Fussball

RB Leipzig: Dayot Upamecano soll weiterhin Abschiedsgedanken hegen

Von SPOX
Der französische U21-Nationalspieler Dayot Upamecano möchte RB Leipzig offenbar weiterhin in diesem Sommer verlassen

Upamecano will RB Leipzig weiterhin nach der Saison verlassen. Über einen möglichen neuen Arbeitgeber soll er sich bereits Gedanken gemacht haben.

Der französische U21-Nationalspieler Dayot Upamecano möchte RBLeipzigoffenbar weiterhin in diesem Sommer verlassen und soll bereits konkrete Vorstellungen von seinem potenziellen neuen Verein haben. Das berichtet die L'Equipe .

Demnach strebe der 21-Jährige keinen Transfer zu einem europäischen Top-Klub an, bei dem er sich in der Hierarchie zunächst nach oben arbeiten müsste. Stattdessen soll Upamecano einen "guten europäischen Verein" bevorzugen, bei dem er regelmäßige Einsätze sammeln kann, bestenfalls auch in der Champions League.

Die italienische Sportzeitung Tuttosport hatte Mitte Juni berichtet, dass sich der Innenverteidiger für einen Transfer zum englischen Erstligisten FC Arsenal entschieden habe. Zuvor war Upamecano auch beim FC Bayern, dem AC Mailand und Manchester United im Gespräch.

Mintzlaff schließt ablösefreien Upamecano-Abgang aus

Upamecano steht bei RB Leipzig noch bis 2021 unter Vertrag. Auf eine Verlängerung konnten sich die beiden Parteien bislang nicht einigen. Geschäftsführer Oliver Mintzlaff hatte einen ablösefreien Transfer des Abwehrspielers gegenüber der Bild -Zeitung zuletzt ausgeschlossen.

"Eins können wir versichern: dass wir ein ganz klares Verständnis mit ihm und seinem Berater haben, dass wir ihn nicht ablösefrei gehen lassen. Das können wir uns als Verein nicht leisten", so Mintzlaff, der betonte: "Somit gibt es noch zwei Optionen: Verlängern oder wechseln. Ich bin mir absolut sicher, dass wir relativ zügig wissen, in welche Richtung es geht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung