Fussball

SV Werder Bremen - News und Gerüchte: Kaufpflicht bei Ömer Toprak greift bei Klassenerhalt

Von SPOX
Toprak stand bei Werder lediglich zwölfmal auf dem Rasen.

Der vom BVB ausgeliehene Verteidiger Ömer Toprak bleibt offenbar nach Ende der Leihdauer bei Werder Bremen. Außerdem beginnen die Profis unter großen Vorsichtsmaßnahmen das Training mit dem Ball. Sportchef Frank Baumann glaubt derweil an große Veränderungen auf dem Transfermarkt. Alle News und Gerüchte zu Werder Bremen findet Ihr hier.

Werder Bremen: Toprak bleibt bei Klassenerhalt an der Weser

Die im Vertrag von Ömer Toprak festgelegte Kaufpflicht für Werder Bremen ist offenbar eingetreten. Dies berichten die Ruhr Nachrichten.

Im vergangenen August machte Werder die Leihe des damaligen BVB-Verteidigers perfekt, wobei der Verein mitteilte, dass eine Kaufverpflichtung mit hoher Wahrscheinlichkeit eintreten würde. Nun ist dies anscheinend der Fall.

Die Option sei an eine bestimmte Anzahl an Pflichtspielen gekoppelt, welche erreicht wurde. Toprak lief verletzungsbedingt bisher nur zwölfmal für die Norddeutschen auf, im DFB-Pokal Viertelfinale gegen Frankfurt verletzte sich der Innenverteidiger am Syndesmoseband.

Die Ruhr Nachrichten schreiben von einer 4,5 Millionen schweren Ablöse für den 30-jährigen, welche aufgrund der aktuellen Corona-Situation eine hohe finanzielle Hürde darstellt. Ob der Wechsel wirklich über die Bühne geht, hängt jedoch auch von der weiteren Leistung der Bremer in der Schlussphase der Bundesliga-Saison ab. Steigt Werder ab, greift die Kaufpflicht nämlich nicht und Toprak kehrt zum BVB zurück.

Derzeit liegen die Grün-Weißen auf dem 17. Platz der Tabelle und haben schon vier Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz, auf Platz 15 sind es bereits acht Zähler.

Werder trainiert unter großen Vorsichtsmaßnahmen

Nach der Erlaubnis des Bremer Senats dürfen die Profis von Werder Bremen wieder das Training am Weser-Stadion aufnehmen, müssen dabei aber einen 15-Punkte-Auflagenkatalog beachten.

Die Maßnahmen beinhalten unter anderem ein so genanntes Eingangs-Screening, bei dem jeder Akteur auf die COVID-19 Symptome vom Mannschaftsarzt getestet wird. Der Kabinentrakt und die Dusche dürfen ebenfalls nicht genutzt werden.

Sportchef Frank Baumann zeigte sich erleichtert über die Entscheidung des Bremer Senats: "Das ist aus sportlicher Sicht für uns eine positive Entscheidung durch den Innensenator und ein wichtiger Schritt, nachdem die Spieler in den letzten drei Wochen nahezu ausschließlich zu Hause trainiert haben. So können wir das Training für unsere Mannschaft wieder fußballspezifischer auf das Spiel ausrichten. Wir werden aber weiterhin ohne Körperkontakt trainieren und die Abstandsregelungen bei den Übungen einhalten."

Sportchef Frank Baumann: "Der Gesamtumsatz wird einbrechen"

Sportchef Baumann glaubt nicht, dass in Zukunft auf dem Transfermarkt exorbitante Summen fließen werden. Dies teilte er am Sonntag in der Sky-Sendung Wontorra - Allein zu Hause mit: "Ich bin absolut davon überzeugt, dass die Umsätze auf dem Transfermarkt in diesem Sommer zurückgehen werden. Die Anzahl der Transfers wird sich gar nicht so sehr verändern, glaube ich. Aber der Gesamtumsatz wird definitiv einbrechen", sagte der 44-Jährige, dessen Verein sich auf dieses Szenario vorbereitet.

"Viele Schnäppchenjäger werden unterwegs sein. Der Begriff Schnäppchen ist dabei aber sehr relativ. Es kann zum Beispiel ein Schnäppchen sein, dass man nicht mehr 100 Millionen für einen Spieler zahlt, sondern vielleicht nur noch 40 Millionen", meinter Baumann. Auf seiner Ebene sei es vielleicht so, "dass man keine drei Millionen an Ablöse mehr zahlen muss, sondern den Spielern vielleicht ablösefrei bekommt".

Außerdem fügte er hinzu, dass derzeit bei den Bremer ein harter Sparkurs angesichts der Corona-Krise gefahren werde. Es wurde bereits ein Investitionstopp in jeder Abteilung verhängt, der Verein erlebe aber eine große Solidaritätswelle: "Es gibt sogar U15-Spieler, die auf ihr Fahrtgeld verzichten, das ihnen zustehen würde."

Die Bundesliga-Tabelle nach dem 25. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2573:264755
2.Borussia Dortmund2568:333551
3.RB Leipzig2562:263650
4.Borussia M'gladbach2549:301949
5.Bayer Leverkusen2545:301547
6.Schalke 042533:36-337
7.Wolfsburg2534:30436
8.SC Freiburg2534:35-136
9.TSG Hoffenheim2535:43-835
10.1. FC Köln2539:45-632
11.1. FC Union Berlin2532:41-930
12.Eintracht Frankfurt2438:41-328
13.Hertha BSC2532:48-1628
14.FC Augsburg2536:52-1627
15.1. FSV Mainz 052534:53-1926
16.Fortuna Düsseldorf2527:50-2322
17.Werder Bremen2427:55-2818
18.SC Paderborn 072530:54-2416
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung