Fussball

Ralf Rangnick verhandelt mit Red Bull wohl über Vertragsauflösung

SID
Ralf Rangnick könnte bald die AC Milan leiten.

Ralf Rangnick verhandelt mit Red Bull offenbar über die Auflösung seines Dreijahresvertrages als "Head of Sport and Development Soccer".

Das berichtet die Gazzetta dello Sport. Einigen sich beide Seiten, wäre der Weg für einen Wechsel zum italienischen Topklub AC Mailand frei. Der Transfer könnte noch vor Ende der Serie-A-Meisterschaft am 2. August bekannt gegeben werden, berichtet die Sporttageszeitung.

Seit Monaten wird über einen Wechsel des 62 Jahre alten RB-Architekten zu Milan spekuliert. Der Renommierklub will Rangnick sowohl als Trainer als auch als Sportdirektor einsetzen.

Milan, das derzeit von Stefano Pioli gecoacht wird, kämpft fünf Spieltage vor dem Saisonende noch um die Qualifikation für die Europa League.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung