Fussball

Bayer Leverkusen - Jonathan Tah: Kai Havertz? "Darauf hat er nie Bock"

Von SPOX
Spielen seit 2016 gemeinsam bei den Profis von Bayer Leverkusen: Jonathan Tah und Kai Havertz.

Bayer Leverkusens Kai Havertz hat in Bezug auf die Trainingsinhalte offenbar ganz bestimmte Vorlieben, wie sein Mannschaftskollege Jonathan Tah im Gespräch mit DAZN und SPOX verraten hat.

"Also der, der nie Bock hat, Krafttraining oder irgendwie so etwas zu machen, ist Kai Havertz", sagte Tah im neuen Format DAZN Diaries. "Das ist immer lustig, wenn wir dann alle in den Kraftraum gehen. Der will einfach nur den Ball am Fuß haben. Der hat keine Lust, Krafttraining zu machen", führte der Innenverteidiger weiter aus.

Dennoch könne er die Vorlieben von Havertz, mit dem er auch in der deutschen Nationalmannschaft zusammenspielt, nachvollziehen. "Der liebt einfach den Ball so sehr. Ich kann ihn da auch verstehen", betonte der 24-Jährige und äußerte zudem mit einem Augenzwinkern die Vermutung, dass aus Havertz vielleicht doch noch "ein Schrank" werde.

Bayer Leverkusen: Aranguiz? "Alle haben von ihm geschwärmt"

Ein anderer Spieler habe bei ihm indes mit seinem Fleiß bleibenden Eindruck hinterlassen: "Charles Aranguiz war in der Zeit, als er verletzt war, besessen davon, gesund zu werden. Das war unglaublich", erklärte Tah: "Davon haben alle in unserer Reha-Abteilung geschwärmt." Auch Lars Bender sei "ein sehr fleißiger Kollege".

Tah war 2015 für 7,5 Millionen Euro vom Hamburger SV zur Werkself gewechselt, nachdem er zuvor eine Saison lang auf Leihbasis bei Fortuna Düsseldorf in der 2. Bundesliga Spielpraxis gesammelt und dabei überzeugt hatte. In Leverkusen ist Tah Stammkraft und debütierte im März 2016 in der Nationalmannschaft.

Vor der Weltmeisterschaft 2018 hatte Tah zum erweiterten Kader von Bundestrainer Joachim Löw gezählt, wurde jedoch von diesem gemeinsam mit Bernd Leno, Nils Petersen und Leroy Sane nicht für die WM nominiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung