Fussball

Werder Bremen: Berater bestätigt "viele Anfragen" und Interesse der SSC Neapel an Milot Rashica

Von SPOX
Milos Rashica stürmt noch für Werder Bremen.

Für Werder Bremens Stürmer Milot Rashica liegen laut Angaben seines Agenten Anfragen aus der Premier League, Bundesliga und der Serie A vor. Nek Capric, Mitarbeiter in Rashicas Beraterfirma ALF Sports GmbH, bestätigte dies bei Radio Marte und verriet darüber hinaus, dass Italiens Vizemeister SSC Neapel über Mittelsmänner Kontakt zu dem Angreifer aufgenommen habe.

Capric erklärte: "Es gibt Vermittler, die Kontakte zwischen den Parteien hergestellt haben. Wir wurden noch nicht direkt kontaktiert, aber wir wissen über das Interesse aus Neapel Bescheid. Wenn Napoli Milot will, müssen sie sich allerdings beeilen." Darüber hinaus gebe es "viele Anfragen aus der Premier League und der Bundesliga".

Rashica betonte zwar zuletzt immer wieder, sich zunächst auf den Kampf um den Klassenerhalt mit Werder konzentrieren zu wollen und noch nicht an seine mittelfristige Zukunft zu denken, dennoch brodelte die Gerüchteküche. In den vergangenen Wochen wurde der schnelle Linksaußen unter anderem mit Napoli, dem FC Liverpool, Milan, Borussia Dortmund, Schalke 04 und RB Leipzig in Verbindung gebracht. Im vergangenen Sommer lehnte Werder eine Offerte von Benfica für ihn ab.

Werder Bremen: Rashica-Abschied im Sommer wahrscheinlich

Rashicas Vertrag in Bremen läuft noch bis 2022. Angesichts der bislang erfolglosen Verhandlungen wegen einer Verlängerung und der sportlich prekären Situation der Grün-Weißen in der Bundesliga ist ein Abschied zur kommenden Saison aber wahrscheinlich. Capric bestätigte, dass er diesbezüglich aktuell die Augen offen halte: "In diesem Moment der Aussetzung der Meisterschaften schauen wir uns bereits um."

Im Januar 2018 wechselte Rashica für sieben Millionen Euro Ablöse von Vitesse Arnheim an die Weser. Dort entwickelte er sich nach kurzer Eingewöhnungszeit zum Stammspieler und Leistungsträger. In dieser Saison bringt es der kosovarische Nationalspieler auf zehn Tore und fünf Vorlagen in 24 Pflichtspieleinsätzen.

Dem SID sagte Rashica kürzlich mit Blick auf seine Zukunft: "Irgendwann möchte ich mich regelmäßig mit den besten Spielern der Welt messen und Jahr für Jahr Champions League spielen. Ich arbeite sehr hart dafür und weiß, dass ich das schaffen kann."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung