Fussball

Bundesliga: Bundestrainer Löw lobt Geisterspiel-Niveau

SID
Daumen hoch für ansprechende Spiele: Bundestrainer Joachim Löw findet Gefallen am Geisterspiel-Niveau der BUndesliga.

Bundestrainer Joachim Löw hat sich vom Spielniveau der Fußball-Bundesliga nach der langen Corona-Unterbrechung "positiv überrascht" gezeigt. "Es hat für mich einen positiven Effekt gehabt, dass die Spieler top motiviert aus dieser langen Pause kamen und ohne Zuschauer das Gleiche an den Tag legen als wenn 80.000 im Stadion wären", sagte Löw in einem Video-Interview auf der DFB-Homepage.

Zugleich gab er zu, dass Geisterspiele auch gewöhnungsbedürftig seien: "Fußball ohne Emotionen auf den Rängen, auf den Tribünen, von den Fans, das ist natürlich schon etwas anderes." Umso beeindruckter zeigte Löw sich von der "Einstellung" der Spieler auf dem Platz: "Man spürt, die Spieler haben wieder Lust auf Wettkämpfe."

Der 60-Jährige hob zudem die deutsche "Vorreiterrolle" hervor. Was das Konzept und die Sicherheitsmaßnahmen für die Gesundheit betrifft, sei der Fußball in Deutschland "in Europa führend gewesen".

Nach dem 1:0 des FC Bayern im Spitzenspiel bei Borussia Dortmund am vergangenen Dienstag ist der Rekordmeister im Titelrennen nach Löws Ansicht nicht mehr einzuholen. "Dafür sind sie zu konzentriert aus der Pause gekommen und unter Hansi Flick wirklich zu einem Team geworden, das Selbstvertrauen ausstrahlt", sagte der Bundestrainer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung