Marc-Andre ter Stegen: Diese Spieler liefen bei seinem Bundesliga-Debüt auf

 
Marc-Andre ter Stegen feiert am heutigen Donnerstag, den 30. April, seinen 28. Geburtstag. Anlässlich dessen blickt SPOX auf sein Bundesliga-Debüt am 10. April 2011 zurück und zeigt Euch die damaligen Aufstellungen beim 5:1-Sieg über Köln.
© imago images
Marc-Andre ter Stegen feiert am heutigen Donnerstag, den 30. April, seinen 28. Geburtstag. Anlässlich dessen blickt SPOX auf sein Bundesliga-Debüt am 10. April 2011 zurück und zeigt Euch die damaligen Aufstellungen beim 5:1-Sieg über Köln.
Am 29. Spieltag der Saison 2010/11 war der 1. FC Köln zu Gast bei Borussia Mönchengladbach. Der nominelle Stammkeeper Logan Bailly musste verletzt pausieren und so kam der damals 18-jährige Marc-Andre ter Stegen zu seinem ersten Einsatz.
© imago images
Am 29. Spieltag der Saison 2010/11 war der 1. FC Köln zu Gast bei Borussia Mönchengladbach. Der nominelle Stammkeeper Logan Bailly musste verletzt pausieren und so kam der damals 18-jährige Marc-Andre ter Stegen zu seinem ersten Einsatz.
Borussia Mönchengladbach, TOR - Marc-Andre ter Stegen: Der deutsche Nationalkeeper wechselte nach vier Jahren in der Gladbach-Profimannschaft zum FC Barcelona. Dort ist er wegen seinen Paraden zu einem der besten Torhüter der Welt geworden.
© getty
Borussia Mönchengladbach, TOR - Marc-Andre ter Stegen: Der deutsche Nationalkeeper wechselte nach vier Jahren in der Gladbach-Profimannschaft zum FC Barcelona. Dort ist er wegen seinen Paraden zu einem der besten Torhüter der Welt geworden.
ABWEHR - Filip Daems: Der nun 41-Jährige beendete 2017 seine Fußball-Karriere in der zweiten belgischen Liga bei KVC Westerlo. Insgesamt spielte er zehneinhalb Jahre in Gladbach.
© getty
ABWEHR - Filip Daems: Der nun 41-Jährige beendete 2017 seine Fußball-Karriere in der zweiten belgischen Liga bei KVC Westerlo. Insgesamt spielte er zehneinhalb Jahre in Gladbach.
Dante: Der Brasilianer wechselte nach der Saison 2011/12 zum deutschen Rekordmeister nach München. Mit dem FC Bayern gewann er 2013 die Champions League und insgesamt vier deutsche Meisterschaften. Seit 2016 ist er Verteidiger bei OGC Nizza.
© getty
Dante: Der Brasilianer wechselte nach der Saison 2011/12 zum deutschen Rekordmeister nach München. Mit dem FC Bayern gewann er 2013 die Champions League und insgesamt vier deutsche Meisterschaften. Seit 2016 ist er Verteidiger bei OGC Nizza.
Martin Stranzl: Der ehemalige österreichische Nationalspieler beendete 2016 seine Karriere bei den Fohlen. Zwischendurch war er Gladbachs U-19-Co-Trainer. Heute ist er Individualtrainer der israelischen Nationalmannschaft.
© getty
Martin Stranzl: Der ehemalige österreichische Nationalspieler beendete 2016 seine Karriere bei den Fohlen. Zwischendurch war er Gladbachs U-19-Co-Trainer. Heute ist er Individualtrainer der israelischen Nationalmannschaft.
Tony Jantschke: Der 30-Jährige spielt auch aktuell noch für Borussia Mönchengladbach. Für ihn ist es die elfte Saison im Verein. 14 Einsätze in Bundesliga und Europa League stehen in der aktuellen Spielzeit auf seinem Konto.
© imago images
Tony Jantschke: Der 30-Jährige spielt auch aktuell noch für Borussia Mönchengladbach. Für ihn ist es die elfte Saison im Verein. 14 Einsätze in Bundesliga und Europa League stehen in der aktuellen Spielzeit auf seinem Konto.
MITTELFELD - Roman Neustädter: Nach seiner Zeit bei Mönchengladbach wechselte Neustädter zum FC Schalke 04. Es folgte die Station Fenerbahce, ehe er im Sommer 2019 ablösefrei nach Russland zu Dinamo Moskau ging.
© getty
MITTELFELD - Roman Neustädter: Nach seiner Zeit bei Mönchengladbach wechselte Neustädter zum FC Schalke 04. Es folgte die Station Fenerbahce, ehe er im Sommer 2019 ablösefrei nach Russland zu Dinamo Moskau ging.
Havard Nordveidt: Der Teilzeit-Sechser unterschrieb nach fünfeinhalb Jahren bei den Gladbachern einen Vertrag auf der Insel bei West Ham United. Danach kaufte ihn die TSG Hoffenheim. Von dort aus war er an Fulham verliehen, heute wieder TSG-Spieler.
© getty
Havard Nordveidt: Der Teilzeit-Sechser unterschrieb nach fünfeinhalb Jahren bei den Gladbachern einen Vertrag auf der Insel bei West Ham United. Danach kaufte ihn die TSG Hoffenheim. Von dort aus war er an Fulham verliehen, heute wieder TSG-Spieler.
Juan Arango: Die Karriere des Venezuelaners endete 2017, nachdem er sein letztes halbes Jahr in den Vereingten Staaten bei New York Cosmos verbrachte. Für Borussia Mönchengladbach traf er insgesamt 31-mal in 175 Pflichtspielen.
© getty
Juan Arango: Die Karriere des Venezuelaners endete 2017, nachdem er sein letztes halbes Jahr in den Vereingten Staaten bei New York Cosmos verbrachte. Für Borussia Mönchengladbach traf er insgesamt 31-mal in 175 Pflichtspielen.
Marco Reus: Aufgrund seiner überragenden Saison bei Gladbach wurde Reus zum Fußballer des Jahres 2012 gewählt. Daraufhin wechselte er zu Borussia Dortmund. Eine Verletzung hinderte ihn daran, beim WM-Sieg der Deutschen 2014 dabei zu sein.
© Getty
Marco Reus: Aufgrund seiner überragenden Saison bei Gladbach wurde Reus zum Fußballer des Jahres 2012 gewählt. Daraufhin wechselte er zu Borussia Dortmund. Eine Verletzung hinderte ihn daran, beim WM-Sieg der Deutschen 2014 dabei zu sein.
STURM - Mike Hanke: Nach Stationen in Freiburg und in der zweiten chinesischen Liga bei Beijing Renhe spielt Mike Hanke heute für den deutschen Landesligisten TuS Wiescherhöfen. Zwischenzeitlich pausierte der aktuell 36-Jährige sogar.
© imago images
STURM - Mike Hanke: Nach Stationen in Freiburg und in der zweiten chinesischen Liga bei Beijing Renhe spielt Mike Hanke heute für den deutschen Landesligisten TuS Wiescherhöfen. Zwischenzeitlich pausierte der aktuell 36-Jährige sogar.
Mohamadou Idrissou: Der Kameruner blieb nur eine Saison in Gladbach. Darauf folgten Wechsel zu anderen deutschen Klubs. Darunter Eintracht Frankfurt und der 1. FC Kaiserslautern. Seit Jahresbeginn läuft der 40-Jährige für SG Rot-Weiß Frankfurt auf.
© imago images
Mohamadou Idrissou: Der Kameruner blieb nur eine Saison in Gladbach. Darauf folgten Wechsel zu anderen deutschen Klubs. Darunter Eintracht Frankfurt und der 1. FC Kaiserslautern. Seit Jahresbeginn läuft der 40-Jährige für SG Rot-Weiß Frankfurt auf.
EINWECHSELSPIELER - Patrick Herrmann (73. Minute für Juan Arango): Der heute 29-Jährige spielt seit 2008 bei Borussia Mönchengladbach. In der Saison 2019/20 sammelte er in der Liga bisher 11 Scorerpunkte. Fünf Tore und sechs Assists.
© getty
EINWECHSELSPIELER - Patrick Herrmann (73. Minute für Juan Arango): Der heute 29-Jährige spielt seit 2008 bei Borussia Mönchengladbach. In der Saison 2019/20 sammelte er in der Liga bisher 11 Scorerpunkte. Fünf Tore und sechs Assists.
Thorben Marx (76. Minute für Mike Hanke): Der defensive Mittelfeldspieler blieb bis zum Ende seiner Profi-Karriere 2015 Borussia Mönchengladbach treu. Neben Gladbach spielte er auch bei Hertha BSC und Arminia Bielefeld.
© imago images
Thorben Marx (76. Minute für Mike Hanke): Der defensive Mittelfeldspieler blieb bis zum Ende seiner Profi-Karriere 2015 Borussia Mönchengladbach treu. Neben Gladbach spielte er auch bei Hertha BSC und Arminia Bielefeld.
Michael Fink (83. Minute für Havard Nordveit): Auf seine halbjährige Leihe bei den Fohlen folgten mehrere Klubwechsel. Heute ist Fink als Spielertrainer beim FC Hanau 93 in der Hessenliga aktiv.
© imago images
Michael Fink (83. Minute für Havard Nordveit): Auf seine halbjährige Leihe bei den Fohlen folgten mehrere Klubwechsel. Heute ist Fink als Spielertrainer beim FC Hanau 93 in der Hessenliga aktiv.
TRAINER - Lucien Favre: Nach seiner Zeit in Gladbach folgte ein Job bei OGC Nizza. Seit Sommer 2018 ist der Schweizer Trainer bei Borussia Dortmund.
© imago images
TRAINER - Lucien Favre: Nach seiner Zeit in Gladbach folgte ein Job bei OGC Nizza. Seit Sommer 2018 ist der Schweizer Trainer bei Borussia Dortmund.
1. FC Köln, TOR - Michael Rensing: Der ehemalige FC-Bayern-Torwart verließ 2012 die Kölner und wechselte ablösefrei zu Bayer Leverkusen. Seit 2013 steht er bei Fortuna Düsseldorf zwischen den Pfosten. Im Sommer wird er jedoch den Verein verlassen.
© getty
1. FC Köln, TOR - Michael Rensing: Der ehemalige FC-Bayern-Torwart verließ 2012 die Kölner und wechselte ablösefrei zu Bayer Leverkusen. Seit 2013 steht er bei Fortuna Düsseldorf zwischen den Pfosten. Im Sommer wird er jedoch den Verein verlassen.
ABWEHR - Christian Eichner: Der linke Verteidiger spielte sein letztes Fußballspiel 2014 für den MSV Duisburg. Heute ist der 37-Jährige Interimstrainer beim Zweitligisten Karlsruher SC.
© imago images
ABWEHR - Christian Eichner: Der linke Verteidiger spielte sein letztes Fußballspiel 2014 für den MSV Duisburg. Heute ist der 37-Jährige Interimstrainer beim Zweitligisten Karlsruher SC.
Youssef Mohamad: Der Libanese verabschiedete sich nach vier Jahren beim 1. FC Köln vom europäischen Fußball. Es folgten Stationen in den Vereinigten Arabischen Emiraten und im Libanon. 2018 beendete er seine Fußballer-Laufbahn.
© getty
Youssef Mohamad: Der Libanese verabschiedete sich nach vier Jahren beim 1. FC Köln vom europäischen Fußball. Es folgten Stationen in den Vereinigten Arabischen Emiraten und im Libanon. 2018 beendete er seine Fußballer-Laufbahn.
Pedro Geromel: Der 1,90 Meter große Verteidiger wechselte zunächst auf Leihbasis und dann fest zu Gremio Porto Alegre. Dort hat er einen Vertrag bis Ende 2021.
© getty
Pedro Geromel: Der 1,90 Meter große Verteidiger wechselte zunächst auf Leihbasis und dann fest zu Gremio Porto Alegre. Dort hat er einen Vertrag bis Ende 2021.
Miso Brecko: Sieben Jahre verbrachte Miso Brecko beim FC, ehe er 2015 für eine Ablöse von 500.000 Euro zum 1. FC Nürnberg wechselte. 2018 hing er schließlich seine Fußballschuhe an den Nagel.
© getty
Miso Brecko: Sieben Jahre verbrachte Miso Brecko beim FC, ehe er 2015 für eine Ablöse von 500.000 Euro zum 1. FC Nürnberg wechselte. 2018 hing er schließlich seine Fußballschuhe an den Nagel.
MITTELFELD - Adam Matuschyk: Drei Saisonen blieb der Pole dem 1. FC Köln erhalten. Danach ging er in die 3. Liga zu Eintracht Braunschweig. Zwischenzeitlich war er in seinem Heimatland aktiv. Heute spielt er für den Drittligisten KFC Uerdingen.
© getty
MITTELFELD - Adam Matuschyk: Drei Saisonen blieb der Pole dem 1. FC Köln erhalten. Danach ging er in die 3. Liga zu Eintracht Braunschweig. Zwischenzeitlich war er in seinem Heimatland aktiv. Heute spielt er für den Drittligisten KFC Uerdingen.
Martin Lanig: Im Jahr 2012 verabschiedete sich Martin Lanig vom 1. FC Köln. Nächste Station war die SGE und danach bis zu seinem Karrierende 2015 APOEL Nikosia. Mit APOEL gewann er die zypriotische Meisterschaft.
© imago images
Martin Lanig: Im Jahr 2012 verabschiedete sich Martin Lanig vom 1. FC Köln. Nächste Station war die SGE und danach bis zu seinem Karrierende 2015 APOEL Nikosia. Mit APOEL gewann er die zypriotische Meisterschaft.
Mato Jajalo: Der bosnische Nationalspieler wechselte nach mehreren Leihen von Köln nach Kroatien zu HNK Rijeka. Es folgten Transfers zu den italienischen Klubs Palermo und Udinese, wo er auch heute noch spielt.
© imago images
Mato Jajalo: Der bosnische Nationalspieler wechselte nach mehreren Leihen von Köln nach Kroatien zu HNK Rijeka. Es folgten Transfers zu den italienischen Klubs Palermo und Udinese, wo er auch heute noch spielt.
STURM - Lukas Podolski: Köln-Legende Podolski verließ 2012 den Klub zum zweiten Mal. Der neue Verein hieß Arsenal. Von dort aus war er kurzfristig an Inter Mailand ausgeliehen. 2014 gewann er mit Deutschland die WM. Heute für Antalyaspor im Einsatz.
© getty
STURM - Lukas Podolski: Köln-Legende Podolski verließ 2012 den Klub zum zweiten Mal. Der neue Verein hieß Arsenal. Von dort aus war er kurzfristig an Inter Mailand ausgeliehen. 2014 gewann er mit Deutschland die WM. Heute für Antalyaspor im Einsatz.
Milivoje Novakovic: Der Slowene spielte von 2006 bis 2012 sechs Jahre für den 1. FC Köln. 2014 verabschiedete er sich nach zweifacher Leihe vom Klub in Richtung Japan. Seine Fußballerkarriere beendete er in seinem Heimatland bei NK Maribor.
© getty
Milivoje Novakovic: Der Slowene spielte von 2006 bis 2012 sechs Jahre für den 1. FC Köln. 2014 verabschiedete er sich nach zweifacher Leihe vom Klub in Richtung Japan. Seine Fußballerkarriere beendete er in seinem Heimatland bei NK Maribor.
Slawomir Peszko: Wechselte 2015 in sein Heimatland zu Lechia Gdansk, von wo aus er an Wisla Krakau verliehen wurde. Seit März 2020 ist er vereinslos.
© getty
Slawomir Peszko: Wechselte 2015 in sein Heimatland zu Lechia Gdansk, von wo aus er an Wisla Krakau verliehen wurde. Seit März 2020 ist er vereinslos.
EINWECHSELSPIELER - Adil Chihi (46. Minute für Mato Jajalo): Der Marokkaner stieg von der Kölner U19 zur Profimannschaft auf. 2014 wechselte er nach acht Jahren in Köln zum FC Fulham. Mehrere Transfers folgten. Heute für FSV Duisburg aktiv.
© imago images
EINWECHSELSPIELER - Adil Chihi (46. Minute für Mato Jajalo): Der Marokkaner stieg von der Kölner U19 zur Profimannschaft auf. 2014 wechselte er nach acht Jahren in Köln zum FC Fulham. Mehrere Transfers folgten. Heute für FSV Duisburg aktiv.
Christian Clemens (70. Minute für Peszko): Das Kölner Eigengewächs lief für den Klub bis 2013 auf. Dann ging es zum FC Schalke. Von dort aus wurde er an Mainz 05 verkauft. Aktuell ist der 28-Jährige wieder im Kader des 1. FC Köln.
© getty
Christian Clemens (70. Minute für Peszko): Das Kölner Eigengewächs lief für den Klub bis 2013 auf. Dann ging es zum FC Schalke. Von dort aus wurde er an Mainz 05 verkauft. Aktuell ist der 28-Jährige wieder im Kader des 1. FC Köln.
Taner Yalcin (86. Minute für Lanig): Verließ den 1. FC Köln 2012, um für Istanbul Basaksehir aufzulaufen. In den folgenden Jahren wechselte er häufig, heute ist er vereinslos.
© getty
Taner Yalcin (86. Minute für Lanig): Verließ den 1. FC Köln 2012, um für Istanbul Basaksehir aufzulaufen. In den folgenden Jahren wechselte er häufig, heute ist er vereinslos.
TRAINER - Frank Schäfer: Seinen Trainerposten behielt Schäfer bis 2011. Dem 1. FC Köln blieb er jedoch weiterhin erhalten, indem er verschiedene Funktionen übernahm. Heute ist er Leiter der Nachwuchsabteilung bei Fortuna Düsseldorf.
© getty
TRAINER - Frank Schäfer: Seinen Trainerposten behielt Schäfer bis 2011. Dem 1. FC Köln blieb er jedoch weiterhin erhalten, indem er verschiedene Funktionen übernahm. Heute ist er Leiter der Nachwuchsabteilung bei Fortuna Düsseldorf.
1 / 1
Werbung
Werbung