Fussball

Union Berlin: Sebastian Polter spendet nach Abschied 10.000 Euro an Fans

SID
Sebastian Polter hat an die Fans von Union Berlin gespendet.

Angreifer Sebastian Polter hat nach seinem Abschied bei Union Berlin Fans des Bundesligisten mit einer Spende unterstützt. Der 29-Jährige ließ der inklusiven Fan-Initiative "Eisern trotz(t) Handicap" 10.000 Euro zukommen. Den gleichen Betrag spendete Polter an das Hospiz Köpenick.

Polter, bei den Fans als Aufstiegs- und Derbyheld gefeiert, war bei seinem "Herzensklub" Union Ende Mai in Ungnade gefallen und vom Spielbetrieb ausgeschlossen worden, nachdem er ein Angebot zum Gehaltsverzicht in Zeiten der Coronakrise seitens des Vereins abgelehnt hatte.

Polter erklärte, selbst ein Gegenangebot an den Klub gerichtet zu haben, das dieser jedoch abgelehnt habe. Union teilte mit, Polters Vorschlag sei abgelehnt worden, "da er eine erhebliche, unsolidarische finanzielle Verbesserung gegenüber seinen Mitspielern, Betreuern und Trainern" bedeuten würde.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung