Fussball

Schiedsrichter: Florian Badstübner steigt in Bundesliga auf, Kampka muss runter

SID
Der DFB hat einen Schiedsrichter in der Bundesliga ausgetauscht.

Florian Badstübner steigt zur neuen Saison in die Reihe der Bundesliga-Schiedsrichter auf, Robert Kampka gehört zukünftig nur noch dem Aufgebot der 2. Bundesliga an.

Dies gab der DFB am Montag bekannt. Zuvor hatte das DFB-Präsidium eine entsprechende Vorlage der Schiedsrichterführung verabschiedet. Die Liste der Bundesliga-Referees für die Saison 2020/21 umfasst somit weiterhin 26 Unparteiische.

"Florian Badstübner hat sich in seinen 35 Spielen in der 2. Bundesliga sehr positiv entwickelt", sagte Lutz Michael Fröhlich, Sportlicher Leiter Elite-Schiedsrichter des DFB.

Der 29 Jahre alte Badstübner, der seit 2016 35 Zweitligaspiele leitete bringe "alle Voraussetzungen mit, um sich in der Bundesliga als Schiedsrichter durchzusetzen. Er ist ein souveräner und konsequenter Unparteiischer, hat einen guten Umgang mit den Spielern."

Der Kader der Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen für die Bundesliga und 2. Bundesliga umfasst für die Saison 2020/2021 insgesamt 42 Aktive. Benedikt Kempkes, Robert Kempter und Rene Rohde werden ab der Saison 2020/2021 als spezialisierte Schiedsrichter-Assistenten in der Bundesliga auf der DFB-Liste geführt und somit nicht mehr als Schiedsrichter der 2. Bundesliga angesetzt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung