Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB-Stürmer Erling Haaland gewinnt Golden-Boy-Award 2020

SID
BVB-Stürmer Erling Haaland hat den Golden-Boy-Award 2020 gewonnen.

Stürmer Erling Haaland von Borussia Dortmund hat den Golden-Boy-Award 2020 als bester U21-Spieler der Welt gewonnen. Der Norweger triumphierte bei der Wahl, die von der italienischen Tuttosport jährlich durchgeführt wird.

Haaland tritt damit die Nachfolge von Vorjahressieger Joao Felix (Atletico Madrid) an.

Der 20-Jährige setzte sich dabei gegen Rivalen wie seinen Klubkamerad Jadon Sancho, Alphonso Davies (FC Bayern München), Mason Greenwood (ManchesterUnited) oder Ansu Fati (FC Barcelona) durch.

Haaland erzielte in der abgelaufenen Saison wettbewerbsübergreifend 44 Tore für Dortmund und RB Salzburg, wobei in der Bundesliga nur Robert Lewandowski im Schnitt weniger Minuten (81,2) pro Treffer als Haaland (81,7) benötigte.

Einziger deutscher Sieger des Golden-Boy-Awards ist Mario Götze, der die renommierte Auszeichnung im Jahr 2011 erhielt. Damals spielte Götze ebenfalls im Dress des BVB.

Vor dem letztjährigen Sieger Felix hatten sich Juve-Verteidiger Matthijs de Ligt (2018) und Kylian Mbappe von Paris Saint-Germain (2017) durchgesetzt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung