Fussball

Bayer-Leverkusen-Trainer Bosz für Lockerungen im DFL-Hygienekonzept

SID
Peter Bosz ist seit Dezember 2018 Trainer von Bayer Leverkusen.

Bayer Leverkusens Trainer Peter Bosz hat sich der Forderung seines Sport-Geschäftsführers Rudi Völler nach einer Lockerung des Hygienekonzepts der Deutschen Fußball Liga (DFL) angeschlossen.

"Es ist super, dass wir wieder spielen können", sagte der Niederländer am Freitag, "das hat die DFL super gemacht. Aber das Konzept war aus dem März, jetzt haben wir Juni."

Daher wäre es laut Bosz "gut, noch mal zu gucken, ob das immer noch das Gleiche sein muss". Er könne sich Lockerungen beispielsweise bei der Platzierung der ohnehin regelmäßig getesteten Ersatzspieler auf der Tribüne vorstellen. Und: "Das Beste wäre, wenn wir nach einem Tor wieder jubeln dürften."

Völler hatte sich am Donnerstag eine Neubewertung gewünscht. Auch Trainer Steffen Baumgart vom SC Paderborn hatte sich in diese Richtung geäußert. Das Hygienekonzept war die Basis für die Erlaubnis der Politik, die Saison fortzusetzen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung