Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Michael Zorc wegen Jadon Sanchos Formtief nicht besorgt

Von SPOX
Sancho traf in der Champions League gegen Zenit.

Jadon Sancho sucht weiter nach seiner Form. Sportdirektor Michael Zorc sieht aber keinen Grund zur Sorge, auch wenn er angibt, dass dem Engländer die Leichtigkeit abgeht. Giovanni Reyna steht vor seinen Debüt für die USA, dazu könnte es bald eine Trikot-Sonderedition geben. Hier gibt es alle News und Gerüchte zum BVB.

Weitere News und Gerüchte zu Borussia Dortmund gibt es hier.

BVB: Zorc wegen Sancho-Formtief nicht besorgt

Jadon Sancho kann seine tolle Vorsaison mit insgesamt 40 Scorerpunkten bisher nicht annähernd bestätigen. Der Engländer ist in dieser Spielzeit noch ohne Tor, wodurch rund um den Signal Iduna Park kritische Stimmen aufkommen.

Sportdirektor Michael Zorc ist hingegen nicht beunruhigt, wie er gegenüber der Bild beteuerte: "Jadon hat immer konstant Leistung gezeigt", betonte der 58-Jährige. "Wenn diese jetzt mal drei Monate lang nicht auf einem Top-Niveau wie wir es gewöhnt sind ist, müssen wir das einem 20-Jährigen auch mal zugestehen. Da mache ich mir keine Sorgen!"

Der Shootingstar der Vorsaison wartet nun bereits seit elf Spielen auf Treffer in der Bundesliga. Zuletzt traf der Flügelflitzer am 31. Mai gegen den inzwischen abgestiegenen SC Paderborn, damals allerdings gleich dreifach. Immerhin: In der Champions League und im Pokal netzte Sancho bereits jeweils einmal.

Laut Zorc fehle dem Engländer momentan die Leichtigkeit, wie dieser in den Ruhr Nachrichten feststellte. "Natürlich sprechen wir auch mit ihm, aber Leichtigkeit lässt sich nicht herbeireden." Auch Trainer Lucien Favre zeigt Verständnis: "Du kannst nicht ein Jahr lang in Topform sein. Wenn er mal einen Monat nicht bei 100 Prozent ist, müssen wir das akzeptieren."

Insgesamt absolvierte Sancho bisher 108 Pflichtspiele für die Schwarz-Gelben, dabei gelangen ihm 36 Tore und 46 Vorlagen.

Jadon Sancho: Seine Statistiken für den BVB in 2020/21

WettbewerbSpieleToreVorlagenMinuten
Bundesliga602454
Champions League210174
DFB-Pokal11164

BVB: 15 Spieler gehen auf Länderspielreise

In den kommenden Tagen wird Sancho jedoch nicht in Westfalen sein, der 20-Jährige wurde wie erwartet für den Kader der Three Lions nominiert. Insgesamt befinden sich satte 15 Profis auf Länderspielreise. Julian Brandt, Mahmoud Dahoud sowie Nico Schulz sind für den DFB im Einsatz, das Trio aus Thorgan Hazard, Thomas Meunier und Axel Witsel spielt für Belgien.

Ebenfalls abwesend sind Manuel Akanji (Schweiz), Thomas Delaney (Dänemark), Raphael Guerreiro (Portugal), Erling Haaland (Norwegen), Jude Bellingham (U21 England), Felix Passlack (U21 Deutschland), Reinier (U23 Brasilien) sowie Giovanni Reyna.

Letzterer ist erstmals für die US-amerikanische Nationalmannschaft nominiert und könnte in Wales oder gegen Panama zu seinem Debüt kommen.

BVB: Neuauflage der "All Black"-Trikots?

Nur 150 Minuten dauerte es, da waren im vergangenen Dezember die "All Black"-Trikots schon vergriffen. Ausrüster Puma hatte eine Sonderedition mit 9.009 Exemplaren auf den Markt gebracht, diese waren schnell vergriffen und wurden auch nicht weiter produziert.

Womöglich könnte es aber bald eine neue Edition der beliebten schwarzen BVB-Trikots geben. Footy Headlines berichtet, dass Puma in Kooperation mit der Sport-Modemarke Balr an einer weiteren Sonderedition arbeitet.

Ein Bild wurde inzwischen geleakt und es wird schnell deutlich, dass das neue Trikot ein wenig verändert daher kommt. Statt des Labyrinth-Musters wird es diesmal Waben geben, die einem Fußball ähneln sollen. Wann die Edition auf den Markt kommt und wie viel es kosten wird, steht noch nicht fest.

BVB: Der Spielplan für die kommenden Wochen

DatumWettbewerbGegnerOrt
21. NovemberBundesligaHertha BSCAuswärts
24. NovemberChampions LeagueFC BrüggeHeim
28. NovemberBundesliga1. FC KölnHeim
2. DezemberChampions LeagueLazio RomHeim
5. DezemberBundesligaEintracht FrankfurtAuswärts
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung