-->
Cookie-Einstellungen

Alle Brasilianer in der Geschichte von Borussia Dortmund

 
Darunter sind Meister und Champions-League-Sieger, ein Torschützenkönig - aber auch das eine oder andere Missverständnis.
© imago images / Team 2
Darunter sind Meister und Champions-League-Sieger, ein Torschützenkönig - aber auch das eine oder andere Missverständnis.
JULIO CESAR (57, Innenverteidiger): Beim BVB von 1994 bis 1998 - 116 Pflichtspiele (10 Tore, 3 Vorlagen)
© imago images / WEREK
JULIO CESAR (57, Innenverteidiger): Beim BVB von 1994 bis 1998 - 116 Pflichtspiele (10 Tore, 3 Vorlagen)
Kam im Alter von 31 von Juventus zum BVB, holte in Dortmund zwei Meistertitel und 1997 die Champions League. Spielte mit den Jahren aber immer weniger, als Nevio Scala als Trainer übernahm, hatte er beim BVB keine Zukunft mehr.
© imago images / Team 2
Kam im Alter von 31 von Juventus zum BVB, holte in Dortmund zwei Meistertitel und 1997 die Champions League. Spielte mit den Jahren aber immer weniger, als Nevio Scala als Trainer übernahm, hatte er beim BVB keine Zukunft mehr.
DEDE (42, Linksverteidiger): Beim BVB von 1998 bis 2011 - 398 Pflichtspiele (13 Tore, 56 Vorlagen)
© imago images / Team 2
DEDE (42, Linksverteidiger): Beim BVB von 1998 bis 2011 - 398 Pflichtspiele (13 Tore, 56 Vorlagen)
Als 20-Jähriger stieß Dede von Atletico Mineiro zum BVB und wurde dort zum Leistungsträger und Publikumsliebling. Nach zwei Meistertiteln und 13 Jahren ließ er seine Karriere bei Eskisehirspor ausklingen.
© imago images / Jan Huebner
Als 20-Jähriger stieß Dede von Atletico Mineiro zum BVB und wurde dort zum Leistungsträger und Publikumsliebling. Nach zwei Meistertiteln und 13 Jahren ließ er seine Karriere bei Eskisehirspor ausklingen.
MARCIO AMOROSO (46, Mittelstürmer): Beim BVB von 2001 bis 2004 - 89 Pflichtspiele (43 Tore, 13 Vorlagen)
© imago images / WEREK
MARCIO AMOROSO (46, Mittelstürmer): Beim BVB von 2001 bis 2004 - 89 Pflichtspiele (43 Tore, 13 Vorlagen)
Für stolze 25,5 Millionen Euro holte der BVB Amoroso vom AC Parma, der schoss das Team mit 18 Ligatoren direkt zum Meistertitel. Danach von Verletzungen gebeutelt, im April 2004 wurde sein Vertrag aufgelöst. Danach u.a. noch bei Malaga und Milan.
© imago images
Für stolze 25,5 Millionen Euro holte der BVB Amoroso vom AC Parma, der schoss das Team mit 18 Ligatoren direkt zum Meistertitel. Danach von Verletzungen gebeutelt, im April 2004 wurde sein Vertrag aufgelöst. Danach u.a. noch bei Malaga und Milan.
FLAVIO CONCEICAO (46, Zentrales Mittelfeld): Beim BVB von 2003 bis 2004 - 16 Pflichtspiele (1 Tor)
© imago images / Ulmer
FLAVIO CONCEICAO (46, Zentrales Mittelfeld): Beim BVB von 2003 bis 2004 - 16 Pflichtspiele (1 Tor)
Conceicao verstärkte den BVB als Leihspieler von Real, riss sich aber nach drei Spielen den Wadenmuskel und fiel lange aus. So waren es am Ende nur sechs Spiele über 90 Minuten. Ging später noch zu Galatasaray und Panathinaikos, bevor er 2006 aufhörte.
© imago images / Team 2
Conceicao verstärkte den BVB als Leihspieler von Real, riss sich aber nach drei Spielen den Wadenmuskel und fiel lange aus. So waren es am Ende nur sechs Spiele über 90 Minuten. Ging später noch zu Galatasaray und Panathinaikos, bevor er 2006 aufhörte.
ANTONIO DA SILVA (42, Offensives Mittelfeld): Beim BVB von 2010 bis 2012 - 33 Pflichtspiele (1 Tor, 3 Vorlagen)
© imago images
ANTONIO DA SILVA (42, Offensives Mittelfeld): Beim BVB von 2010 bis 2012 - 33 Pflichtspiele (1 Tor, 3 Vorlagen)
Hielt sich schon beim BVB fit, als er im Alter von 32 einen Einjahresvertrag unterschrieb - für Zorc war er eine "sinnvolle Komplettierung unseres Mittelfeldes". Verlängerte sogar noch für ein Jahr, nach einem weiteren Jahr in Duisburg war Schluss.
© imago images / DeFodi
Hielt sich schon beim BVB fit, als er im Alter von 32 einen Einjahresvertrag unterschrieb - für Zorc war er eine "sinnvolle Komplettierung unseres Mittelfeldes". Verlängerte sogar noch für ein Jahr, nach einem weiteren Jahr in Duisburg war Schluss.
EVANILSON (44, Rechtsverteidiger): Beim BVB von 1999 bis 2005 - 170 Pflichtspiele (4 Tore, 27 Tore)
© imago images / Team 2
EVANILSON (44, Rechtsverteidiger): Beim BVB von 1999 bis 2005 - 170 Pflichtspiele (4 Tore, 27 Tore)
Der offensivstarke Rechtsverteidiger war mehrere Jahre Stammspieler und holte 2002 den Titel mit dem BVB. Es folgten jedoch mehrere Kreuzbandrisse, schließlich ließ ihn der Klub ziehen. 2006 noch ein halbes Jahr beim 1. FC Köln, 2013 hörte er auf.
© imago images / Team 2
Der offensivstarke Rechtsverteidiger war mehrere Jahre Stammspieler und holte 2002 den Titel mit dem BVB. Es folgten jedoch mehrere Kreuzbandrisse, schließlich ließ ihn der Klub ziehen. 2006 noch ein halbes Jahr beim 1. FC Köln, 2013 hörte er auf.
EWERTHON (39, Mittelstürmer): Beim BVB von 2001 bis 2005 - 154 Pflichtspiele (54 Tore, 23 Vorlagen)
© imago images / Contrast
EWERTHON (39, Mittelstürmer): Beim BVB von 2001 bis 2005 - 154 Pflichtspiele (54 Tore, 23 Vorlagen)
Für rund 7 Millionen Euro holte der BVB den Angreifer von Corinthians, er schoss in 4 Jahren immer mindestens zehn Ligatore - und den Siegtreffer zum Meistertitel 2002. Mutierte anschließend zum Globetrotter. Hörte 2014 auf.
© imago images / Team 2
Für rund 7 Millionen Euro holte der BVB den Angreifer von Corinthians, er schoss in 4 Jahren immer mindestens zehn Ligatore - und den Siegtreffer zum Meistertitel 2002. Mutierte anschließend zum Globetrotter. Hörte 2014 auf.
LEANDRO (43, Linkes Mittelfeld): Beim BVB von 2001 bis 2004 - 13 Pflichtspiele (2 Tore), 55 Pflichtspiele für die BVB-Amateure (10 Tore)
© imago images / Sven Simon
LEANDRO (43, Linkes Mittelfeld): Beim BVB von 2001 bis 2004 - 13 Pflichtspiele (2 Tore), 55 Pflichtspiele für die BVB-Amateure (10 Tore)
Über die kompletten drei Jahre von Atletico Mineiro an den BVB ausgeliehen, kam der Bruder von Dede in der BL auf nur wenige Einsatzminuten. Hauptsächlich kam er in der Ober- und Regionalliga zum Einsatz. Danach noch in Dänemark und Brasilien aktiv.
© imago images / Team 2
Über die kompletten drei Jahre von Atletico Mineiro an den BVB ausgeliehen, kam der Bruder von Dede in der BL auf nur wenige Einsatzminuten. Hauptsächlich kam er in der Ober- und Regionalliga zum Einsatz. Danach noch in Dänemark und Brasilien aktiv.
FELIPE SANTANA (34, Innenverteidiger): Beim BVB von 2008 bis 2013 - 113 Pflichtspiele (8 Tore, 1 Vorlage)
© imago images / Christian Schroedter
FELIPE SANTANA (34, Innenverteidiger): Beim BVB von 2008 bis 2013 - 113 Pflichtspiele (8 Tore, 1 Vorlage)
Kam von Figueirense und erzielte direkt in seinem Bundesliga-Debüt gegen Hoffenheim ein Tor. Gewann zwei Meisterschaften, sein größter Moment war das Siegtor in der CL gegen Malaga. Ging anschließend zu Schalke und später zurück in die Heimat.
© imago images / Eibner
Kam von Figueirense und erzielte direkt in seinem Bundesliga-Debüt gegen Hoffenheim ein Tor. Gewann zwei Meisterschaften, sein größter Moment war das Siegtor in der CL gegen Malaga. Ging anschließend zu Schalke und später zurück in die Heimat.
THIAGO (36, Sturm): Beim BVB von 2004 bis 2005 - kein Pflichtspiel
© imago images / pmk
THIAGO (36, Sturm): Beim BVB von 2004 bis 2005 - kein Pflichtspiel
Der Kumpel von Flavio Conceicao soll Trainer Matthias Sammer im Wintertrainingslager derart beeindruckt haben, dass man ihn von Uniao Sao Joao verpflichtete. Ein Jahr später ging Thiago zur LA Galaxy - ohne ein einziges Pflichtspiel.
© imago images / pmk
Der Kumpel von Flavio Conceicao soll Trainer Matthias Sammer im Wintertrainingslager derart beeindruckt haben, dass man ihn von Uniao Sao Joao verpflichtete. Ein Jahr später ging Thiago zur LA Galaxy - ohne ein einziges Pflichtspiel.
TINGA (42, Zentrales Mittelfeld): Beim BVB von 2006 bis 2010 - 113 Pflichtspiele (12 Tore, 16 Vorlagen)
© imago images / Team 2
TINGA (42, Zentrales Mittelfeld): Beim BVB von 2006 bis 2010 - 113 Pflichtspiele (12 Tore, 16 Vorlagen)
Tingas Zeit beim BVB lässt sich mit einem Zitat von ihm höchstpersönlich zusammenfassen: "Wenn es gut läuft, bin ich nicht der Beste. Und wenn es Schwierigkeiten gibt, nicht der Schlechteste." Ging nach vier Jahren wieder zurück zu Internacional.
© imago images / Ulmer
Tingas Zeit beim BVB lässt sich mit einem Zitat von ihm höchstpersönlich zusammenfassen: "Wenn es gut läuft, bin ich nicht der Beste. Und wenn es Schwierigkeiten gibt, nicht der Schlechteste." Ging nach vier Jahren wieder zurück zu Internacional.
Für zwei Jahre hat der BVB Reinier Jesus von Real Madrid ausgeliehen. Der 18-Jährige wird damit der insgesamt zwölfte Brasilianer, der das Trikot von Borussia Dortmund trägt.
© imago images / Alterphotos
Für zwei Jahre hat der BVB Reinier Jesus von Real Madrid ausgeliehen. Der 18-Jährige wird damit der insgesamt zwölfte Brasilianer, der das Trikot von Borussia Dortmund trägt.
Außer Konkurrenz: EVERALDO (46, Innenverteidiger), bei BVB II von 1999 bis 2001 - keine Pflichtspiele. Wollte es seinem Vorbild Julio Cesar gleichtun, spielte beim BVB aber nur für die 2. Mannschaft. Danach in Fürth und Ahlen - und wieder in der Heimat.
© imago images / WEREK
Außer Konkurrenz: EVERALDO (46, Innenverteidiger), bei BVB II von 1999 bis 2001 - keine Pflichtspiele. Wollte es seinem Vorbild Julio Cesar gleichtun, spielte beim BVB aber nur für die 2. Mannschaft. Danach in Fürth und Ahlen - und wieder in der Heimat.
1 / 1
Werbung
Werbung