Fussball

Köln-Trainer Markus Gisdol: "Wir machen vielleicht eine Woche länger Pause als andere Mannschaften"

Von SPOX
Markus Gisdol bleibt Trainer beim 1. FC Köln

Trainer Markus Gisdol vom Bundesligisten 1. FC Köln hat einen Ausblick auf die Vorbereitung für die Saison 2020/21 gegeben und verraten, warum er seiner Mannschaft in der Sommerpause womöglich eine längere Regenerationszeit gönnt, als es bei anderen Vereinen üblich ist.

"Ohne Erholung keine Leistung", sagt der 50-Jährige im Staffelfinale der Dokumentation "24/7 FC", die es ab Freitag kostenlos auf 247.fc.de und einen Tag darauf bei DAZN zu sehen gibt.

"Wir müssen jetzt richtig mutig sein mit der Art der Pause, die wir wählen und vielleicht eine Woche länger Pause machen als andere Mannschaften. Ich weiß schon, was es mit einer Mannschaft macht, wenn du auf der einen Seite einen Trainerwechsel hast und zum anderen in einer aussichtslosen Situation bist, eine Kraftanstrengung hast, unglaublich viel Kritik einstecken musst und dann eine Phase hast, in der auf einmal alles läuft. Ich glaube, dass viele Spieler deutlich erschöpfter sind, als sie es nach einer normalen Saison wären", so der Köln-Coach.

Markus Gisdol: "Köln muss ein stabiles Mitglied der Bundesliga werden"

Folglich sei es laut Gisdol enorm wichtig, dass die Spieler zunächst "zwei, drei Wochen die Seele baumeln lassen" und komplett auf Fußball verzichten. Nur so könne man "die Gier und die Vorfreude erzeugen, wieder an den Ball zu dürfen. Dann regenerieren der Kopf und der Körper."

Im Hinblick auf den weiteren Weg des Vereins plädierte Gisdol indes für eine kontinuierliche Entwicklung. "Der Weg muss für den 1. FC Köln heißen, ein stabiles Mitglied in der Bundesliga über die nächsten Jahre zu werden - nicht zu träumen und nicht zu fantasieren", so der Beierlorzer-Nachfolger.

Die Geißböcke kehren am 5. August auf den Trainingsplatz zurück, rund zwei Wochen später geht es ins Trainingslager (20. bis 29. August).

In der Dokumentation "24/7" bekommen die Fans des 1. FC Köln einen Einblick in das Tagesgeschäft ihres Herzensvereins. Seit Saisonbeginn werden Spieler, Trainer und Verantwortliche von Kameras begleitet. Während der Saison 2019/20 sind insgesamt zehn Folgen erschienen.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung