Fussball

FC Schalke 04, News und Gerüchte: Omar Mascarell "geschockt" über Mitspieler

Von SPOX
Omar Macarell führt die Königsblauen als Kapitän aufs Feld, fällt jedoch bis mindestens Ende Mai aus.

Omar Mascarell zeigt sich beeindruckt aufgrund des Verhaltens seiner Mitspieler während der Corona-Krise. Schalke-Vorstand Jobst warnt in der derzeitigen Lage vor einer Ausgliederung. Ralf Fährmann trainiert wieder beim FC Schalke. Alle News und Gerüchte zu den Königsblauen gibt es hier.

FC Schalke 04: Mascarell beeindruckt von seinen Mitspielern

Schalke-Kapitän Omar Mascarell ist vom Verhalten seiner Mitspieler, die bis zum 30. Juni geschlossen auf 15 Prozent ihres Gehalts sowie Prämien verzichten werden, beeindruckt: "Es war das erste Mal für mich, dass ich mit den Jungs über so ein schwieriges Thema reden musste. Ich war fast ein bisschen geschockt, wie sehr alle mitgezogen haben. Das war ein wichtiges Zeichen", sagte Mascarell im Interview mit der Bild.

Für den ehemaligen Frankfurter sei dies jedoch eine Selbstverständlichkeit, um weiterhin alle Mitarbeiter des Vereins zu 100 Prozent bezahlen zu können, denn: "Viele Mitarbeiter verdienen nicht viel Geld, müssen aber ihre Miete pünktlich zahlen, Lebensunterhalt bestreiten. Als Fußballprofi dürfe man "nie die Lebensrealität aus den Augen verlieren". Deshalb sei auch ein weiterer Verzicht über den Juni hinaus denkbar, sollte es die Lage erfordern.

Mascarell, der bis vor kurzem in seiner Heimat Teneriffa weilte, erklärte, dass besonders die Situation in den spanischen Großstädten dramatisch sei: "Gesundheitlich und wirtschaftlich ist das ein harter Schock für das Land. Viele Menschen haben ihre Arbeit verloren. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Liga dort vor Juni starten kann. Dafür ist die Situation dort zu heftig."

Mascarell wechselte im Sommer 2018 für zehn Millionen Euro zum FC Schalke. Zuvor spielte der 27-Jährige zwei Jahre für Eintracht Frankfurt und wurde Pokalsieger mit den Hessen. Im Februar zog er sich einen Sehnenabriss im Adduktorenbereich zu und fällt voraussichtlich bis Ende Mai aus.

Omar Mascarell: Statistiken bei Real, Frankfurt und Schalke

VereinSpieleToreVorlagenGelbe KartenMinuten
FC Schalke 0445-383.658
Eintracht Frankfurt4521193.946
Real Madrid Castilla6174154.415

Schalke-Vorstand Jobst: Ausgliederung keine Lösung

Schalkes Marketingvorstand Alexander Jobst beschrieb die Lage auf Schalke zuletzt als "existenzbedrohend", sieht die Lösung der Krise jedoch nicht in einer Ausgliederung des Vereins. "Ich möchte davor warnen, eine Ausgliederung mit dem jetzigen Liquiditätsengpass zu koppeln oder in einen kausalen Zusammenhang zu stellen", sagte er dem kicker.

Trotzdem erwarte er, dass auf der nächsten Mitgliederversammlung auch eine mögliche Ausgliederung zur Sprache kommen wird. Denn als eingetragener Verein ist S04 deutlich dringlicher auf TV-Einnahmen angewiesen als zahlreiche Konkurrenten. Hinzu kommt die Abhängigkeit vom internationalen Wettbewerb, in dem S04 zuletzt allerdings nicht regelmäßig vertreten war. Im Geschäftsjahr 2019 führte dies zu einem Minus in Höhe von 26,1 Millionen Euro.

Jobst betonte, mit seinen dramatischen Worten "keine Ängste schüren" zu wollen und blickt zuversichtlich in die Zukunft, "wenn wir die Saison im Mai fortsetzen können". Zudem werde jedoch geprüft, "wo wir liquiditätssichernd einsparen können". Wie lange die Liquidität sichergestellt sei, wolle Jobst nicht prognostizieren.

FC Schalke 04: Fährmann trainiert trotz Leihe auf Schalke

Torhüter Ralf Fährmann ist wegen der Coronakrise vorzeitig zu Schalke 04 zurückgekehrt. Der 31-Jährige, der bis zum 30. Juni an den norwegischen Erstligisten Brann Bergen ausgeliehen ist, trainierte am Ostermontag bei einer Krafteinheit erstmals wieder bei den Königsblauen.

Da offen ist, wann in Norwegen wieder gespielt werden kann und Fährmann ohnehin ab 1. Juli wieder bei den Gelsenkirchenern unter Vertrag steht, kehrte er in seine Heimat zurück.

"Wir wollen ihn in die bestmögliche physische Verfassung bringen, sollte er bis zum 30. Juni noch einmal in Norwegen zum Einsatz kommen. Darüber hinaus ist Ralle ein Top-Charakter, der uns sportlich und menschlich in unserem Trainingsalltag guttun wird", sagte Schalke-Trainer David Wagner.

Fährmann, bis Anfang 2019 Nummer eins und Kapitän auf Schalke, hatte seinen Stammplatz an Alexander Nübel verloren. Im vergangenen Sommer wurde er an den englischen Premier-League-Aufsteiger Norwich City ausgeliehen, kam unter dem deutschen Trainer Daniel Farke aber nicht zum Zug.

Im März wechselte der langjährige Schalker Keeper auf Leihbasis nach Bergen, wo er in der Vorbereitung auch zum Einsatz kam. Wegen der Corona-Pandemie wurde der Saisonstart, der für Anfang April vorgesehen war, aber verschoben.

Schalke 04 kooperiert mit Onefootball

Schalke 04 ist eine Kooperation mit der Onlineplattform Onefootball eingegangen. Alle redaktionellen Inhalte, die der Verein auf seiner Homepage schalke04.de veröffentlicht, werden ab sofort auch in der App und auf der Website der Medienplattform zu sehen sein.

"Über Onefootball erreichen wir nicht nur unsere eigenen Fans, sondern sprechen zahlreiche neue Zielgruppen an. Diese Reichweite möchten wir nutzen, um noch mehr Menschen für Schalke 04 zu begeistern", sagte Alexander Jobst, Vorstand Marketing & Kommunikation bei den Königsblauen.

Monatlich erreicht Onefootball weltweit über 60 Millionen Fußballfans und ist damit die beliebteste Medienplattform für junge Fans. "Die Einbindung offizieller Klub-Inhalte in unser Content-Angebot ist ein weiterer Meilenstein in unserer Produktentwicklung, und wir freuen uns, in naher Zukunft weitere Vereine in unserem Klub-Netzwerk begrüßen zu können", kommentierte Onefootball-Gründer Lucas von Cranach die Zusammenarbeit mit S04.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung