Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Schalke 04 offenbar an Rafinha interessiert - spezielle Ausstiegsklausel bei Olympiakos?

Von SPOX
Rafinha, Schalke 04

Sead Kolasinac ist da, Klaas-Jan Huntelaar soll kommen. Doch der FC Schalke 04 arbeitet offenbar an einer dritten Rückholaktion: Rafinha wurde angeblich von S04 kontaktiert. Nun meldete sich ein Sprecher des Brasilianers zu Wort.

Wie Bild und Sport Bild berichten, sind die Knappen an Außenverteidiger Rafinha von Olympiakos Piräus interessiert. Der 35-Jährige lief bereits zwischen 2005 und 2010 für den Revierklub auf.

Bei den Griechen steht Rafinha noch bis 2022 unter Vertrag, dieser soll dem Bericht zufolge allerdings eine spezielle Klausel beinhalten, wonach der Brasilianer sowohl im Winter- als auch im Sommertransferfenster Olympiakos ablösefrei verlassen kann.

Ein Sprecher des Brasilianers drückte die Hoffnung auf einen Transfer jedoch im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur und dementierte eine offizielle Kontaktaufnahme oder erste Gespräche seitens des Revierklubs. Rafinha habe zwar "eine große Zuneigung zu dem Verein", aber eben auch "einen laufenden Vertrag mit Olympiakos Piräus und das sähe schlecht aus, wenn er sagt, ob er annehmen würde oder nicht."

Schalke fahndet aktuell neben einem neuen Torjäger auch nach einem Rechtsverteidiger. Rafinha soll dabei einer Rückkehr ebenfalls offen gegenüber stehen. Nach seiner Zeit auf Schalke wechselte der Rechtsfuß im Sommer 2010 zum FC Genua, ehe er nur ein Jahr später beim FC Bayern München unterschrieb.

Mit dem Rekordmeister gewann er 2013 das Triple und zog 2019 zurück in seine Heimat zu Flamengo. Seit Sommer vergangenen Jahres steht Rafinha in Griechenland unter Vertrag.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung