-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Arminia Bielefeld: Fans randalieren vor Testspiel in Groningen

Von SPOX
Anhänger der Arminia haben sich in den Niederlanden danebenbenommen.

Anhänger von Arminia Bielefeld haben vor dem Testspiel des Bundesliga-Aufsteigers beim niederländischen FC Groningen für Ausschreitungen gesorgt. In der Innenstadt kam es am Samstag zu Schlägereien zwischen den Fanlagern sowie zu Sachbeschädigungen in Restaurants und Kneipen.

"Es sah aus wie im Kriegsgebiet", zitiert das Dagblad Noorden einen betroffenen Gastwirt, bei dem rund 30 Männer randalierten und sich bereits vorher nicht an die Coronaregeln hielten. Auf den Straßen seien Fahrräder zerstört worden, während "Arminia, Arminia"-Gesänge angestimmt wurden.

Der Klub hat die Vorfälle bereits bestätigt und sich dafür entschuldigt: "Der DSC Arminia Bielefeld verurteilt jede Form der Gewalt. Gemeinsam mit den Behörden, die unsere volle Unterstützung haben, werden wir mit allem Nachdruck den Fall aufarbeiten."

Da bereits im Vorfeld Gerüchte kursierten, dass dennoch eine Gruppe von 50 Risikofans aus der Umfeld der Arminia anreisen will, wurde ein Betretungsverbot der Stadt am Sonntag von 9 bis 24 Uhr verabschiedet. Dies gelte für alle Personen, "die aufgrund ihrer Kleidung, ihrer Ausrüstung, ihres Verhaltens oder der Polizei amtshalber bekannten Informationen offenkundig dem Fanlager von Arminia Bielefeld angehören".

Am Sonntag wurden bis zum Spielbeginn keine Zwischenfälle mehr vermeldet. Ex-Bayern-Star Arjen Robben brachte die Niederländer mit seinem ersten Treffer für den FCG in der 17. Minute in Führung, Jomaine Consbruch sorgte fünf Minuten später für den 1:1-Endstand.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung