Fussball

Bundesliga: Corona-Testungen im Überblick

SID
Am Donnerstag werden die deutschen Profifußballer wohl erstmals auf das Coronavirus getestet.

Die Bundesliga strebt eine baldige Wiederaufnahme der Saison an, dafür testen alle Bundesligisten ihre Angestellten in regelmäßigen Abständen auf COVID-19. Hier ist der Überblick über die bisher veröffentlichten Resultate.

Bayern München: Die Tests am Freitag haben allesamt negative Ergebnisse gebracht, teilte der Rekordmeister am Montag mit.

Borussia Dortmund: Die Dortmunder erklärten am Sonntag, dass die Tests keinen positiven Befund auf COVID-19 erbracht haben.

RB Leipzig: Die Leipziger wollten sich auf SID-Anfrage nicht zu Testergebnissen äußern.

Borussia Mönchengladbach: Die Gladbacher wollten sich auf SID-Anfrage nicht zu Testergebnissen äußern.

Bayer Leverkusen: Die Leverkusener vermeldeten am Samstag, dass alle Tests bei Spielern und Betreuern negativ ausgefallen seien.

Schalke 04: Nach Informationen der WAZ ergaben die Tests keinen positiven Befund auf COVID-19.

1. FC Köln: Zweite Testrunde fällt negativ aus

VfL Wolfsburg: Auf SID-Anfrage wurde mitgeteilt, dass alle bisherigen Test bei Spielern und Betreuern negativ waren.

SC Freiburg: Die Freiburger teilten am Sonntag auf SID-Anfrage mit, dass alle Tests bei Spielern und Betreuern negativ ausgefallen seien.

TSG Hoffenheim: Bei der TSG fielen nach kicker-Informationen alle Tests bei Spielern und Betreuern negativ aus.

1. FC Köln: Bei den Kölnern wurden am vergangenen Donnerstag zwei Spieler und ein Physiotherapeut positiv getestet. Die Betroffenen wurden für zwei Wochen in Quarantäne geschickt. Am Montag wurde das Ergebnis der zweiten Testrunde vom FC veröffentlicht: alle Analysen waren negativ. Das Kleingruppentraining wird zunächst fortgesetzt.

Union Berlin: Union teilte am Sonntag auf SID-Anfrage mit, dass alle Tests bei Spielern und Betreuern negativ ausgefallen seien.

Eintracht Frankfurt: Alle Tests negativ

Eintracht Frankfurt: Die Frankfurter vermeldeten am Samstag, dass alle Tests bei Spielern und Betreuern negativ ausgefallen seien.

Hertha BSC: Der Hauptstadtklub wollte sich auf SID-Anfrage nicht zu Testergebnissen äußern.

FC Augsburg: Der FCA äußerte sich auf SID-Anfrage nicht!

FSV Mainz 05: Die Rheinhessen geben auf SID-Anfrage bekannt, dass es keine Stellungnahme gibt.

Fortuna Düsseldorf: Die Düsseldorfer wollten sich auf SID-Anfrage nicht zu den Testergebnissen äußern. Nach Informationen der Rheinischen Post waren alle Testergebnisse negativ.

Werder Bremen: Laut einer offiziellen Mitteilung vom Samstag sind bis dahin alle Tests von Spielern und Betreuern negativ ausgefallen.

SC Paderborn: Zwei Testreihen bei den Profis ergaben nach Angaben des SCP "durchweg negative Testergebnisse". Paderborn stieg am Nachmittag wieder in das Mannschaftstraining ein.

Diese Klubs vermeldeten durchweg negative Corona-Tests

Klub vermeldete negative Tests
1. FC Köln
Bayer Leverkusen
Borussia Dortmund
FC Bayern München
Werder Bremen
Eintracht Frankfurt
Union Berlin
VfL Wolfsburg
SC Freiburg
Medien vermeldeten negative Tests
TSG Hoffenheim
FC Schalke 04
Fortuna Düsseldorf
Keine Angaben
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
Hertha BSC
SC Paderborn
FC Augsburg
FSV Mainz 05
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung