Cookie-Einstellungen
Fussball

Rio Ferdinand kritisiert Leipzigs Dayot Upamecano: "Hat sich zurückentwickelt"

Von SPOX
Nach dem Ausscheiden von RB Leipzig aus der Champions League gegen den FC Liverpool hat Dayot Upamecano harte Kritik kassiert.

Der frühere Weltklasse-Verteidiger Rio Ferdinand hat nach dem Ausscheiden von RB Leipzig aus der Champions League gegen den FC Liverpool harte Kritik an Abwehrspieler Dayot Upamecano geübt. "Bayern München hat ihn gekauft. Aber seit seiner Entscheidung für Bayern hat er sich zurückentwickelt", sagte der 42 Jahre alte Engländer in seiner Rolle als TV-Experte beim britischen Sender BT Sport.

Ferdinand kritisierte vor allem Upamecanos Verhalten vor dem 1:0 durch Mohamed Salah. "Das war ein trauriges Defensivverhalten, es zuzulassen, dass er sich den Ball auf seinen starken Fuß legt. Er wird sich verbessern müssen, wenn er zu Bayern kommt, das sage ich euch", sagte er.

Leipzig hatte am Mittwoch - wie bereits im Hinspiel drei Wochen zuvor - eine 0:2 (0:0)-Niederlage kassiert und verpasste letztlich chancenlos das Viertelfinale.

Der FC Bayern hatte Mitte Februar die Verpflichtung Upamecanos im Sommer bekannt gegeben. Der 22-jährige Franzose wechselt für die festgeschriebene Ablösesumme von 42,5 Millionen Euro nach München und erhält dort einen Fünfjahresvertrag.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung