-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Trotz Geisterspielen: Eberl glaubt nicht an Fan-Abkehr

SID
Max Eberl schaut sich das Testspiel seiner Gladbacher gegen den SC Paderborn an.

Max Eberl glaubt auch bei einer längeren Phase mit Geisterspielen nicht an eine Entfremdung vieler Fans von der Bundesliga.

"Das glaube ich nicht, und das hoffe ich auch nicht. Es gab schon immer Kritiker der Bundesliga. Wenn der eine oder andere sich jetzt abkehrt, wäre das schade. Ich finde, dass die Bundesliga-Spiele ein sehr gutes Niveau hatten", sagte der Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach dem SID.

Wegen der Coronakrise hat es seit März kein Bundesligaspiel mit Fans gegeben. Wann die Zuschauer in die Stadien zurückkehren, ist offen. "Natürlich haben wir alle unsere Fans vermisst. Es trifft ja die gesamte Gesellschaft - und deswegen habe ich Hoffnung, dass viele Menschen dem Fußball gewogen bleiben", sagte Eberl.

Borussia Mönchengladbach eröffnet die neue Bundesliga-Saison am 19. September im Topspiel am Samstag bei Borussia Dortmund. In der 1. Runde des DFB-Pokals treffen die Fohlen eine Woche zuvor auf den FC Oberneuland.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung