Fussball

DFB-Urteil: Innenraumverbot für Max Eberl im Bayern-Spiel

SID
Max Eberl hat den Umgang mit dem Fußball in der Coronakrise kritisiert.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Sportdirektor Max Eberl vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach mit einem Innenraumverbot für das nächste Meisterschaftsspiel am Samstag bei Tabellenführer Bayern München (18.30 Uhr) belegt.

Der 46-jährige Eberl hatte am Freitag bei der 0:1-Niederlage der Borussia beim SC Freiburg als erster Funktionär die Rote Karte gesehen, nachdem er sich unsportlich gegenüber dem Vierten Offiziellen Timo Gerach (Landau) geäußert hatte.

Eberl hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung