
Reinier (Mittelfeldspieler, kam per Leihe von Real Madrid) - NOTE: 5,5.
Hatte es schwer, weil er ohne Spielpraxis nach langer Corona-Pause aufschlug und sich später selbst mit Covid-19 infizierte. In seinen wenigen Spielen meist unsichtbar und taktisch grün hinter den Ohren. Hat in Dortmund keine Zukunft.
© imago images / Ulmer
Hatte es schwer, weil er ohne Spielpraxis nach langer Corona-Pause aufschlug und sich später selbst mit Covid-19 infizierte. In seinen wenigen Spielen meist unsichtbar und taktisch grün hinter den Ohren. Hat in Dortmund keine Zukunft.
Gregor Kobel (Torwart, kam für 15 Millionen Euro vom VfB Stuttgart) - Note: 1,5.
© getty
Gregor Kobel (Torwart, kam für 15 Millionen Euro vom VfB Stuttgart) - Note: 1,5.
Kam für 15 Mio. Euro vom VfB und schlug voll ein. Dirigiert die Abwehr gut, zeigt glänzende Reflexe und rettete dem BVB schon den ein oder anderen Sieg. Er wird auf Jahre der Stammkeeper sein.
© getty
Kam für 15 Mio. Euro vom VfB und schlug voll ein. Dirigiert die Abwehr gut, zeigt glänzende Reflexe und rettete dem BVB schon den ein oder anderen Sieg. Er wird auf Jahre der Stammkeeper sein.
Donyell Malen (Stürmer, kam für 30 Millionen Euro von der PSV Eindhoven) - Note: 4.
© getty
Donyell Malen (Stürmer, kam für 30 Millionen Euro von der PSV Eindhoven) - Note: 4.
Der Niederländer erlebte eine Debütsaison mit Höhen und Tiefen. Nach holprigen Start schien zwischenzeitlich der Knoten geplatzt. Insgesamt fehlte aber die Konstanz. Bei fünf Tore und sechs Assists in 27 Bundesligaspielen ist noch Luft nach oben.
© getty
Der Niederländer erlebte eine Debütsaison mit Höhen und Tiefen. Nach holprigen Start schien zwischenzeitlich der Knoten geplatzt. Insgesamt fehlte aber die Konstanz. Bei fünf Tore und sechs Assists in 27 Bundesligaspielen ist noch Luft nach oben.
Marin Pongracic (Abwehrspieler, kam per Leihe vom VfL Wolfsburg) - Note: 5.
© getty
Marin Pongracic (Abwehrspieler, kam per Leihe vom VfL Wolfsburg) - Note: 5.
Sorgte vor allem mit seinem denkwürdigen Interview, bei dem er unter anderem gegen seinen Stammklub VfL Wolfsburg geschossen hatte, für Schlagzeilen. Sportlich bei seinen Einsätzen fehleranfällig. Kein Glücksgriff.
© getty
Sorgte vor allem mit seinem denkwürdigen Interview, bei dem er unter anderem gegen seinen Stammklub VfL Wolfsburg geschossen hatte, für Schlagzeilen. Sportlich bei seinen Einsätzen fehleranfällig. Kein Glücksgriff.
Außerdem bediente sich der BVB noch bei der U19 von PSG: In Soumaila Coulibaly kam ein hoch veranlagtes Abwehr-Juwel, das nach Kreuzbandriss langsam herangeführt wird. Außerdem kam der 16-jährige Abdoulaye Kamara. Beide spielten bislang erst in der U23.
© BVB
Außerdem bediente sich der BVB noch bei der U19 von PSG: In Soumaila Coulibaly kam ein hoch veranlagtes Abwehr-Juwel, das nach Kreuzbandriss langsam herangeführt wird. Außerdem kam der 16-jährige Abdoulaye Kamara. Beide spielten bislang erst in der U23.
Kurz vor Zorcs Abschied gab der BVB auch noch die Verpflichtung von Karim Adeyemi bekannt. Der Offensivspieler ist nach den Verteidigern Nico Schlotterbeck und Niklas Süle der dritte Neuzugang für die neue Saison. Noch keine Bewertung möglich.
© imago images
Kurz vor Zorcs Abschied gab der BVB auch noch die Verpflichtung von Karim Adeyemi bekannt. Der Offensivspieler ist nach den Verteidigern Nico Schlotterbeck und Niklas Süle der dritte Neuzugang für die neue Saison. Noch keine Bewertung möglich.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung