Fussball

Historische Bestmarke: Paderborns Klaus Gjasula sieht 14. Gelbe Karte

SID
Klaus Gjasula (r.) hat im Spiel gegen Hoffenheim (1:1) den Fuß zu hoch. Gelb sah der Paderborner aber für eine andere Aktion.

Der Kapitän des Bundesligisten SC Paderborn, Klaus Gjasula, hat sich durch seine 14. Gelbe Karte in die Geschichtsbücher im Fußball-Oberhaus eingetragen. Noch nie hatte ein Spieler in der Bundesliga nach 27 Partien mehr Verwarnungen auf dem Konto als Gjasula.

Der Mittelfeldspieler hatte in der 61. Minute Gegenspieler Ilhas Bebou von der TSG Hoffenheim umgegrätscht und wurde von Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus folgerichtig verwarnt.

Den ewigen Rekord für die meisten Karten in einer Saison hält Tomasz Hajto, der in der Saison 1998/99 im Trikot des MSV Duisburg 16-mal Gelb gesehen hatte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung