Fussball

Schalke 04 - Schneider: "Topspieler werden wir uns in den nächsten Jahren nicht leisten können"

Von SPOX
Jochen Schneider hat sich zur Zukunft des FC Schalke 04 geäußert.

Jochen Schneider hat noch einmal klargestellt, dass der FC Schalke 04 in Zukunft kleinere Brötchen backen muss. "Die gestandenen Topspieler werden wir uns in den nächsten Jahren nicht leisten können", sagte der Sportvorstand der "Königsblauen" im Sport1-Doppelpass.

Die Finanzlage auf Schalke hat sich durch die Corona-Krise noch einmal deutlich verschärft. "Ich kann nicht ständig im Traumland leben, so funktioniert das Geschäft nicht", meinte Schneider.

Stattdessen müssten sich die Schalker darauf konzentrieren, verstärkt auf den Nachwuchs zu setzen, betonte der 49-Jährige.

"Das trifft es: sowohl auf die jungen Spieler, die aus der Knappenschmiede hervorgehen, zu setzen, aber auch auf jüngere Spieler, die wir dann zum Verein dazuholen", sagte Schneider: "Wie einen Suat Serdar, der vor zwei Jahren kam, oder letzte Saison ein Ozan Kabak, Weston McKennie, der durch die Jugend ging - das sind die Spieler, auf die wir in der Zukunft setzen wollen und setzen müssen."

Schalke bindet Malick Thiaw langfristig

Konsequenterweise gaben die Schalker am Sonntag bekannt, dass man das Innenverteidiger-Talent Malick Thiaw langfristig an den Klub gebunden hat. Der 18-Jährige unterschrieb einen bis 2024 gültigen Profivertrag.

Thiaw hatte sein Bundesliga-Debüt in der Rückrunde gegen die TSG Hoffenheim (1:1) gefeiert. Insgesamt kam er viermal im Oberhaus zum Einsatz und absolvierte 20 Spiele (acht Tore) in der West-Staffel der U19-Bundesliga.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung