Fussball

BVB, News und Gerüchte: Dortmund blitzt wohl bei Chelsea-Talent ab

Von SPOX
Faustino Anjorin ist beim FC Cheslea untter Vertrag

Borussia Dortmund hat offenbar im Werben um das englische Talent Faustino Anjorin das Nachsehen. Nach Marco Reus langwieriger Verletzung könnte es für den 31-Jährigen nun sogar zu einer Operation kommen. Außerdem: RB-Salzburg-Sportdirektor Freund äußert sich zu den BVB-Gerüchten um Jesse Marsch. Alle News und Gerüchte rund um den BVB findet Ihr hier.

Borussia Dortmund: BVB blitze offenbar bei Chelsea-Talent ab

Youngster Faustino Anjorin gehört zu den größten Talenten Englands. Der Innenverteidiger in Diensten des FC Chelsea kam in der ersten Mannschaft der Blues bereits mehrfach zum Einsatz. Neben den Schwergewichten Manchester City, Manchester United und dem FC Arsenal soll einem Bericht von Sky Sport zufolge auch der BVB an einer Verpflichtung des 18-Jährigen interessiert gewesen sein.

Anjorin entschied sich laut Sky Sport jedoch für einen Verbleib bei Chelsea und wird einen Fünfjahresvertrag bei den Blues unterschreiben. Unter anderem soll ihn der Fokus auf junge Spieler unter Coach Frank Lampard von einem Verbleib überzeugt haben.

BVB: Droht bei Marco Reus nun sogar eine OP?

Borussia Dortmund muss für den Saisonendspurt aller Voraussicht nach auf Marco Reus verzichten, Wie der kicker berichtete, verschwieg der Klub einen Sehnenanriss im Adduktorenbereich des 31-Jährigen, weshalb sich die im Voraus kalkulierte Ausfallzeit von vier Wochen auf mittlerweile vier Monate verlängert hat.

"Die konservative Behandlungs-Methode ist bei einer solchen Verletzung der Standard. Im Normalfall dauert es um die drei Monate - im schlimmsten Fall kann es aber auch vier bis fünf Monate dauern. Wichtig ist, dass die Sehne komplett ausheilt, ansonsten entstehen häufig Folgeverletzungen", sagte nun der Berliner Sportmediziner Dr. Thorsten Dolla gegenüber der Bild.

Anders sieht es der Kölner Uni-Professor für Prävention und Rehabilitation, Dr. Ingo Froböse: "Eine OP ist bei dieser Art von Verletzung, wie sie bei Marco Reus vorliegt, vielleicht der bessere und schnellere Weg, als mit einer konservativen Behandlung ans Ziel zu kommen."

BVB: Salzburg-Sportdirektor äußert sich zu Marsch-Gerüchten

Salzburg-Coach Jesse Marsch soll Gerüchten zufolge auf der Liste möglicher Nachfolgekandidaten für Lucien Favre bei Borussia Dortmund stehen. Diesen Spekulationen hat RB-Sportdirektor Christoph Freund nun eine Absage erteilt.

"Es ist schön, wenn wieder gemunkelt wird, dass ein Trainer von uns bei so einem großen Verein gehandelt wird", so der 42-Jährige gegenüber Sky. Dennoch sei der Abgang Marschs "aktuell kein Thema".

Auf Nachfrage betonte Freund außerdem, dass es keine Ausstiegsklausel im Vertrag gebe und sich auch niemand vom BVB gemeldet habe.

Borussia Dortmund: Mario Götze wird Vater

BVB-Star Mario Götze und Freundin Ann-Kathrin Brömmel sind zum ersten Mal Eltern geworden. Der Mittelfeldspieler gab am Montag via Instagram bekannt, dass seine Ehefrau bereits am Freitag einen Sohn zur Welt gebracht hat.

Wie Götze schreibt, sind sowohl Kind als auch Mutter wohlauf. Das Paar ist seit 2018 verheiratet und hatte via Instagram mit dem Slogan "Three is a family" die anstehende Geburt ihres ersten Kindes verkündet. Auch verriet der 28-Jährige, dass sein Sohn den in Deutschland eher ungewöhnlichen Namen "Rome" erhält.

Dotmund: Das Bundesliga-Restprogramm

SpieltagGegnerH/A
31Fortuna DüsseldorfA
321. FSV Mainz 05H
33RB LeipzigA
34TSG HoffenheimH
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung