Cookie-Einstellungen
Fussball

Mario Götze zu Hertha BSC statt zum FC Bayern? Berlin-Sportdirektor Arne Friedrich bestätigt Interesse

Von SPOX
Neues Heim in der Hauptstadt: Hertha-Sportdirektor Arne Friedrich bestätigt Interesse an Mario Götze.

Der zurzeit vereinslose Weltmeister Mario Götze ist bei Bundesligist Hertha BSC Thema für einen möglichen Transfer. Das bestätigte der Berliner Sportdirektor Arne Friedrich am Freitagabend.

"Er ist natürlich ein Name, mit dem wir uns beschäftigt haben", sagte Friedrich in der Halbzeitpause von Herthas Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt bei DAZN. Neben Götze stünden aber noch "viele weitere Namen" auf der Liste der Alten Dame, so der frühere deutsche Nationalspieler weiter.

Doch zur Hertha? Mario Götze beim FC Bayern "aktuell keine Option"

Götze ist seit seinem Vertragsende bei Borussia Dortmund im Juli ohne Klub. In den vergangenen Wochen und Monaten wurde der 28-jährige Mittelfeldspieler neben einem Engagement in Berlin auch mit einem Wechsel ins Ausland in Verbindung gebracht. Dabei waren unter anderem der FC Sevilla oder der AC Florenz als mögliche neue Arbeitgeber im Gespräch.

Zuletzt kursierten auch Gerüchte über eine Rückkehr Götzes zum FC Bayern. FCB-Trainer Hansi Flick dementierte das jedoch, sein früherer Schützling beim DFB-Team sei "aktuell keine Option" beim Rekordmeister.

Götze war 2013 aus Dortmund nach München gewechselt und 2016 zum BVB zurückgekehrt. In der vergangenen Saison kam der 63-malige Nationalspieler auf lediglich 15 Einsätze in der Bundesliga (drei Tore).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung