Fussball

RB Leipzig: Kevin Kampl verlängert Vertrag bis 2023

SID
Kevin Kampl wechselte 2017 für 20 Millionen Euro von Bayer Leverkusen zu RB Leipzig.

Timo Werner konnte RB Leipzig nicht halten, doch einen anderen Leistungsträger hat der Bundesligist nun länger an sich gebunden. Mittelfeldspieler Kevin Kampl verlängerte seinen Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis Ende Juni 2023.

"Meine Familie und ich fühlen uns hier unheimlich wohl, und Leipzig ist für uns wie ein zweites Zuhause geworden", sagte der Slowene: "Der Verein hat mir trotz meiner langwierigen Verletzung immer klar signalisiert, dass wir gemeinsam in die nächsten Jahre gehen wollen, und ich denke, dass ich das Vertrauen seit meiner Rückkehr zurückzahlen konnte."

Der 29-Jährige, der im Sommer 2017 für 20 Millionen Euro von Bayer Leverkusen zu RB gekommen war, hatte wegen Sprunggelenks-Problemen lange gefehlt. Nach seiner Rückkehr auf den Platz avancierte Kampl aber schnell wieder zum lauf- und zweikampfstarken Anführer.

"Kevin ist einer unserer absoluten Führungsspieler und ein ganz wichtiger Faktor in der Mannschaft - auf und vor allem auch neben dem Platz", sagte Sportdirektor Markus Krösche.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung