Diese Spieler liefen für den FC Bayern und Bayer Leverkusen auf

 
Heute (20 Uhr) steigt das DFB-Pokal-Finale zwischen dem FC Bayern und Bayer Leverkusen. Einige Stars haben in ihrer Karriere für beide Klubs gespielt. Hier gibt es einen Überblick…
© imago images / Ulmer
Heute (20 Uhr) steigt das DFB-Pokal-Finale zwischen dem FC Bayern und Bayer Leverkusen. Einige Stars haben in ihrer Karriere für beide Klubs gespielt. Hier gibt es einen Überblick…
ALOIS REINHARDT (von 1984 bis 1991 bei Bayer Leverkusen): Der kopfball- und zweikampfstarke Innenverteidiger schloss sich nach dem Abstieg mit dem 1. FC Nürnberg 1994 der Werkself an und hatte maßgeblichen Anteil am Gewinn des UEFA-Pokals 1988.
© imago images / WEREK
ALOIS REINHARDT (von 1984 bis 1991 bei Bayer Leverkusen): Der kopfball- und zweikampfstarke Innenverteidiger schloss sich nach dem Abstieg mit dem 1. FC Nürnberg 1994 der Werkself an und hatte maßgeblichen Anteil am Gewinn des UEFA-Pokals 1988.
ALOIS REINHARDT (von 1991 bis 1993 beim FC Bayern): Nach seinem Wechsel zum FCB gewann er 1994 die Meisterschaft, ehe er im Anschluss aufgrund von verschiedenen Verletzungen seine Vereins-Karriere beenden musste. Für Deutschland spielte er noch bis 1990.
© imago images/Werek
ALOIS REINHARDT (von 1991 bis 1993 beim FC Bayern): Nach seinem Wechsel zum FCB gewann er 1994 die Meisterschaft, ehe er im Anschluss aufgrund von verschiedenen Verletzungen seine Vereins-Karriere beenden musste. Für Deutschland spielte er noch bis 1990.
JORGINHO (von 1989 bis 1992 bei Bayer Leverkusen): Kam in einer Zeit, in der Leverkusen mehrere Brasilianer verpflichtete, von Flamengo zur Werkself und avancierte dort umgehend zum Stammspieler auf der rechten Defensivseite.
© imago images / WEREK
JORGINHO (von 1989 bis 1992 bei Bayer Leverkusen): Kam in einer Zeit, in der Leverkusen mehrere Brasilianer verpflichtete, von Flamengo zur Werkself und avancierte dort umgehend zum Stammspieler auf der rechten Defensivseite.
JORGINHO (von 1992 bis 1996 beim FC Bayern): Nach den Saisons 1991 und 1992, als Bayer in der Liga nurmehr im oberen Mittelfeld landete, folgte der Wechsel zu den Bayern. Mit dem FCB gewann er 1994 die Meisterschale sowie mit Brasilien den WM-Titel.
© imago images / Kicker/Liedel
JORGINHO (von 1992 bis 1996 beim FC Bayern): Nach den Saisons 1991 und 1992, als Bayer in der Liga nurmehr im oberen Mittelfeld landete, folgte der Wechsel zu den Bayern. Mit dem FCB gewann er 1994 die Meisterschale sowie mit Brasilien den WM-Titel.
HANS-JÖRG BUTT (von 2001 bis 2007 bei Bayer Leverkusen): Verpasste bei B04 zwischen August 1997 und Februar 2007 nur vier Ligaspiele. Wurde im Anschluss aber von Rene Adler im Tor verdrängt und löste seinen bis 2009 datierten Vertrag im Mai 2007 auf.
© imago images / Team 2
HANS-JÖRG BUTT (von 2001 bis 2007 bei Bayer Leverkusen): Verpasste bei B04 zwischen August 1997 und Februar 2007 nur vier Ligaspiele. Wurde im Anschluss aber von Rene Adler im Tor verdrängt und löste seinen bis 2009 datierten Vertrag im Mai 2007 auf.
HANS-JÖRG BUTT (von 2008 bis 2012 beim FC Bayern): Kam nach einem einjährigen Intermezzo bei Benfica schließlich zum FCB, wo er unter Trainer Klinsmann zur Nummer 1 befördert wurde und dies auch unter van Gaal blieb. Wurde erst von Neuer verdrängt.
© imago images / Sven Simon
HANS-JÖRG BUTT (von 2008 bis 2012 beim FC Bayern): Kam nach einem einjährigen Intermezzo bei Benfica schließlich zum FCB, wo er unter Trainer Klinsmann zur Nummer 1 befördert wurde und dies auch unter van Gaal blieb. Wurde erst von Neuer verdrängt.
LANDON DONOVAN (von 1999 bis 2001 bei Bayer Leverkusen): Wechselte, nachdem ihn Michael Reschke bei einem Jugendturnier entdeckte, 1999 zu Leverkusen, konnte sich jedoch nie in der ersten Mannschaft durchsetzen und ging wieder in die USA zurück.
© imago images / Volkmann
LANDON DONOVAN (von 1999 bis 2001 bei Bayer Leverkusen): Wechselte, nachdem ihn Michael Reschke bei einem Jugendturnier entdeckte, 1999 zu Leverkusen, konnte sich jedoch nie in der ersten Mannschaft durchsetzen und ging wieder in die USA zurück.
LANDON DONOVAN (2009 beim FC Bayern): Ex-Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann holte ihn dann 2009 zurück in die Bundesliga. Doch auch beim deutschen Rekordmeister setzte er sich nicht durch und verließ den FCB nach nur drei Monaten wieder.
© imago images / Lackovic
LANDON DONOVAN (2009 beim FC Bayern): Ex-Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann holte ihn dann 2009 zurück in die Bundesliga. Doch auch beim deutschen Rekordmeister setzte er sich nicht durch und verließ den FCB nach nur drei Monaten wieder.
ROBERT KOVAC (von 1999 bis 2001 bei Bayer Leverkusen): War in der Abstiegssaison des 1. FC Nürnberg 1996 einer der besten Spieler des Teams, weshalb er im Anschluss nach Leverkusen geholt wurde. Bei B04 etablierte er sich schnell zum Stammspieler.
© imago images / Rust
ROBERT KOVAC (von 1999 bis 2001 bei Bayer Leverkusen): War in der Abstiegssaison des 1. FC Nürnberg 1996 einer der besten Spieler des Teams, weshalb er im Anschluss nach Leverkusen geholt wurde. Bei B04 etablierte er sich schnell zum Stammspieler.
ROBERT KOVAC (von 2001 bis 2005 beim FC Bayern): 2001 ging es für ihn dann zum FC Bayern. In München gewann er zwei Meisterschaften, zweimal den DFB-Pokal und wurde sowohl Ligapokal- als auch Weltpokalsieger.
© imago images / Contrast
ROBERT KOVAC (von 2001 bis 2005 beim FC Bayern): 2001 ging es für ihn dann zum FC Bayern. In München gewann er zwei Meisterschaften, zweimal den DFB-Pokal und wurde sowohl Ligapokal- als auch Weltpokalsieger.
NIKO KOVAC (von 1996 bis 1999 bei Bayer Leverkusen): Der ältere der Kovac-Brüder war lediglich bis 1999 für Leverkusen aktiv und wurde im selben Jahr mit der Werkself Vizemeister. In den drei Saisons bei Bayer kam er auf insgesamt 77 Liga-Spiele.
© imago images / Kicker/Liedel
NIKO KOVAC (von 1996 bis 1999 bei Bayer Leverkusen): Der ältere der Kovac-Brüder war lediglich bis 1999 für Leverkusen aktiv und wurde im selben Jahr mit der Werkself Vizemeister. In den drei Saisons bei Bayer kam er auf insgesamt 77 Liga-Spiele.
NIKO KOVAC (von 2001 bis 2003 beim FC Bayern): Nach zwei Spielzeiten in Hamburg ging er im selben Jahr wie sein Bruder zum FCB. Kehrte 2018 als Trainer zurück und gewann das Double mit den Münchenern.
© imago images / Laci Perenyi
NIKO KOVAC (von 2001 bis 2003 beim FC Bayern): Nach zwei Spielzeiten in Hamburg ging er im selben Jahr wie sein Bruder zum FCB. Kehrte 2018 als Trainer zurück und gewann das Double mit den Münchenern.
MICHAEL BALLACK (von 1999 bis 2002 und von 2010 bis 2012 bei Bayer Leverkusen): Der "Capitano" kam 1999 aus Kaiserslautern zu B04 und erlebte dort seinen sportlichen Durchbruch. Wurde 2002 mit Bayer in drei Wettbewerben (BL, DFB-Pokal, CL) Zweiter.
© imago images / Team 2
MICHAEL BALLACK (von 1999 bis 2002 und von 2010 bis 2012 bei Bayer Leverkusen): Der "Capitano" kam 1999 aus Kaiserslautern zu B04 und erlebte dort seinen sportlichen Durchbruch. Wurde 2002 mit Bayer in drei Wettbewerben (BL, DFB-Pokal, CL) Zweiter.
MICHAEL BALLACK (von 2002 bis 2006 beim FC Bayern): Auch in seinen vier Saisons beim FCB war Ballack stets Stammspieler und gewann sowohl 2004 als auch 2005 das Double. Eine gut dotierte Vertragsverlängerung lehnte er 2005 ab und wechselte zu Chelsea.
© imago images / Team 2
MICHAEL BALLACK (von 2002 bis 2006 beim FC Bayern): Auch in seinen vier Saisons beim FCB war Ballack stets Stammspieler und gewann sowohl 2004 als auch 2005 das Double. Eine gut dotierte Vertragsverlängerung lehnte er 2005 ab und wechselte zu Chelsea.
LUCIO (von 2001 bis 2004 bei FC Bayer Leverkusen): War in Leverkusen, wie Ballack, Teil der Mannschaft, die 2002 die Vizemeisterschaft gewann sowie Zweiter im DFB-Pokal und in der CL wurde. Gewann - mehr als versöhnlich - 2002 das WM-Finale..
© imago images / Ulmer
LUCIO (von 2001 bis 2004 bei FC Bayer Leverkusen): War in Leverkusen, wie Ballack, Teil der Mannschaft, die 2002 die Vizemeisterschaft gewann sowie Zweiter im DFB-Pokal und in der CL wurde. Gewann - mehr als versöhnlich - 2002 das WM-Finale..
LUCIO (von 2004 bis 2009 beim FC Bayern): Reifte nach seinem Transfer an die Isar dann zum absoluten Weltklasse-Innenverteidiger und spielte fünf Jahre beim FCB. Zog erst als ihn Louis van Gaal aussortierte nach Italien zu Inter Mailand weiter.
© imago images / Bernd König
LUCIO (von 2004 bis 2009 beim FC Bayern): Reifte nach seinem Transfer an die Isar dann zum absoluten Weltklasse-Innenverteidiger und spielte fünf Jahre beim FCB. Zog erst als ihn Louis van Gaal aussortierte nach Italien zu Inter Mailand weiter.
ZE ROBERTO (von 1998 bis 2002 bei Bayer Leverkusen): Der brasilianische Edeltechniker wurde 1998 von Flamengo in die Bundesliga geholt und schaffte es, sich innerhalb kürzester Zeit in der ersten Mannschaft der Leverkusener fest zu spielen.
© imago images / Bernd Müller
ZE ROBERTO (von 1998 bis 2002 bei Bayer Leverkusen): Der brasilianische Edeltechniker wurde 1998 von Flamengo in die Bundesliga geholt und schaffte es, sich innerhalb kürzester Zeit in der ersten Mannschaft der Leverkusener fest zu spielen.
ZE ROBERTO (von 2002 bis 2006 und 2007 bis 2009 beim FC Bayern): Bei den Bayern gewann er dann seine ersten Titel als Stammspieler. Allein vier Meisterschaften und DFB-Pokalsiege holte Ze Roberto zwischen 2003 und 2008. 2009 zog er zum HSV weiter.
© imago images / Sven Simon
ZE ROBERTO (von 2002 bis 2006 und 2007 bis 2009 beim FC Bayern): Bei den Bayern gewann er dann seine ersten Titel als Stammspieler. Allein vier Meisterschaften und DFB-Pokalsiege holte Ze Roberto zwischen 2003 und 2008. 2009 zog er zum HSV weiter.
TONI KROOS (von 2006 bis 2009 und von 2010 bis 2014 beim FC Bayern): Wurde aus der Jugendmannschaft der Bayern 2007 von Ottmar Hitzfeld in den Profikader hochgezogen und kam nach seinem Leih-Ende bei B04 als gestandener Profi nach München zurück.
© imago images / Jan Huebner
TONI KROOS (von 2006 bis 2009 und von 2010 bis 2014 beim FC Bayern): Wurde aus der Jugendmannschaft der Bayern 2007 von Ottmar Hitzfeld in den Profikader hochgezogen und kam nach seinem Leih-Ende bei B04 als gestandener Profi nach München zurück.
TONI KROOS (von 2009 bis 2010 bei Bayer Leverkusen): Während seiner eineinhalbjährigen Leihe in Leverkusen schaffte Kroos schnell den Sprung in die erste Elf. War 09/10 drittbester Torschütze der Werkself und kehrte daraufhin wieder zum FCB zurück.
© imago images / Sven Simon
TONI KROOS (von 2009 bis 2010 bei Bayer Leverkusen): Während seiner eineinhalbjährigen Leihe in Leverkusen schaffte Kroos schnell den Sprung in die erste Elf. War 09/10 drittbester Torschütze der Werkself und kehrte daraufhin wieder zum FCB zurück.
ARTURO VIDAL (von 2007 bis 2011 bei Bayer Leverkusen): Wurde nach einer starken Spielzeit bei Colo Colo 2007 von mehreren europäischen Topklubs umworben, entschied sich aber für den Schritt nach Leverkusen. Avancierte dort schnell zum Stammspieler.
© imago images / Sven Simon
ARTURO VIDAL (von 2007 bis 2011 bei Bayer Leverkusen): Wurde nach einer starken Spielzeit bei Colo Colo 2007 von mehreren europäischen Topklubs umworben, entschied sich aber für den Schritt nach Leverkusen. Avancierte dort schnell zum Stammspieler.
ARTURO VIDAL (von 2015 bis 2018 beim FC Bayern): Wurde nach vier Jahren bei Juventus Turin 2015 von den Bayern verpflichtet und schaffte es auch dort mit seiner bissigen und aggressiven Spielweise schnell in die Startelf.
© imago images / Jan Huebner
ARTURO VIDAL (von 2015 bis 2018 beim FC Bayern): Wurde nach vier Jahren bei Juventus Turin 2015 von den Bayern verpflichtet und schaffte es auch dort mit seiner bissigen und aggressiven Spielweise schnell in die Startelf.
EMRE CAN (von 2009 bis 2013 beim FC Bayern): Kam aus der Jugend von Eintracht Frankfurt an die Isar und spielte bei den Bayern zunächst in der zweiten Mannschaft. Setzte sich aber auch in den folgenden Jahren nicht durch und verließ den Klub 2013.
© imago images / Contrast
EMRE CAN (von 2009 bis 2013 beim FC Bayern): Kam aus der Jugend von Eintracht Frankfurt an die Isar und spielte bei den Bayern zunächst in der zweiten Mannschaft. Setzte sich aber auch in den folgenden Jahren nicht durch und verließ den Klub 2013.
EMRE CAN (von 2013 bis 2014 bei Bayer Leverkusen): Bei Bayer hingegen etablierte sich Can nach kurzer Zeit, doch der FCB ließ sich eine Rückkaufklausel in den Vertrag einbauen. Dennoch zog es ihn später nach Liverpool.
© imago images / Ulmer
EMRE CAN (von 2013 bis 2014 bei Bayer Leverkusen): Bei Bayer hingegen etablierte sich Can nach kurzer Zeit, doch der FCB ließ sich eine Rückkaufklausel in den Vertrag einbauen. Dennoch zog es ihn später nach Liverpool.
MITCHELL WEISER (von 2013 bis 2015 beim FC Bayern): Kam als damaliges Top-Talent aus der Jugend des 1. FC Köln zum FC Bayern und sollte dort den nächsten Schritt machen. Erfüllte aber nie die Erwartungen und wurde nach Berlin verkauft.
© imago images / Sportnah
MITCHELL WEISER (von 2013 bis 2015 beim FC Bayern): Kam als damaliges Top-Talent aus der Jugend des 1. FC Köln zum FC Bayern und sollte dort den nächsten Schritt machen. Erfüllte aber nie die Erwartungen und wurde nach Berlin verkauft.
MITCHELL WEISER (seit Juli 2018 in Leverkusen): Wagte nach guten Leistungen bei der Hertha schließlich den Sprung nach Leverkusen und wurde dort zum Rechtsverteidiger umfunktioniert. Seitdem Stammspieler bei Bayer.
© imago images / Poolfoto
MITCHELL WEISER (seit Juli 2018 in Leverkusen): Wagte nach guten Leistungen bei der Hertha schließlich den Sprung nach Leverkusen und wurde dort zum Rechtsverteidiger umfunktioniert. Seitdem Stammspieler bei Bayer.
1 / 1
Werbung
Werbung