-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB-Pressekonferenz: Die PK mit Lucien Favre und Michael Zorc im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX

Borussia Dortmund startet am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach in die neue Bundesligasaison. Am Donnerstand beantworteten BVB-Trainer Lucien Favre und Sportdirektor Michael Zorc im Rahmen einer Pressekonferenz die Fragen der Journalisten. SPOX hat alle Aussagen.

Dortmund will Kapitän Marco Reus nach dessen langer Verletzungspause behutsam an die Startelf heranführen. "Wir sind sehr, sehr zufrieden, aber wir müssen weiter vernünftig sein mit ihm", sagte Favre.

Ob Stammtorhüter Roman Bürki (Hüftprobleme) und Europameister Raphael Guerreiro (Zerrung) werden spielen können, ließ Favre offen. Sportdirektor Zorc erwartet trotz elf Pflichtspielsiegen gegen Gladbach in Serie eine schwierige Aufgabe. "Sie sind ja nicht umsonst noch in die Champions League gerutscht", betonte er.

BVB-PK: Die Aussagen von Favre und Zorc zum Nachlesen

14.36 Uhr: Favre über Gladbach: "Sie haben eine sehr gute Saison gespielt. Sie sind sehr gefährlich."

14.35 Uhr: Favre: "Jude Bellingham ist hervorragend. Und nicht vergessen, dass er erst 17 ist. Er ist sehr präsent, defensiv und offensiv."

14.33 Uhr: Favre über die Systemdebatte: "Wir können mehrere Systeme spielen und werden das weiter trainieren, dass wir zwei, drei Lösungen haben."

14.31 Uhr: Favre: "Wir wollen unser Bestes geben und eine sehr, sehr gute Saison spielen." Und weiter: "Giovanni Reyna spürt Fußball, kann das Spiel gut lesen und intelligent verteidigen. Das sieht man sofort. Seine Bewegung ist gut. Er ist torgefährlich. Natürlich kann er sich noch verbessern. Das ist mit 17 normal. Er muss weiter arbeiten."

14.29 Uhr: Zorc: "In der Vorbereitung gibt es nichts zu gewinnen. Der Auftritt in Duisburg war sehr gut, wo wir von der ersten Minute klar gemacht haben, dass wir das Spiel gewinnen wollen. Klar ist: Mönchengladbach verkörpert eine andere Qualität. Die sind nicht zufällig in die Champions League gerutscht. Wir brauchen eine absolute Top-Leistung - das ist aber auch unser Anspruch."

14.27 Uhr: Zorc: "Die Vorbereitung ist wie Trockenschwimmen. So etwas hatten wir selten, dass die Vorbereitung durch eine Länderspielpause unterbrochen war. Das Ende der letzten Saison war Corona-bedingt schon komplett untypisch für alle. Es sind keine normalen Zu- und Umstände. Wir sind trotzdem froh, vor Teilen von Zuschauern zu spielen. Als wir in Österreich gespielt haben und 1250 Zuschauer zugelassen waren, war es etwas anderes, als ohne Zuschauer zu spielen. Wir freuen uns daher sehr."

14.24 Uhr: Favre: "Alle freuen sich auf die Rückkehr der Zuschauer. Es war eine lange Zeit." Zum Personal: "Bei Roman Bürki und Raphael Guerreiro müssen wir abwarten. Marco Reus hat sehr gut, sehr hart gearbeitet. Wir müssen weiter vernünftig sein bei ihm und trotzdem noch ein paar Wochen aufpassen. Wir werden sehen."

14.23 Uhr: Es geht los, Favre und Zorc haben auf dem Podium Platz genommen.

Vor Beginn: Übrigens: Der BVB gewann in den vergangenen fünf Spielzeiten stets am 1. Spieltag - bei 18:3 Toren. Gladbach dagegen blieb in den vergangenen vier Saisons am 1. Spieltag unbesiegt (3 Siege, 1 Remis). Die letzte Niederlage setzte es vor fünf Jahren - in Dortmund (0:4).

Vor Beginn: Am Samstag um 18.30 Uhr startet der BVB in die neue Saison. Gegner wird Borussia Mönchengladbach sein. Darauf dürfte sich die Borussia freuen, denn gegen Gladbach gewann man alle zehn letzten Bundesliga-Duelle.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Pressekonferenz von Borussia Dortmund. Um 14.15 Uhr werden BVB-Trainer Lucien Favre und Sportdirektor Michael Zorc die Fragen der Journalisten beantworten.

BVB vs. Mönchengladbach: Voraussichtliche Aufstellungen

So könnten Lucien Favre und Marco Rose ihre Teams auflaufen lassen.

  • Borussia Dortmund: Bürki - Akanji, Hummels, Can - Meunier, Bellingham, Wisel, Guerreiro - Reyna - Sancho, Haaland
  • Borussia Mönchengladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini - Kramer, Stindl, Neuhaus - Wolf, Herrmann, Hofmann

Dortmund - Mönchengladbach: Die letzten Duelle

Die letzten fünf Duelle konnte Gladbach allesamt nicht für sich entscheiden. Im Rückspiel der vergangenen Saison gab es für die Fohlen eine 1:2-Niederlage.

DatumWettbewerbHeimGastErgebnis
07.03.2020BundesligaBorussia MönchengladbachBorussia Dortmund1:2
30.10.2019DFB-PokalBorussia DortmundBorussia Mönchengladbach2:1
19.10.2019BundesligaBorussia DortmundBorussia Mönchengladbach1:0
18.05.2019BundesligaBorussia MönchengladbachBorussia Dortmund0:2
21.12.2018BundesligaBorussia DortmundBorussia Mönchengladbach2:1

BVB-Spielplan: Die ersten Gegner

WettbewerbDatumGegnerOrt
Bundesliga19.09.2020Borussia MönchengladbachH
Bundesliga26.09.2020FC AugsburgA
DFL Supercup30.09.2020FC Bayern MünchenA
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung