-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

RB Leipzig, News und Gerüchte: Alexander Sörloth sagt für RBL offenbar Tottenham Hotspur ab

Von SPOX
Alexander Sörloth war in der vergangenen Saison Torschützenkönig in der Süper Lig.

Alexander Sörloth (24) hat offenbar Tottenham Hotspur abgesagt. Der norwegische Stürmer wechselt stattdessen wohl zu RB Leipzig. Angelino (23) erklärt seinen Verbleib bei den Roten Bullen. Hier gibt's News und Gerüchte des Tages rund um RB Leipzig.

Weitere RBL-News vom Dienstag findet Ihr hier.

RB Leipzig, Gerücht: Alexander Sörloth sagt Tottenham für Leipzig ab

Alexander Sörloth hat sich nach Bild-Informationen gegen einen Wechsel zu Tottenham Hotspur in die Premier League entschieden. Bei den Spurs, die anders als Leipzig nicht in der Champions League vertreten sind, befürchtete Sörtloth hinter Harry Kane nur wenig Einsatzminuten zu bekommen. In Leipzig hätte er keinen Stürmerstar vor sich.

Jose Mourinho mahnte zuletzt, Tottenham brauche einen Stürmer. Als Backup für Kane ist nach Sörloths Absage laut Bild nun Bas Dost von Eintracht Frankfurt in Tottenhams Fokus gerückt.

Gegenüber norwegischen Medien sagte Vater Göran Sörloth: "Alexander ist immer noch in Oslo. Er will nicht zu Trabzonspor zurückkehren. Er hat einen Deal mit RB Leipzig gemacht. Und die Vereine sind sich einig, wenn nichts schief geht." Für Trabzonspor erzielte Sörloth in der vergangenen Saison als Leihspieler von Crystal Palace 33 Tore in 49 Pflichtspielen.

RB Leipzig, News: Angelino vergleicht Nagelsmann mit Guardiola

RB Leipzigs Linksverteidiger Angelino hat seinen Trainer Julian Nagelsmann mit seinem Ex-Trainer Pep Guardiola verglichen. "Wir spielen ähnlich wie Manchester City, Pep Guardiola und Julian Nagelsmann gleichen sich im Stil", sagte er der Sport Bild.

Nagelsmann sei einer der Hauptgründe für Angelino gewesen, nach seiner Leihe von Manchester City zu RBL erneut nach Leipzig zurückzukehren. "Seine Idee, seine Spielweise haben mich von Beginn an begeistert. Wir haben wirklich eine tolle Beziehung zueinander", sagte der Spanier.

In Leipzig habe sich Angelino "in taktischen Dingen stark verbessert - vor allem, was mein Positionsspiel angeht". Seine Leihe wurde um ein Jahr verlängert. Bei zwölf Einsätzen, fünf davon in der Rückrunde, greift jedoch eine Kaufpflicht für Angelino.

RB Leipzig, News: Nagelsmann will "Niveau halten"

RB-Trainer Julian Nagelsmann hat im Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung die Erwartungen an die neue Bundesliga-Saison zurückgeschraubt. "Es ist nach den Abgängen von Werner und Schick Ziel genug, das jetzige Niveau zu halten, wieder Dritter zu werden und erneut gut in der Champions League abzuschneiden", sagte er.

Um den Top-Teams FC Bayern und Borussia Dortmund ernsthaft Paroli bieten zu können, "müssten wir zwei Jahre Training haben und die anderen international spielen, dann würden wir unsere talentierten Spieler maximal entwickeln können und vielleicht herankommen", erklärte Nagelsmann. Er schob jedoch hinterher: "Aber die Bayern wären dennoch schwer zu schnappen."

RB Leipzig, News: RBL will Leeds United wegen Jean-Kevin Augustin verklagen

RB Leipzig will rechtliche Schritte gegen Premier-League-Aufsteiger Leeds United einleiten. Die Engländer liehen Jean-Kevin Augustin in der vergangenen Saison von Leipzig aus. Im Vertrag war eine Kaufpflicht verankert, die greift, sollte Leeds in die Premier League aufsteigen.

Das ist nun passiert, Leeds will die 21 Millionen Euro aber nicht zahlen. Zum Zeitpunkt, zu dem die Klausel gegriffen hätte, stand der Aufstieg aufgrund der Corona-Unterbrechung noch nicht fest, argumentiert Leeds United.

"Die Rechtslage ist eindeutig", sagte Leipzigs Kaufmännischer Leiter Florian Scholz gegenüber der Leipziger Volkszeitung. "Leeds ist momentan dabei, viel Geld auf dem Transfermarkt auszugeben, steht aber nicht zu seinen vertraglichen Verpflichtungen. Wir sind bereit, weitere Schritte einzuleiten."

RB Leipzigs Auftaktprogramm in der Bundesliga

DatumSpieltagGegnerH/A
20.09.1FSV Mainz 05H
26.09.2Bayer LeverkusenA
03.10.3FC Schalke 04H
17.10.4FC AugsburgA
24.10.5Hertha BSCH
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung