Fussball

BVB, Transfers: Zugänge und Abgänge von Borussia Dortmund im Sommer 2020

Von SPOX
Der BVB hat Emre Can für die kommende Saison fest verpflichtet.

Der BVB will nach einem erneuten zweiten Platz in der Bundesliga kommende Saison wieder um die Meisterschaft mitspielen und bastelt aus diesem Grund bereits an seinem Kader für die Zukunft. Wie geben eine Übersicht über die Zu- und Abgänge von Borussia Dortmund im Sommer 2020.

Nach dem Aus in der Champions League gegen PSG ist für den BVB die Saison 2019/20 bereits beendet, sodass der Fokus voll auf der neuen Saison liegt.

BVB: Die Neuzugänge im Sommer 2020

Der bisher einzige BVB-Neuzugang für die kommende Saison, für den eine Ablösesumme fällig wird, ist Emre Can. Der deutsche Nationalspieler wechselte bereits im Winter auf Leihbasis von Juventus in den Ruhrpott, ehe der BVB frühzeitig die Kaufoption in Höhe von 25 Millionen zog und ihn mit einem Vierjahresvertrag ausstattete.

Der einzige echte Neuzugang des Sommers ist hingegen Thomas Meunier. Der Belgier kommt ablösefrei von Paris Saint-Germain nach Dortmund, wo er ebenfalls für vier Jahre unterschreibt.

"Thomas Meunier ist ein Spieler, der seine Qualität auf höchstem Niveau unter anderem in der Champions League und in der Nationalmannschaft über einen langen Zeitraum hinweg nachgewiesen hat und uns mit seiner Erfahrung richtig guttun wird", sagte Sportdirektor Michael Zorc über den Transfer.

Gleichzeitig kehren mit Dzenis Burnic, Andre Schürrle, Marius Wolf, Felix Passlack und Sergio Gomez gleich mehrere Leihspieler nach Dortmund zurück, von denen die meisten wohl keine Zukunft unter Trainer Lucien Favre haben werden.

BVB: Die Abgänge im Sommer 2020

Am meisten schmerzen wird dem BVB wohl der Abgang von Achraf Hakimi. Der 21-jährige Rechtverteidiger war unangefochtener Stammspieler und kam in 33 Bundesligaspielen auf starke 15 Torbeteiligungen (fünf Tore, zehn Assists). Ab der kommenden Spielzeit wird er im Dress von Inter Mailand auflaufen.

Außerdem wird der bereits an Bremen ausgeliehene Ömer Toprak direkt an der Weser bleiben, nach dem geschafften Klassenerhalt greift eine Kaufpflicht in Höhe von drei Millionen Euro für den Innenverteidiger.

Für Aufsehen sorgte dazu der Abschied von Mario Götze, der beim BVB nach 219 Spielen (45 Tore, 61 Assists) keinen neuen Vertrag mehr erhält. Wohin seine Reise geht, ist noch ungewiss. Auch Ersatzkeeper Eric Oelschlägel muss sich für die kommende Saison einen neuen Verein suchen, sein Vertrag wurde ebenfalls nicht verlängert.

Fraglich ist zudem, ob Jadon Sancho in der kommenden Saison noch für den BVB auflaufen wird. Unzählige Top-Klubs sollen den Engländer auf der Liste haben, Manchester United soll dabei in der Pole Position sein. 120 Millionen will der BVB dem Vernehmen nach für Sancho haben, die aufgerufene Summe lässt mögliche Interessenten allerdings zögern und könnte dazu führen, dass der Youngster noch eine Spielzeit bei den Schwarzgelben bleibt.

BVB wieder Vizemeister: Die Abschlusstabelle der Bundesliga

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München34100:326882
2.Borussia Dortmund3484:414369
3.RB Leipzig3481:374466
4.Borussia M'gladbach3466:402665
5.Bayer Leverkusen3461:441763
6.TSG Hoffenheim3453:53052
7.Wolfsburg3448:46249
8.SC Freiburg3448:47148
9.Eintracht Frankfurt3459:60-145
10.Hertha BSC3448:59-1141
11.1. FC Union Berlin3441:58-1741
12.Schalke 043438:58-2039
13.1. FSV Mainz 053444:65-2137
14.1. FC Köln3451:69-1836
15.FC Augsburg3445:63-1836
16.Werder Bremen3442:69-2731
17.Fortuna Düsseldorf3436:67-3130
18.SC Paderborn 073437:74-3720
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung