Fussball

Kai Havertz: Chelsea-Coach Frank Lampard äußert sich zu Wechselgerüchten

Von SPOX
Frank Lampard hat sich zu den Wechselgerüchten um Kai Havertz und den FC Chelsea geäußert.

Frank Lampard hat in einer Pressekonferenz am Mittwoch bekräftigt, dass der FC Chelsea kein Angebot für Kai Havertz von Bayer Leverkusen abgegeben habe. Um den 21-jährigen Offensivspieler von Bayer Leverkusen kursieren schon seit Wochen Wechselgerüchte.

Zwar betonte der Trainer vom FC Chelsea, dass Havertz "offensichtlich ein Top-Spieler" sei, "aber wir sind nicht in Gesprächen, um ihn zu verpflichten". Es gebe demnach kein Angebot von Chelsea für den Bundesliga-Star.

Neben Chelsea wurden zuletzt auch dem FC Bayern München und Real Madrid Interesse an einer Verpflichtung von Havertz nachgesagt. Der Angreifer würde angeblich einen Wechsel zu den Königlichen präferieren, die Bayern wollen sich derweil in diesem Sommer im Transfer-Poker um Havertz heraushalten und lieber 2021 einen Versuch starten, ihn nach München zu locken.

Sein Vertrag in Leverkusen läuft noch bis 2022, die Verantwortlichen von Bayer hatten zuletzt die Hoffnung geäußert, Havertz noch eine Saison halten zu können. Laut Sport Bild ist dafür allerdings die Qualifikation zur Champions League Pflicht. Demnach möchte der Nationalspieler auch in der kommenden Spielzeit auf höchstem europäischen Level spielen.

Bayer wollte bisher nicht von der geforderten Ablösesumme von etwa 100 Millionen Euro abrücken. Mit starken Auftritten und 16 Treffern sowie neun Vorlagen in 41 Pflichtspielen für die Leverkusener weckte Havertz in der aktuellen Spielzeit großes Interesse bei internationalen Top-Klubs.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung