Fussball

FC Augsburg: Stefan Reuter erwartet sinkende Transfersummen

SID
Stefan Reuter vom FC Augsburg fordert eine Vorbereitungszeit nach der Coronapause.

Manager Stefan Reuter vom FC Augsburg rechnet mit deutlichen Auswirkungen der Coronakrise auf den Fußball. Vor allem Ablösesummen und Gehälter der Spieler werden laut Reuter sinken. Größere Transfers mit dem FCA schloss er aus.

"Ablösesummen und Gehälter werden sicherlich sinken", sagte Reuter der Augsburger Allgemeinen. Bedeutende Transfers des FCA schloss er dennoch aus.

"Wir haben aber vor dieser Saison viele Transfers getätigt. Daher wird es nach dieser Saison keinen großen Umbruch geben, sondern höchstens punktuelle Anpassungen."

Zudem sei ein Scouting derzeit nur mit Hilfe von Videos möglich, sagte Reuter: "Wir schauen viele Videos von Spielern, aber auch viele Spiele."

Schon jetzt freue er sich auf die Rückkehr zur Normalität. "Daher ist mein Wunsch, dass wir die Saison zu Ende spielen können", sagte der 53-Jährige.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung