Fussball

Eintracht Frankfurt - News und Gerüchte: Eintracht-Stürmer Bas Dost Dost will "im Mai wieder losballern"

Von SPOX
Bas Dost zeigt sich trotz der anhaltenden Corona-Pandemie optimistisch.

Bas Dost ist für eine Beendung der aktuell pausierten Saison. Außerdem träumt der Stürmer von Eintracht Frankfurt weiterhin von der Europa League. Alle News und Gerüchte zur SGE im Überblick.

Eintracht Frankfurt - Dost für Beendung der Saison

Eintracht Frankfurts Stürmer Bas Dost hat sich für eine Beendigung der aktuell pausierenden Saison ausgesprochen. Es sei die "richtige Entscheidung", vorerst ohne Zuschauer zu spielen, sagte Dost in einer Videokonferenz: "Wir müssen die Saison fertigspielen". Auch, wenn dies "schwer zu kapieren ist. Aber es gibt genügend andere Jobs, wo es auch weitergeht."

Der Nierderländer verriet außerdem, dass er aufgrund seiner vielen Verletzungen zuletzt nachdenklich gewesen sei. Er wolle endlich wieder seinem Job, Tore zu schießen, nachkommen. "Denn das ist genau das, was ich will. Spielen - und im Mai wieder losballern."

Der 30-Jährige lässt sich von der Coranakrise zudem nicht herunterziehen. Der Stümer, der mit seinem Team zwei Wochen unter Quarantäne stand, zieht das Positive aus der Situation. "Das Geile ist, dass richtig schönes Wetter ist. Momentan weißt du auch nicht mehr, was du tun musst", sagte Dost und lobte sein näheres Umfeld hinterher: "Ich habe einen schönen Garten und eine geile Nachbarschaft, wo ich mich mit denen Leuten unterhalte, weit auseinander natürlich. Das macht wenigstens Spaß!"

Darüber hinaus äußerte der Torjäger ein klares Ziel für die restliche Saison. "Mein Wunsch ist, dass wir jedes Spiel gewinnen und noch die Europa League schaffen. Ich glaube noch daran", sagte Dost. Die SGE befindet sich in der Tabelle aktuell auf dem zwölften Platz. Auf die Europa-League-Ränge hat Frankfurt einen Rückstand von neun Punkten.

Eintracht Frankfurt: Kann Kostic gehalten werden?

Die Eintracht machte zuletzt keinen Hehl daraus, dass es schwierig wird, Filip Kostic zu halten. Der Leistungsträger steht bei einigen Top-Klubs auf dem Zettel. Doch aufgrund der Corona-Pandemie hat sich das Blatt offenbar gewendet. Wie die Sport Bild berichtet, gibt es inzwischen eine "realistische Option, dass Kostic zumindest bis 2021 in Frankfurt bleibt". Demnach wisse der Serbe, dass sich seine Chancen auf einen Wechsel durch die Coronakrise verringert haben.

Dass ein Klub die kolportierte Ablösesumme von 50 Millionen aufbringen kann und will, gilt in diesen Zeiten als eher unwahrscheinlich. Kostics Vertrag in Frankfurt läuft noch bis 2023.

Bundesliga: Die Tabelle vor der Zwangspause

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2573:264755
2.Borussia Dortmund2568:333551
3.RB Leipzig2562:263650
4.Borussia M'gladbach2549:301949
5.Bayer Leverkusen2545:301547
6.Schalke 042533:36-337
7.Wolfsburg2534:30436
8.SC Freiburg2534:35-136
9.TSG Hoffenheim2535:43-835
10.1. FC Köln2539:45-632
11.1. FC Union Berlin2532:41-930
12.Eintracht Frankfurt2438:41-328
13.Hertha BSC2532:48-1628
14.FC Augsburg2536:52-1627
15.1. FSV Mainz 052534:53-1926
16.Fortuna Düsseldorf2527:50-2322
17.Werder Bremen2427:55-2818
18.SC Paderborn 072530:54-2416
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung