-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Kehl kann sich baldiges Moukoko-Debüt vorstellen

Von SPOX
Sebastien Kehl (r.) unterhält sich im BVB-Trainer mit Youssoufa Moukoko.

Sebastian Kehl von Borussia Dortmund stellt ein baldiges Debüt von Talent Youssoufa Moukoko in der neuen Saison in Aussicht. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke verweigert Saisonziele - und Giovanni Reyna möchte einen Stammplatz erobern. Alle News und Gerüchte zum BVB gibt es hier.

BVB, News: Moukoko schon bald in der Bundesliga?

Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspielerabteilung bei Borussia Dortmund, hat ein Bundesliga-Debüt von Supertalent Youssoufa Moukoko in der anstehenden Saison 2020/21 nicht ausgeschlossen. Der erst 15-Jährige trainiert in der Vorbereitung erstmals bei den Profis.

"Es ist ein großer Schritt, ein Prozess, und er ist gerade einmal 15. Wir müssen ihm die nötige Ruhe und Zeit geben", erklärte Kehl. Aber: "Ich kann mir trotzdem sehr gut vorstellen, dass wir schon in dieser Saison einen Einsatz von ihm bei den Profis erleben werden."

Sollte Moukoko, der in den Nachwuchsteams der Schwarz-Gelben mit seiner überragenden Torquote für Aufsehen sorgte, tatsächlich in der neuen Saison debütieren, wäre er auf jeden Fall der jüngste Bundesliga-Spieler aller Zeiten. Diesen Rekord hält noch immer Nuri Sahin, der im Alter von 16 Jahren, elf Monaten und einem Tag für den BVB debütierte. Moukoko wird am 20. November 16.

BVB, News: Watzke verweigert offizielles Saisonziel

Die letzten zwei Bundesliga-Spielzeiten schloss Borussia Dortmund jeweils auf dem zweiten Platz ab. Das offensiv formulierte Ziel Meisterschaft lehnt Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke jedoch ab. "Ein offizielles Ziel wird es dieses Jahr nicht geben", betonte er im Interview mit RTL/ntv.

Das dürfe aber nicht mit fehlendem Hunger nach Erfolg verwechselt werden, so Watzke: "Wer daraus allerdings die Ableitung trifft, dass wir nicht ambitioniert wären, den werden wir möglicherweise eines Besseren belehren." Man erreiche kein Ziel, "indem Du es möglichst lautstark proklamierst."

Kehl bestätigte die Einschätzung des BVB-Bosses: "Nur, weil wir als Klub nicht öffentlich Ziele benennen, heißt das nicht, dass wir nicht unverändert maximal ambitioniert sind", erklärte er. Offensive Ansagen, wie etwa zuletzt von Stürmer Erling Haaland ("Wir haben auch die Qualität, um Meister zu werden"), werde man nicht bremsen, sagte Kehl. Es sei positiv, "dass die Jungs sich verbal selbst fordern."

BVB, News: Watzke schließt Sancho-Transfer aus

Wie zuvor schon Sportdirektor Michael Zorc schob auch Watzke einem möglichen Verkauf von Jadon Sancho einen Riegel vor. Man werde den 20-Jährigen auf keinen Fall in der laufenden Transferperiode abgeben: "Definitiv heißt für einen Westfalen definitiv. Und definitiv lässt wenig bis Null Spielraum für Interpretationsspielraum. Und es gibt keinen Interpretationsspielraum." Sanchos Verbleib sei "in Stein gemeißelt".

Manchester United soll großes Interesse am englischen Nationalspieler haben. Ein Angebot über die vom BVB öffentlich geforderten 120 Millionen Euro ging jedoch bis zur Abreise ins Trainingslager in Bad Ragaz nicht ein. Daraufhin hatte Zorc einen Transfer ausgeschlossen: "Jadon wird nächste Saison beim BVB spielen."

BVB, News: Giovanni Reyna mit Kampfansage

Trotz seiner erst 17 Jahre bestritt Giovanni Reyna in der Rückrunde der abgelaufenen Saison gleich 15 Bundesliga-Spiele, wenn auch die meisten von der Bank kommend. Wie er in der WAZ erklärte, soll es nun weiter nach oben gehen: "Ich möchte Stammspieler sein oder zumindest nah dran. Ich möchte eine wichtige Rolle spielen", so der Amerikaner.

Am liebsten wolle er zentral hinter den Spitzen spielen: "Ich kann zwar auch auf dem Flügel, als falsche Neun oder als defensiver Mittelfeldspieler spielen, aber die Zehn ist meine beste Position." Dort ist eigentlich Kapitän Marco Reus gesetzt, doch der fehlt verletzt und hat auch das Trainingslager in Bad Ragaz verpasst.

BVB: Die Testspiele in diesem Sommer

DatumUhrzeitGegner
16. August16 UhrFK Austria Wien
22. August15.30 UhrMSV Duisburg (2x 30 Minuten)
22. August16.45 UhrFeyenoord (2x 30 Minuten)
28. AugustTBASC Paderborn
28. AugustTBAVfL Bochum
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung