-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte - Jude Bellingham über erstes Testspiel: "Jede Minute genossen"

Von SPOX
Bellingham steuerte bei seinem ersten Einsatz gleich zwei Vorlagen bei.

BVB-Neuzugang Jude Bellingham schwärmt nach dem ersten Testspiel für seinen neuen Klub von seinen Mitspielern. Mats Hummels könnte bei der Borussia zum Vize-Kapitän aufsteigen. Außerdem hat Jadon Sancho über seine derzeitige Situation gesprochen. Hier gibt es News und Gerüchte zu Borussia Dortmund.

BVB-Neuzugang Bellingham: "Jede Minute genossen"

Neuzugang Jude Bellingham gab beim 6:0 im Testspiel gegen den SCR Altach sein Debüt für den BVB. Nach dem Spiel, in dem er eine starke Leistung zeigte, zwei Tore vorbereitete und sich kaum Fehler erlaubte, schwärmte der 17-Jährige von seinem neuen Klub.

"Die Jungs sind so gut, sie haben es mir einfach gemacht. Sie haben teilweise sehr gut gespielt, obwohl es das erste Spiel nach der Pause war. Ich freue mich sehr, Teil dieser Mannschaft zu sein", wird der Mittelfeldspieler auf der BVB-Homepage zitiert. Er habe "jede Minute" genossen, es seien "großartige erste Minuten mit den Jungs auf dem Platz gewesen".

Ein Lob hatte auch Trainer Lucien Favre parat: "Er war gut. Er muss vor der Abwehr spielen. Das ist nicht einfach, wenn man 17 ist. Er war an fast allen Toren beteiligt. Er ist in den richtigen Momenten nach vorne gegangen. Das ist wichtig. Er spürt, wenn er seine Position verlassen muss und hat das gut gemacht. Es ist wichtig, dass wir Mittelfeldspieler haben, die das Spiel beschleunigen und den letzten Pass spielen können."

Bellingham, für den die Borussia 23 Millionen Euro an Birmingham City nach England überwiesen hatte, bereitete das 1:0 von Giovanni Reyna durch eine starke Balleroberung vor, besonders schön war allerdings der Assist zum 3:0. Eine Flanke von der linken Seite leitete er mit der Hacke auf Erling Haaland weiter.

BVB: Rückt Hummels zum Vize-Kapitän auf?

Rückt Mats Hummels zukünftig zum Vize-Kapitän von Borussia Dortmund auf? Nach Informationen des kicker scheint ein solches Szenario denkbar, auch weil sich beim eigentlichen Spielführer Marco Reus eine Rückkehr aufgrund dessen langwieriger Adduktorenverletzung weiter nicht abzeichne. Derzeit fungiert Hummels lediglich als Stellvertreter von Stellvertreter Lukasz Piszczek.

Zuletzt hatte Sportdirektor Michael Zorc noch klargestellt, dass eine Absetzung Reus' "in keiner Weise interpretationsfähig" sei. Auch Hummels wollte sich im Trainingslager zu keiner konkreten Stellungnahme hinreißen lassen und antwortete lediglich mit: "Ich glaube nicht." Hummels würde auch ohne das Amt "eh schon" Verantwortung übernehmen.

In jedem Falle wolle Hummels auch zukünftig "mit Leistung vorangehen" und ein Vorbild für die jungen Spieler sein: "Wenn du das nicht machst, ist alles, was du sagst, völlig irrelevant." Er wolle "Kommandos zu geben" und eingreifen, "wenn im Training die Bereitschaft mal nicht so groß ist".

Bezüglich seiner im Urlaub erlittenen Fußverletzung sei der Innenverteidiger "komplett im Plan. Ich konnte jeden Tag machen, was ich machen sollte". Derzeit arbeitet er mit Athletik-Trainer Dennis Morschel, es sei nur noch "eine Frage von Tagen", ehe er "zumindest Teile des Mannschaftstrainings" absolvieren könne.

BVB: Kehl stellt weitere Neuzugänge in Aussicht

Lizenzspielerchef Sebastian Kehl hat weitere Neuzugänge beim Vizemeister Borussia Dortmund in Aussicht gestellt. "Wir beobachten den Markt selbstverständlich weiterhin. Wir sind gewappnet und vorbereitet auf unterschiedlichste Szenarien. Und kreativ, davon können Sie ausgehen", sagte Kehl im Interview mit dem SID im Trainingslager in Bad Ragaz.

Die beiden BVB-Neuzugänge Jude Bellingham und Thomas Meunier hatten am Mittwoch beim 6:0-Testspielsieg gegen Altach ihr Debüt gefeiert. Weitere Spieler könnten bis zum Ende der Transferperiode noch folgen. "Wir werden, wie andere Klubs auch, die Zeit bis zum 5. Oktober nutzen", sagte Kehl.

BVB: Borussia Dortmund fragt offenbar bei Sporting Lissabon wegen Joelson Fernandes an

Vizemeister Borussia Dortmund hat offenbar beim portugiesischen Erstligisten Sporting Lissabon hinsichtlich eines Transfers von Top-Talent Joelson Fernandes angefragt. Das berichtet die Daily Mail.

Der Außenbahnspieler soll ebenfalls im Fokus von Juventus Turin und dem FC Arsenal stehen. Bereits im Juni gab es Gerüchte um ein mögliches Interesse der Westfalen am Youngster. Die Portugiesen bemühen sich allerdings um eine Verlängerung des bis 2022 datierten Vertrags des Offensivmannes. Dabei soll die Ausstiegsklausel von bislang 45 Millionen Euro auf 100 Millionen Euro erhöht werden.

In seiner Heimat wird Fernandes als möglicher Nachfolger von Cristiano Ronaldo gehandelt, der seine Karriere ebenfalls bei Sporting begann.

Sancho bekennt sich zum BVB: "Bin sehr happy"

Jadon Sancho hat sich am Rande der Partie gegen Altach im Trainingslager in Bad Ragaz zum BVB bekannt. "Ich mag es, mit diesem besonderen Haufen zu spielen", erklärte der englische Nationalspieler nach dem geglückten Testspielauftakt gegen den österreichischen Erstligisten.

Ein Abschied noch in diesem Sommer scheint endgültig vom Tisch, nachdem zuvor wochenlang über einen möglichen Wechsel Sanchos zu Manchester United spekuliert worden war.

Der 20-Jährige selbst zeigte sich begeistert von dem Kader, den der BVB in der neuen Saison nach aktuellem Stand der Dinge zur Verfügung hat. "Wir haben jetzt einige sehr spezielle Spieler dabei. Ich bin sehr happy, mit ihnen auf dem Platz stehen zu können."

Weitere Infos gibt es hier.

Sancho: Leistungsdaten von Sancho in der Saison 2019/20

WettbewerbSpieleToreTorvorlagen
Bundesliga321717
Champions League822
DFB-Pokal3--
DFL-Supercup111
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung