Fussball

BVB, News und Gerüchte - Erling Haaland spricht über Interesse anderer Klubs: "Ist immer nett"

Von SPOX
Erling Haaland spricht über Transfergerüchte um seine Person.

Erling Haaland hat sich zu den Transfergerüchten um seine Person geäußert. Zudem erklärt der 19-Jährige, warum er sich im Winter für einen Wechsel zu Borussia Dortmund entschieden hat. Außerdem hat Schwarzgelb offenbar Werder Bremens Milot Rashica auf der Liste. Alle News und Gerüchte zum BVB im Überblick.

BVB - Haaland über Transfergerüchte: "Ist immer nett"

Obwohl Erling Haaland erst im vergangenen Winter zu Borussia Dortmund gewechselt ist, kamen zuletzt immer wieder Gerüchte über einen Transfer im Sommer auf. Im Interview mit FourFourTwo äußerte sich der 19-Jährige nun über das Interesse von anderen Top-Klubs: "Es ist immer nett, wenn Klubs interessiert sind. Das heißt, man hat etwas richtig gemacht." Unter anderem werden Real Madrid und Manchester United Interesse an dem Angreifer nachgesagt.

Haaland war Anfang des Jahres für kolportierte 20 Millionen Euro von Red Bull Salzburg zum BVB gewechselt und unterschrieb einen Vertrag bis 2024. "Ich hatte von Anfang an ein gutes Gefühl bei Dortmund, deshalb bin ich hier", erklärte der Norweger. Aufgrund der Geschichte des Vereins und dem Umfeld sei der BVB die "beste Option" gewesen.

In elf Pflichtspielen im schwarzgelben Trikot erzielte Haaland zwölf Treffer. Ein Erfolg, der laut Haaland nicht selbstverständlich ist: "Der Start war absolut fantastisch und der Klub hat mir viel geholfen. Es ist nicht einfach, mitten in der Saison an einen neuen Ort zu kommen. Ich fühle mich schon zuhause."

Borussia Dortmund wohl in Kontakt mit Rashica

Borussia Dortmund hat offenbar Kontakt mit Werder Bremens Milot Rashica aufgenommen, um über einen möglichen Wechsel zu verhandeln. Das berichtet der Spiegel. Allerdings hat der BVB laut des Berichts große Konkurrenz im Werben um den Offensivmann. Mit West Ham United, Aston Villa, den Wolverhampton Wanderers und dem FC Liverpool sollen sich gleich vier Premier-League-Vereine über Rashicas Wechselabsichten informiert haben.

Der 23-Jährige hat noch einen Vertrag bis 2022, soll aber über eine Ausstiegsklausel von 38 Millionen Euro verfügen. Zuletzt hatte Nek Capric, Mitarbeiter von Rashicas Beraterfirma ALF Sports GmbH, bestätigt, dass auch der SSC Neapel an seinem Klienten Interesse hat. "Wenn Napoli Milot will, müssen sie sich allerdings beeilen", sagte er bei Radio Merte. Laut Capric gebe es "viele Anfragen aus der Premier League und der Bundesliga" für Rashica.

BVB: Hakimi organisiert Fortnite-Turnier

Achraf Hakimi engagiert sich in Zeiten der Coronakrise für Familien in Getafe. Der Verteidiger organisiert für diesen Zweck ein Fortnite-Turnier (Videospiel). Unter anderem wird Ex-Teamkollege Paco Alcacer an dem Turnier am kommenden Donnerstag teilnehmen. Auch der belgische Nationalkeeper Thibaut Courtois hat bereits zugesagt. Influencer und YouTuber zählen ebenfalls zu den Teilnehmern.

Hakimi spielte im Kindesalter für einen Klub aus Getafe, ehe er in die Jugendabteilung von Real Madrid wechselte. Dort hat steht er noch heute unter Vertrag, ist aber noch bis zum Saisonende an Borussia Dortmund ausgeliehen.

BVB in der Bundesliga auf Platz zwei

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München2573:264755
2.Borussia Dortmund2568:333551
3.RB Leipzig2562:263650
4.Borussia M'gladbach2549:301949
5.Bayer Leverkusen2545:301547
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung