RB Leipzig: Das ist die SPOX-Top-11 der Roten Bullen

 
Vor elf Jahren hat RB Leipzig den Spielbetrieb in der Oberliga Nordost aufgenommen und spielt seit 2016 in der Bundesliga. SPOX hat eine fiktive Top-11 der Roten Bullen aufgestellt. Achtung: Subjektiv!
© imago images / Picture Point / foto2press
Vor elf Jahren hat RB Leipzig den Spielbetrieb in der Oberliga Nordost aufgenommen und spielt seit 2016 in der Bundesliga. SPOX hat eine fiktive Top-11 der Roten Bullen aufgestellt. Achtung: Subjektiv!
Tor - PETER GULACSI (bei RB Leipzig seit 2015): Der Ungar kam für drei Millionen vom Schwesterverein in Salzburg: Heute zählt er zu den besten Keepern der Bundesliga und ist unumstritten. Auch eine Erwähnung verdient sich FABIO COLTORTI.
© imago images / Christian Schroedter
Tor - PETER GULACSI (bei RB Leipzig seit 2015): Der Ungar kam für drei Millionen vom Schwesterverein in Salzburg: Heute zählt er zu den besten Keepern der Bundesliga und ist unumstritten. Auch eine Erwähnung verdient sich FABIO COLTORTI.
Abwehr - JOSHUA KIMMICH (2013 bis 2015): Eine halbe Million zahlte RB für den damals 18-Jährigen, der erste Profierfahrungen sammelte und beim Aufstieg in die 2. Liga mithalf. Mittlerweile Leader beim FC Bayern und in der Nationalmannschaft.
© imago images / Picture Point
Abwehr - JOSHUA KIMMICH (2013 bis 2015): Eine halbe Million zahlte RB für den damals 18-Jährigen, der erste Profierfahrungen sammelte und beim Aufstieg in die 2. Liga mithalf. Mittlerweile Leader beim FC Bayern und in der Nationalmannschaft.
Abwehr - WILLI ORBAN (seit 2015): Trotz Erstliga-Angeboten entschied sich Orban 2015 für den Verbleib in der 2. Liga, um beim Projekt Leipzig mitzuwirken. Er dürfte es nicht bereut haben. Kommt seitdem auf 155 Einsätze und ist seit 2017 sogar Kapitän.
© imago images / Christian Schroedter
Abwehr - WILLI ORBAN (seit 2015): Trotz Erstliga-Angeboten entschied sich Orban 2015 für den Verbleib in der 2. Liga, um beim Projekt Leipzig mitzuwirken. Er dürfte es nicht bereut haben. Kommt seitdem auf 155 Einsätze und ist seit 2017 sogar Kapitän.
Abwehr - DAYOT UPAMECANO (seit 2017): Der 21-jährige Franzose hat sich den Platz in der Elf aufgrund konstanter Top-Leistungen und des enormen Entwicklungspotenzials verdient. Der Innenverteidiger wird mit fast allen Spitzenklubs in Verbindung gebracht.
© imago images / Christian Schroedter
Abwehr - DAYOT UPAMECANO (seit 2017): Der 21-jährige Franzose hat sich den Platz in der Elf aufgrund konstanter Top-Leistungen und des enormen Entwicklungspotenzials verdient. Der Innenverteidiger wird mit fast allen Spitzenklubs in Verbindung gebracht.
Abwehr - MARCEL HALSTENBERG (seit 2015): Anfangs wurde seine Verpflichtung von Zweitligist St. Pauli belächelt, ob in Vierer- oder Fünferkette ist der Linksfuß jedoch unersetzlich und durfte sogar schon Länderspielerfahrung für den DFB sammeln (ein Tor).
© imago images / Christian Schroedter
Abwehr - MARCEL HALSTENBERG (seit 2015): Anfangs wurde seine Verpflichtung von Zweitligist St. Pauli belächelt, ob in Vierer- oder Fünferkette ist der Linksfuß jedoch unersetzlich und durfte sogar schon Länderspielerfahrung für den DFB sammeln (ein Tor).
Mittelfeld - DIEGO DEMME (2014 bis 2020): Hat mit 214 Spielen die zweitmeisten Einsätze in der kurzen RB-Geschichte auf dem Buckel. Der zweikampfstarke Mittelfeldspieler entschied sich im Januar für einen Wechsel zum SSC Neapel, auch dort gesetzt.
© imago images / Christian Schroedter
Mittelfeld - DIEGO DEMME (2014 bis 2020): Hat mit 214 Spielen die zweitmeisten Einsätze in der kurzen RB-Geschichte auf dem Buckel. Der zweikampfstarke Mittelfeldspieler entschied sich im Januar für einen Wechsel zum SSC Neapel, auch dort gesetzt.
Mittelfeld - DOMINIK KAISER (2012 bis 2018): Begleitete die Roten Bullen in 167 Spielen (69 Scorerpunkte) von der Regional- in die Bundesliga. Als er dort nicht mehr erste Wahl war, folgte er Ex-Coach Zorniger zu Bröndby IF. Derzeit bei Hannover 96.
© imago images / Eibner
Mittelfeld - DOMINIK KAISER (2012 bis 2018): Begleitete die Roten Bullen in 167 Spielen (69 Scorerpunkte) von der Regional- in die Bundesliga. Als er dort nicht mehr erste Wahl war, folgte er Ex-Coach Zorniger zu Bröndby IF. Derzeit bei Hannover 96.
Mittelfeld - MARCEL SABITZER (seit 2015): Erst wollte er nicht nach Leipzig kommen und ließ sich umgehend wieder an Salzburg verleihen, dann fand er in Sachsen doch seine zweite Heimat. Spielt seine beste Saison für RB und ist absoluter Schlüsselspieler.
© imago images / Jan Huebner
Mittelfeld - MARCEL SABITZER (seit 2015): Erst wollte er nicht nach Leipzig kommen und ließ sich umgehend wieder an Salzburg verleihen, dann fand er in Sachsen doch seine zweite Heimat. Spielt seine beste Saison für RB und ist absoluter Schlüsselspieler.
Angriff - YUSSUF POULSEN (seit 2013): Leipzigs Rekordspieler! In 250 Spielen traf der Däne, der bereits mit 19 Jahren nach Leipzig kam, 63-mal. Aktuell am Sprunggelenk verletzt, zuvor nicht immer gesetzt. "Ich strebe keinen Wechsel an“, stellte er klar.
© imago images / Picture Point
Angriff - YUSSUF POULSEN (seit 2013): Leipzigs Rekordspieler! In 250 Spielen traf der Däne, der bereits mit 19 Jahren nach Leipzig kam, 63-mal. Aktuell am Sprunggelenk verletzt, zuvor nicht immer gesetzt. "Ich strebe keinen Wechsel an“, stellte er klar.
Angriff - DANIEL FRAHN (2010 bis 2015): Schloss sich Leipzig als Regionalligist an und gewann zweimal in Folge die Torjägerkanone - im zweiten Jahr reichte dies auch zum Aufstieg. Auch beim Zweitliga-Aufstieg war er dabei. Vier Jahre RB-Kapitän, 88 Tore.
© imago images / Picture Point
Angriff - DANIEL FRAHN (2010 bis 2015): Schloss sich Leipzig als Regionalligist an und gewann zweimal in Folge die Torjägerkanone - im zweiten Jahr reichte dies auch zum Aufstieg. Auch beim Zweitliga-Aufstieg war er dabei. Vier Jahre RB-Kapitän, 88 Tore.
Angriff - TIMO WERNER (seit 2016): Mit 32 Treffern in der aktuellen Saison katapultierte sich der Ex-VfBler vorbei an Frahn auf Platz eins der RB-Torjäger (93). Ab 1. Juli steht er beim FC Chelsea unter Vertrag, die Blues ziehen die Klausel über 53 Mio.
© imago images / foto2press
Angriff - TIMO WERNER (seit 2016): Mit 32 Treffern in der aktuellen Saison katapultierte sich der Ex-VfBler vorbei an Frahn auf Platz eins der RB-Torjäger (93). Ab 1. Juli steht er beim FC Chelsea unter Vertrag, die Blues ziehen die Klausel über 53 Mio.
Trainer - ALEXANDER ZORNIGER: Nagelsmann, Rangnick, Hasenhüttl - viele Namen könnten an dieser Stelle stehen. Wir haben uns für den Mann entschieden, der RB von der Regionalliga in die 2. Liga führte und 2,04 Punkte im Schnitt mit den Leipzigern holte.
© imago images / Picture Point
Trainer - ALEXANDER ZORNIGER: Nagelsmann, Rangnick, Hasenhüttl - viele Namen könnten an dieser Stelle stehen. Wir haben uns für den Mann entschieden, der RB von der Regionalliga in die 2. Liga führte und 2,04 Punkte im Schnitt mit den Leipzigern holte.
Honorable Mentions - LUKAS KLOSTERMANN (seit 2014): Kam mit 18 Jahren vom VfL Bochum und hat sich als variabel einsetzbarer Verteidiger in die Stammelf gespielt. Debütierte 2019 in der DFB-Elf und ist auch dort gesetzt. Hat bei RB bis 2024 verlängert.
© imago images / Christian Schroedter
Honorable Mentions - LUKAS KLOSTERMANN (seit 2014): Kam mit 18 Jahren vom VfL Bochum und hat sich als variabel einsetzbarer Verteidiger in die Stammelf gespielt. Debütierte 2019 in der DFB-Elf und ist auch dort gesetzt. Hat bei RB bis 2024 verlängert.
KEVIN KAMPL (seit 2017): Schaffte in Osnabrück 2012 den Durchbruch und landete über Aalen und Salzburg beim BVB. Wurde aber erst in Leverkusen glücklich und zieht seit drei Jahren die Strippen in Leipzig. 2019/20 oft verletzt, seine Zukunft ist offen.
© imago images / MatteoxCiambelli
KEVIN KAMPL (seit 2017): Schaffte in Osnabrück 2012 den Durchbruch und landete über Aalen und Salzburg beim BVB. Wurde aber erst in Leverkusen glücklich und zieht seit drei Jahren die Strippen in Leipzig. 2019/20 oft verletzt, seine Zukunft ist offen.
DAVIE SELKE (2015 bis 2017): Der U19- und U21-Europameister stieg 2015/16 mit RB in die Bundesliga auf und war in dieser Saison Leipzigs erfolgreichster Torschütze. Derzeit von Hertha an Bremen ausgeliehen. Steigt Werder ab, geht es zurück nach Berlin.
© imago images / Picture Point LE
DAVIE SELKE (2015 bis 2017): Der U19- und U21-Europameister stieg 2015/16 mit RB in die Bundesliga auf und war in dieser Saison Leipzigs erfolgreichster Torschütze. Derzeit von Hertha an Bremen ausgeliehen. Steigt Werder ab, geht es zurück nach Berlin.
1 / 1
Werbung
Werbung